FANDOM


Aaron ist in Alexandria dafür verantwortlich, außerhalb der Siedlung nach neuen Mitgliedern zu suchen. Unterstützt wurde er dabei von seinem Freund Eric, doch in der Serie übernimmt Daryl bald diesen Posten. Zwischen Aaron und Rick entwickelt sich mit der Zeit eine gute Freundschaft.

Biografie Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Aaron wird als ein leutseliger, gutmütiger, abenteuerlustiger Kerl beschrieben. Obwohl er sich den größten Teil seines Lebens wie ein Außenseiter fühlt, ist er leidenschaftlich für Menschen und das Gute, das sie tun können. Er denkt nicht zweimal darüber nach, sich hineinzuversetzen Gefahr, wenn er glaubt, dass etwas Positives daraus entstehen kann.

Aaron war fast sein ganzes Leben lang misshandelt und geächtet worden, hauptsächlich weil er offen schwul war und auf die Homophobie von Menschen reagierte, einschließlich des Missbrauchs von seiner eigenen Mutter. Trotzdem sah Aaron immer das Gute in diesen Leuten, obwohl sie beleidigend waren. Er hat einen guten Charakter und sieht das Beste in jedem. Aaron ist sehr altruistisch und wollte immer Menschen helfen, was ihn dazu brachte, einer NGO beizutreten und die Menschen im Nigerdelta zu versorgen.

Neben seiner karitativen Persönlichkeit hat Aaron auch einen Sinn für Humor und Optimismus. Er zielt darauf ab, die Menschen mit ihm ruhig zu halten. Manchmal geht sein Humor über die Köpfe der Leute, aber er zielt immer noch darauf ab, dass die Leute die hellere Seite der Dinge sehen, so wie er es tut. Aaron unterstützte Daryls Status als Außenseiter und tröstete Maggie, als Glenn verschwand. Er fotografiert gern und sammelt Erinnerungsstücke von den Orten, die er besucht hat. Nach der Apokalypse begann er, Auto-Nummernschilder von jedem Staat zu sammeln, um ein Wandbild an einer Wand in seinem Haus zu schaffen.

Aaron liebt und kümmert sich extrem um Eric, seinen Freund. Beide waren Außenseiter, wurden mit Bigotterie behandelt und waren die einzigen Menschen auf der Welt, die sich verstanden. Beide arbeiteten zusammen, um Außenseiter für Alexandria zu rekrutieren und Nummernschilder für ihre Sammlung zu sammeln. Aaron ist bereit, viele Dinge zu tolerieren, aber eine Sache, die er nicht tolerieren kann, ist, dass Eric in irgendeiner Weise bedroht oder geschädigt wird. Er würde sogar zu Gewalt führen, gegen die er normalerweise verstoßen würde, wenn es bedeutete, Eric zu verteidigen und sich selbst in Gefahr zu bringen.

Nachdem Aaron die Gruppe von Rick Grimes nach Alexandria gebracht hatte, verband er und Eric eine enge Verbindung zu einem der Gruppenmitglieder, Daryl Dixon. Aaron sah, dass Daryl wie er und Eric ein Außenseiter für seine eigene Gruppe und Alexandria war und dass die Leute ihn fürchten, obwohl sie ihn nicht kennen. Wegen Erics Nahtod-Erfahrung ließ Aaron ihn in Rente gehen und gab Daryl die Position, so dass Eric in Sicherheit bleiben konnte und dass Daryl mehr herauskommen und er selbst sein konnte. Aarons Zuneigung gab Daryl den Vorsatz und war bereit, sich für Aarons Sicherheit zu opfern, damit er in Sicherheit war, wenn nichts anderes.

Vor der Apokalypse Bearbeiten

Washington, D.C. Bearbeiten

Aaron war schon in jungen Jahren offen homosexuell, was seine Mutter nicht akzeptierte und ihn daher zu einer Therapie zwang. Als Erwachsener engagierte Aaron sich politisch, wollte den Menschen aber lieber direkt helfen und ging mit einem Hilfsprojekt nach Liberia. Seine Aufgabe bestand darin, mit gefährlichen Leuten wie Warlords zu diskutieren und zu verhandeln. In Afrika lernte Aaron auch Eric kennen und lieben. Nach ihrer gemeinsamen Zeit beim Hilfsprojekt zogen sie nach D.C. und lebten zusammen, bis die Apokalypse begann.

In der Serie Bearbeiten

Nach dem Ausbruch wurde er gemeinsam mit Eric von Soldaten evakuiert und das Paar landete in Alexandria. Er half dabei die Mauern zu errichten und übernahm schließlich die Aufgabe weitere Leute für die Gemeinschaft zu rekrutieren. Dabei traf Aaron auf eine kleine Gruppe, welche sich nicht einlebte und kurze Zeit später verbannt wurde. Seit diesem Vorfall ist Aaron noch vorsichtiger, wenn er neue Leute nach Alexandria bringt, da sich dies nicht wiederholen soll.

Staffel 5 Bearbeiten

Aaron und Eric stoßen auf Ricks Gruppe, welche sie eine Weile beobachten und auch abhören. Nachdem sich Aaron sicher ist, dass es sich um gute Leute handelt, hinterlässt er ihnen Wasser auf der Straße. Am nächsten Tag nähert Aaron sich nach dem Sturm allein Maggie und Sasha, welchen er von sich erzählt und die ihn zu Rick bringen. Dort versucht er Rick durch die Fotos von Alexandria zu überzeugen, doch Rick schlägt ihn nieder und hält dies alles für eine Falle. Trotzdem versucht Aaron ihn weiterhin freundlich vom Gegenteil zu überzeugen und verrät der Gruppe, wo er den Wohnwagen abgestellt hat. Als Judith zu weinen beginnt, erzählt er Rick von dem Apfelmus in seinem Rucksack und isst trotz seiner Abneigung selbst etwas davon, damit Rick ohne weitere Bedenken seine Tochter damit füttert. 

Nachdem Michonne und die anderen mit dem Wohnwagen zurückkehren und Rick davon überzeugt haben sich die Stadt anzuschauen, will Aaron ihnen zunächst nicht die Lage von Alexandria verraten, führt sie aber dann doch, obwohl Rick darauf besteht eine andere Route zu nehmen. Sie fahren durch eine Herde Beißer, wodurch ihr Wagen nicht mehr funktioniert. Als Aaron das Signal einer Leuchtpistole sieht, verliert er seine Geduld und flieht er gefesselt, um seinem Freund zur Hilfe zu eilen. Dabei wird er von einem Beißer angegriffen, doch Glenn rettet ihn und zerschneidet die Fesseln. Gemeinsam retten sie Michonne und Rick, mit denen sie die Suche fortsetzen und schließlich Eric und die anderen finden. Aaron ist sehr erleichtert seinen Freund wiederzusehen und besteht darauf bei diesem zu bleiben, wovon sich Rick nur schwer überzeugen lässt. Am nächsten Tag brechen sie im Wohnwagen auf nach Alexandria und Aaron sorgt dafür, dass die Gruppe erstmal ihre Waffen nicht sofort abgeben muss und schickt Rick als ersten zu Deanna.

Aaron bittet Deanna nach der Aufnahme der Gruppe erstmal Daryl keine Aufgabe zuzuteilen, weil er sich ihn als neuen Partner für die Rekrutierung wünscht und folgt Daryl schließlich, als jener das Gelände verlässt. Daryl bemerkt seinen Verfolger schnell und die beiden freunden sich langsam an, als sie vergeblich versuchen ein Pferd zu retten. Aaron überredet Daryl dazu den Leuten eine Chance zu geben und den Versuch zu wagen auf die Willkommensparty zu gehen. Als Daryl am Abend doch nicht Deannas Haus betritt, lädt Aaron ihn zum Essen ein und Eric verrät unabsichtlich Aarons Plan. Unter vier Augen zeigt Aaron Daryl seine Garage mit dem Bike, welches er Daryl überlässt und jener stimmt schließlich zu Erics Aufgabe zu übernehmen.

Wenige Tage später brechen die beiden gemeinsam auf und finden im Wald zerstückelte Leichen sowie eine an einen Baum gefesselte Frau mit einem W auf der Stirn. Sie folgen den Spuren und entdecken später einen Mann im roten Poncho, welchen sie jedoch wieder aus den Augen verlieren. Während Daryl weiter nach guten Leuten suchen will, ist Aaron dafür ein verlassenes Gelände zu plündern, da sie auch Vorräte benötigen. So geraten sie in die Falle der Wölfe und können nur mit Mühe in ein Auto flüchten, welches von Beißern umzingelt wird. Aaron will sich freiwillig opfern, damit wenigstens Daryl der aussichtslosen Situation entkommen kann, was Daryl aber ablehnt. Sie beschließen gemeinsam einen Fluchtversuch zu wagen und Morgan Jones kommt ihnen zur Hilfe, wodurch ihnen die Flucht gelingt, aber Aarons Rucksack mit den Fotos zurückbleibt. Aaron bietet Morgan an mit nach Alexandria zu kommen und sie erreichen die Stadt, als Rick gerade Pete tötet.

Staffel 6 Bearbeiten

Aaron ist am Tag nach Petes Tod bei der Besprechung in Deannas Haus anwesend, als Rickden Versammelten von der Beißerherde im Steinbruch erzählt und seinen Plan vorstellt. Da Rick beschlossen hat, dass Aaron und Daryl aufgrund der letzten Vorkommnisse vorerst nicht wieder auf eine Rekrutierungsmission aufbrechen, hilft auch Aaron bei den Vorbereitungen.

Während der Generalprobe befindet sich Aaron in Alexandria, als der Ort von den Wölfen angegriffen wird. Die schwer verwundete Holly bringt Aaron gemeinsam mit Eric und Rosita zu Denise. Während Eric in der Krankenstation bleibt, gehen Aaron und Rosita gemeinsam wieder hinaus, um so viele Wölfe wie möglich auszuschalten. So entdeckt Aaron auch, dass einer der Wölfe im Besitz seines Rucksacks war und sie aufgrund der Bilder Alexandria gefunden haben.

Die Bewohner reagieren mit Unmut auf Rick nach dessen Rückkehr, da der Ort nun von Beißern umzingelt ist und es große Verluste beim Angriff der Wölfe gab. Aaron verteidigt Rick und gesteht, dass er die Schuld für den Angriff trägt. Als wenig später ein paar der Bewohner beginnen die Namen der Verstorbenen auf eine Wand zu schreiben, fühlt sich Aaron noch schlechter und bemerkt Maggie, welche Alexandria allein verlassen will, um nach Glenn zu suchen. Er beschließt ihr zu helfen und zeigt Maggie die Tunnel, welche unter Alexandria verlaufen. Gemeinsam versuchen sie so unter den Beißern durchzukommen, doch auch im Tunneln ist es nicht sicher. Als sie das Ende erreichen, befinden sich viele Beißer in der Nähe und während Aaron es trotzdem wagen will, ist Maggie dagegen. Aaron tröstet Maggie, als jene sich Vorwürfe macht und sie ihm von der Schwangerschaft erzählt. Sie kehren um und übernehmen zusammen eine Wachschicht in der Nacht. Maggie beschließt die Hoffnung nicht aufzugeben und entfernt mit Aarons Hilfe die Namen von Glenn und Nicholas von der Wand, während Aaron seinen eigenen Namen für das Baby vorschlägt.

Durch den Fall des Turms entsteht ein Loch in der Mauer und die Beißer strömen ins Innere. Aaron wird von Eric getrennt und findet Zuflucht in der Krankenstation. Als Rick mit dem angeschossenen Carl zur Krankenstation läuft, nimmt Aaron an, dass der Junge gebissen wurde, hört aber auf Denise, als jene ihnen befiehlt alles für eine Operation vorzubereiten. Rick übergibt ihnen den verletzten Carl und geht dann wieder nach draußen, um sich den Beißern zu stellen. Aaron und die anderen folgen ihm und sie töten so viele Beißer wie möglich, während sich ihnen immer mehr Bewohner anschließen. Die Rückkehr von Daryl, Abraham und Sasha bringt endgültig die Wende, sodass sie die Beißer besiegen können. Am nächsten Morgen sitzt Aaron gemeinsam mit Eric und den anderen vor der Krankenstation, als Carl erwacht.

Einige Wochen später erfährt die Gruppe durch Jesus von einer anderen Gemeinschaft und Rick ruft nach dem Besuch von Hilltop alle zu einer Besprechung zusammen. Dort erfahren sie von dem Deal die Saviors und Neganauszuschalten, während Alexandria im Gegenzug Vorräte erhält. Morgan setzt sich für eine friedliche Lösung ein, doch Aaron stimmt Rick zu, damit sich so ein Vorfall wie mit den Wölfen nicht wiederholt. Aaron gehört deshalb mit zu der Gruppe, welche die Saviors angreift und während zunächst alles nach Plan läuft, gelingt es einem der Saviors den Alarm auszulösen. Aaron gerät in einen Kampf mit einem Savior, den er für sich entscheiden kann und schon bald hat Ricks Gruppe gesiegt. Als sie im Tageslicht der Gelände erkunden und einen fliehenden Savior aufhalten, erfahren sie über Funk von einer Frau, dass sie Maggie und Carol gefangengenommen haben. Die Gruppe nimmt die Verfolgung auf und findet bald darauf die beiden Frauen, welche sich bereits selbst befreit haben.

Tage später kommt es in Maggies Schwangerschaft zu Komplikationen, weshalb Rick und ein paar andere sie zum Arzt nach Hilltop bringen wollen. Aaron besteht darauf die Gruppe zu begleiten, da er glaubt, dies Maggie schuldig zu sein und schon bald stößt die Gruppe auf Saviors, welche die Straße versperren. Sie versuchen einen anderen Weg zu finden, doch stoßen auf eine weitere Blockade. Die Saviors werfen einen Mann mit einer Kette um den Hals von einer Brücke und während Aaron versuchen will jene zu zerschießen, ist Rick sich sicher, dass dies nicht funktionieren kann und sie die Kugeln zudem noch benötigen. Sie treten erneut den Rückzug an und planen Maggie zu Fuß nach Hilltop zu bringen, während Eugene mit dem Camper als Ablenkung fungiert. Jedoch laufen sie den Saviors in eine weitere Falle und werden gezwungen sich mit weiteren Gefangenen aus Alexandria hinzuknien. Negan hält eine Rede und droht einen aus der Gruppe mit seinem Baseballschläger namens Lucille zu töten.

Getötete Opfer Bearbeiten

Diese Liste zeigt die Opfer, die Aaron getötet hat:

  • Buttons (aus Gnade)
  • Holly (Indirekt verursacht)
  • Shelly Neudermeyer (Indirekt verursacht)
  • Richards (indirekt verursacht)
  • Erin (indirekt verursacht)
  • Stacy (indirekt verursacht)
  • Michael (Indirekt verursacht)
  • Natalie Miller (Indirekt verursacht)
  • Bobby (indirekt verursacht)
  • Dinesh (indirekt verursacht)
  • Dan (indirekt verursacht)
  • Samantha (indirekt verursacht)
  • O'Hara (Indirekt verursacht)
  • Charlyne (Indirekt verursacht)
  • Jeffrey (Indirekt verursacht)
  • Park (indirekt verursacht)
  • Adrian (Indirekt verursacht)
  • Dino (Neben seinen Kameraden)
  • Mara (verursacht)
  • 2 unbekannte Personen
  • 2 unbekannte Wölfe (1 lebend und 1 vor der Wiederbelebung)
  • 2 unbekannte Alexandria-Safe-Zone Bewohner (Beißer)
  • Mindestens 6 unbekannte Saviours
  • 1 unbekannte Scavanger
  • Zahlreiche Beißer

BesonderheitenBearbeiten

  • Er hat ein sehr Freundliches und gepflegtes Auftreten.
  • Er hat die Gruppe vor Alexandria schon seit längerem beobachtet.
  • Er köpft einen Beißer mit einem gerade von einem Lieferwagen abmontierten Nummernschild aus Alaska.
  • Aaron ist homosexuell und in einer Beziehung mit Eric