FANDOM



Der Schmerz vergeht nicht. Man schafft nur Platz dafür.
Andrea

Andrea ist eine intelligente, geduldige junge Frau, der vor allem eines am Herzen liegt - das Wohlergehen ihrer jüngeren Schwester Amy. Diese ist zwölf Jahre jünger und die beiden hatten nicht immer eine gute Beziehung miteinander. Neben dem ist Andrea niemals um einen Spruch verlegen und hat niemals Angst vor einem Streit. Sie sagt, was sie meint und kann andere damit auch verletzen. Obwohl sie beide nicht wissen, was mit ihren Eltern geworden ist, haben sie keine große Hoffnung mehr, dass diese noch leben und so ist Amy die einzige Familie, die Andrea noch geblieben ist. Mit der Zeit ist Dale so etwas wie ihr Beschützer geworden und auch wenn sie manchmal etwas genervt von seiner beschützenden Art ist, so ist Andrea doch vor allem glücklich darüber, dass Dale für sie da ist.

Biografie Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Andrea ist stark, vorsichtig und mutig. Sie war sehr beschützend gegenüber ihrer jüngeren Schwester vor ihrem Tod. Andrea, die niemals vor einer Herausforderung oder einem Kampf zurückschreckt, ist stur, eigensinnig und in erster Linie daran interessiert, sich und diejenigen, denen sie am meisten am Herzen liegt, zu schützen. Ihre Nähe zu Amy beeinflusst sie direkt dazu, gegen Ende der ersten Staffel an Selbstmord zu denken und möglicherweise ihren Grund, Dale Horvath zu bestrafen, da sie ihm vorwirft, sie nicht so sterben zu lassen, wie sie es tun wollte, und weiterhin in der grausame postapokalyptische Welt zu leben.

Während der zweiten Staffel beginnt sie unabhängiger zu werden, auch wenn sie erwägt, die Gruppe zu verlassen und die Waffe, die ihr Vater ihr gegeben hat, behalten zu wollen, trotz Dales Missbilligung wegen ihres Mangels an Waffenwissen und ihrer kurzen Selbstmordattacke. Nach einem angemessenen Training mit Shane Walsh wird sie jedoch sehr effizient mit Schusswaffen, wurde zu einem starken Beschützer für die Gruppe und ist mehr als bereit, die Gruppe vor Gefahren zu schützen. Es wird gezeigt, dass Andrea zu Shane als besserer Anführer für die Gruppe aufschaut als Rick und ihm bei vielen wichtigen Entscheidungen folgt, wie zum Beispiel der Aufgabe der Suche nach Sophia und dem Töten der Wanderer in Hershels Scheune. Nach der dritten Staffel war sie von der Gruppe getrennt worden, nachdem die Farm überrannt worden war, und wurde von Michonne gerettet, mit der sie eine enge Bindung eingin.

Nachdem sie nach Woodbury gebracht wurde, beginnt sie eine Beziehung mit dem Gouverneur, die schließlich endet, als Andrea erkennt, dass der Gouverneur eine dunkle, sadistische Natur hat. Während der zweiten Hälfte der dritten Staffel zeigt sich, dass Andrea über starke Führungsqualitäten verfügt, wie eine Ansprache an die Woodbury-Leute nach einem Angriff von Rick und seiner Gruppe zeigt und keinen Krieg zwischen den beiden Gruppen als notwendig erachtet. Andrea wurde gezeigt, dass sie sehr kühn geworden war, wie ihr Versuch zeigte, den Gouverneur zu töten, um ihre frühere Gruppe vor dem sicheren Tod durch den Mann zu schützen, aber unglücklicherweise scheiterte, was zu ihrem tragischen Tod führte.

Vor der Apokalypse Bearbeiten

Florida Bearbeiten

Andrea wurde Mitte der 1970er Jahre geboren und war ihrer Schwester zwölf Jahre voraus. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Persönlichkeit gaben ihnen ihre Eltern unterschiedliche Erziehungen. Während dieser Zeit war sie auf dem College, um Jura zu studieren, sie blieb von ihrer Familie fern und vermisste häufig Amys Geburtstagspartys. Nach ihrem Abschluss wurde sie schließlich eine erfolgreiche Anwältin für Bürgerrechte. Bevor Andrea und Amy einen Ausflug machten, gab ihr Vater Andrea eine Waffe zum Schutz.

Als sie nach der Reise zu Amys College zurückkehrten, wurden sie in den Anfangsstadien des Ausbruchs erwischt. Sie wurden in Atlanta gestrandet, als sie von Dale Horvath gerettet wurden, und trafen sich bald mit einer Gruppe anderer Überlebender.

In der Serie Bearbeiten

CoverSeason6
Staffel 6
CoverSeason7
Staffel 7
CoverSeason8
Staffel 8

BesonderheitenBearbeiten

  • Sie wird von Merle, Blondie genannt.
  • Andrea wurde 12 Jahre vor ihrer Schwester geboren.
  • Aufgrund ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten, gaben ihnen ihre Eltern unterschiedliche Erziehungen.
  • Während ihres Studiums der Rechtswissenschaft an der Hochschule, lebte Andrea getrennt von der Familie und versäumte daher häufig die Geburtstagsfeiern ihrer Schwester. Nachdem sie ihren Abschluss hatte, wurde sie schließlich eine Rechtsanwältin für Bürgerrechte.
  • Bevor Andrea und Amy auf ihren Road Trip gingen, gab ihr Vater Andrea zum Schutz eine Waffe mit. Seit jeher war Andrea bemüht diese Waffe zu hüten.
  • Andrea hatte Sex mit den Antagonisten der zweiten und dritten Staffel, Shane Walsh und dem Governor
  • Nachdem Andrea vom untoten Milton gebissenen wurde, begeht sie in Folge Stirb und töte Selbstmord mit Hilfe einer Schusswaffe. - Ihren Selbstmord hatte Dale Horvath in der ersten Hälfte der zweiten Staffel versucht zu verhindern, indem er ihr die Waffe ihres Vaters vorenthielt.
  • Am Anfang und am Ende der 3. Staffel lag Andrea mit Fieber an einer Wand mit Michonne an ihrer Seite.
  • Nach ihrem Tod wurde ihre Leiche mit ins Gefängnis genommen und anschließend wurde sie außerhalb der Zäune beerdigt.
  • In dem Spiel Survival Instinct sind vermutlich die Eltern von Andrea und Amy zu sehen.

Sonstiges Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die Schauspielerin Laurie Holden ist auch außerhalb der Serie auch Bürgerrechtlerin.