FANDOM



Das Kaliber .50 Action Express, auch als .50 A.E. bezeichnet, wurde speziell für die IMI Desert Eagle 1988 entwickelt und war ab 1990/1991 käuflich zu erwerben. Es handelt sich bei diesem Kaliber aktuell um das leistungsstärkste Kaliber für eine Pistole. Leistungsstärkere Patronen für Kurzwaffen sind dann lediglich als Revolverkaliber, z.B. .454 Casull oder .500 S&W, erhältlich. Der Boden der Patrone ist identisch mit der .44 Magnum, nach Austausch des Laufes und Verwendung entsprechender Magazine kann also eine 44er-Eagle entsprechend umgerüstet werden, die Magazinkapazität nimmt aber um eine Patrone ab.

Zum Vergleich:

Bezeichnung Durchmesser Geschoss Patronenlänge Patronenboden Durchmesser Geschwindigkeit Geschossenergie
. 44 Magnum 10,87–10,92 mm 40,18 mm 13,06 mm 300 - 500 m/sec. 985 - 1500 J
.50 Action Express 12,73 mm 40,89 mm 13,06 mm 400 m/sec. 1750 - 2160 J

Über Sinn oder Unsinn solcher Monsterkaliber bei Pistolen oder Revolvern kann man streiten, denn die Beherrschbarkeit einer Waffe wird dadurch nicht vereinfacht. Nach dem Motto "Hau drauf und Schluss" oder als Fangschusskaliber, sofern man nicht einem Blauwal das Hirn rauspusten will, ist auch mit anderen handelbareren Kalibern möglich. Ab einer bestimmten Größe des Wildes ist das Gewehr besser zu handeln und hat noch mehr Dampf. Elefanten und Büffel verstecken sich recht selten im Gebüsch und zur normalen Nachsuche muss man keine "Zimmerflak" solchen Ausmaßes mitschleifen, sofern man gewisse Veranlagungen nicht hat. Nicht zu unterschätzen ist der Rückstoß, man kann sich mit so einem Gerät selbst verletzen oder schlicht selbst ausknocken. Gefechte im Dauergebrauch machen auch keinen Spaß. Die Kosten für solche "Artillerie-Patronen" sind "herzhaft", was einer weiten Verbreitung entgegensteht. Wer so eine "Gaudiwaffe" besitzt und damit umgehen kann, wird für die Praxis auch eher zu "normalen" Pistolen oder Revolvern greifen. Anfänger sollten schlichtweg die Finger davon lassen. Die sind i.d.R. erst mal mit einer .357 Magnum überfordert.

Makaber ausgedrückt, im Falle des Falles sich selbst so ein Ding für einen Schuss an den Schädel zu halten schließt den weiteren Gebrauch aus. Täglich ein bis zwei Zombies gehen auch noch. Aber ein 2 kg Monstrum samt eines gewöhnungsbedürftigen Kalibers dauerhaft mitschleifen, warum sich selbst das Leben im wahrsten Sinne des Wortes schwer machen. Wer immer noch nicht überzeugt ist: Alleine das Geschoss wiegt je nach Ausführung fast 20 Gramm, soviel wie knapp 2 Patronen 9 x 19 mm oder eine .357er Magnum. Diese Knarren sind in der Regel auch deutlich leichter und häufiger aufzufinden. Der Begriff "Notwaffe" bekommt angesichts der aufgezeigten Dimensionen eine ganz neue Bedeutung.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.August 2016 um 14:37 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki