FANDOM



Kaliber .38 Special der "Klassiker": Bei dem Kaliber .38 Spezial handelt es sich um eine typische Revolvermunition und wurde ab 1902 angeboten. Lange Zeit war diese Munition bei der US Polizei und später dem FBI das Standardkaliber und ist heute noch weit verbreitet. Während das FBI fast immer den fünfschüssigen Smith and Wesson "Chief Special", SW Model 36 mit Lauflängen zwischen 2 und 3 Zoll nutzte (von Colt gab es das Gegestück "Colt Detective Special) waren den normalen Streifenbeamten die 4 Zoll Variante mit 6 Schuss vorbehalten, wie z.B. Colt Official Police oder SW Model 10 HB. Patronen des Kalibers .38 Special lassen sich auch aus Revolvern des Kalibers .357 Magnum sowie entsprechenden Unterhebelrepetiergewehren verschießen. In Deutschland wurden zweitweise von SEKs, MEKs und der GSG 9 Revolver im Kaliber .38 Spec. verwendet, diese wurden aber i.d.R. von der leistungsstärkeren Revolvern im Kaliber .357 Magnum abgelöst.

Im Gegensatz zu den populäreren Kaliber .357 Magnum ist die .38 Sepc. "gutmütiger" im Schußverhalten und dürfte auch einen Anfänger nicht vor unüberwindbare Hürden stellen. Neben Vollmantelgeschossen ist die 38er auch mit Wadcutter- (Scheibenpatronen für den Schießsport), Teilmantel- oder Schrotgeschossen, sowie reinen Bleigeschossen erhältlich. Weibliche Mitglieder der US-Militär Polizei (MP) waren mit Revolvern SW Model 10 bewaffnet, das Kaliber 38er aber als "Damenkaliber" zu bezeichnen, kann nur von einem völlig durchgeknallten und ahnungslosen Macho kommen. Die Leistung der Patrone bei entsprechender Treibladung liegt durchaus im Bereich des Kaliber 9 x 19 mm (9 mm Parabellum) bzw. .45 Colt und ist alles andere als harmlos. Zudem gibt es dieses Kaliber auch in einer stärker geladenen Ausführung, erkennbar an der Bezeichnung "+P". Wer eine Waffe des Kalibers .38 Spec. nicht gebrauchen kann, hat irgendwie ein Luxusproblem.

220px- 38 Special

Zum Vergleich Bei den Werten handelt es sich teilweise um mittlere Werte. Energie und Geschwindigkeit sind abhängig von der Treibladung, dem Geschossgewicht und der Lauflänge. Behandelt werden die häufigsten Revolverkaliber

Bezeichnung Durchmesser Geschoss Patronenlänge Patronenboden Durchmesser Geschwindigkeit Geschossenergie
.38 Special 8,99 - 9,09 mm 39,00 mm 11,18 mm 220 - 470 m/sec. 247 - 680 J
.357 Magnum 9,04 - 9,09 mm 40,39 mm 11,28 mm 320 - 590 m/sec. 680 - 1200 J
. 44 Magnum 10,87–10,92 mm 40,18 mm 13,06 mm 300 - 500 m/sec. 985 - 1500 J
.45 Colt 11,2 - 11,45 mm 40,5 mm 13,00 mm 290 - 404 m/sec. 620 - 1718 J



Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.Juli 2016 um 09:06 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki