Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Anruf

2.836Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare16 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Zitat Bearbeiten

Die nichts zu verheimlichen haben müssen das gar nicht erst betonen.
Michonne zum Governor nach dem Zombiekampf

Gruppierungen Bearbeiten

Farm-Überlebende Bearbeiten

Gefängnis-Überlebende Bearbeiten

Wald-Überlebende Bearbeiten

Woodbury-Überlebende Bearbeiten

ZombiesBearbeiten

Orte der Handlungen Bearbeiten

KurzbeschreibungBearbeiten

In Woodbury wird ein kleines Fest gefeiert. Es gibt kühle Getränke, eine Rede des Governors und alle sind froh. Nur Michonne stöbert noch immer misstrauisch durch das Gelände. Sie bricht in die Wohnung des Governors ein und holt sich ihr Schwert wieder. Danach geht sie auf das Gelände der Arena. Hier findet sie ein halbes Dutzend eingesperrter Zombies, die sie befreit und erledigt. Daraufhin wird sie gefasst und zum Governor gebracht. Nach der Diskussion packt Michonne ihre Sachen und kann Andrea überzeugen mit ihr zu fliehen. Am Tor entscheidet sie sich jedoch um und lässt Michonne alleine gehen. Am Abend findet das große Ereignis statt: Ein Arena-Kampf zwischen Merle und einem weiteren Herausforderer zwischen einigen Zombies. Andrea ist geschockt und möchte gehen, doch der Governor überzeugt sie sich den Kampf anzuschauen, bei dem Merle gewinnt.
Währenddessen stellt Hershel fest, dass sie Babynahrung benötigen. Da Rick noch immer in Schock ist, hat Daryl das Kommando übernommen. Er teilt die Leute ein und geht mit Maggie Babynahrung besorgen. Glenn schaufelt ein Grab und beginnt sich mit den Häftlingen besser zu verstehen. Der Versuch Rick von seinem Rachefeldzug abzubringen scheitert. Am Abend kommen Daryl und Maggie mit der Nahrung zurück. Rick findet im Kesselraum nur einen Untoten, der seine Frau gefressen hat. Er tötet ihn und bleibt in dem Raum bis zum nächsten Tag. Dann hört er ein Baby schreien. Der Ton ändert sich plötzlich in ein Klingeln. Rick geht zu dem Telefon von dem das Geräusch stammt, hebt den Hörer ab und grüßt mit "Hallo?".

VorspannBearbeiten

In Woodbury steht ein großes Fest bevor. Der Governor spendiert gutes Essen und gekühlte Getränke, welche die Generatoren ausreizen, was von Milton bemängelt wird. Er ist der Meinung, dass die Energie zu anderen Zwecken verwendet werden sollte.
Der Governor sitzt in seinem Wohnzimmer und kämmt seiner Tochter die Haare. Dabei reißt er ein paar Haare und etwas von der Kopfhaut ab. Das macht die Zombietochter unruhig und der Governor macht die Zwangsjacke, die seine Tochter trägt, wieder zu. Als er aufsteht, bemerkt er Michonne die draußen vor dem Fenster steht und misstrauisch zu ihm nach oben schaut.

Handlung der FolgeBearbeiten

Gefängnis
Rick ergreift die Axt, die er vorher fallen gelassen hat und geht zurück in den Zellentrakt C, in dem seine Frau nach dem improvisierten Kaiserschnitt gestorben ist.
Rick ist durch den Verlust von Lori blind vor Wut. Der Rest der Gruppe muss nun ohne ihn weitermachen. Geistesgegenwärtig bietet Daryl an, in die Stadt zu fahren, um eine Grundversorgung für das Baby zu besorgen. Trotz der Tatsache, dass Maggie erst wenige Minuten zuvor eine traumatische Not-OP ausgeführt hat, besteht sie gegenüber Glenn darauf mitzufahren, denn sie glaubt, dass sie Lori dies schuldet. Also fahren sie mit Daryls Chopper zu einem verlassenen Kindergarten.

Woodbury
Michonne hat die Partystimmung genutzt um im Privatgemach des Governors ihr Schwert zu holen. Kurz darauf nähern sich einige Männer, sodass sie durch ein Fenster verschwindet. Sie entdeckt einige eingesperrte Zombies in einem Hinterhof. Sie öffnet das Gitter und zerlegt die Untoten ohne große Mühe binnen Sekunden. Doch Tim erwischt sie dabei und bringt sie zum Anführer. Der Governor bietet Michonne einen Platz im Forschungsteam an, da ihm ihre Fähigkeiten nützlich erscheinen. Doch stattdessen bedroht sie ihn mit ihrem Katana, das ihr vorher abgenommen wurde und sie geschickt aus den Händen des Governors entreißen kann. Anschließend verlässt sie das Gebäude.

Gefängnis
Alle Streuner, die sich Rick in den Weg stellen, werden gnadenlos enthauptet oder anderweitig zur Strecke gebracht. Dabei spricht Rick kein einziges Wort.

Woodbury
Während der Governor Andrea immer mehr für sich vereinnahmt, bleibt Michonne stur und möchte, wie von langer Hand geplant, Woodbury wieder verlassen. Zwar glaubt sie, dass man immer wieder neue Gründe erfindet, um sie dort zu halten, doch im entscheidenden Moment werden ihr die Stadttore geöffnet. Sie stellt Andrea ein Ultimatum: mitzukommen oder zu bleiben. Andrea schweigt, was Michonne als Entscheidung für Woodbury versteht und geht allein aus der Stadt.

Gefängnis
Die beiden Häftlinge, Axel und Oscar, berichten Glenn, dass sie die Zombies am Zaun verteilt haben. Sie reden über ihre Gemeinschaft, wobei Oscar bemerkt, dass er selbst gern solche Freunde hätte. Glenn drückt ihm einen Spaten in die Hand und erklärt, dass er sich ebenfalls zwei weitere wünscht. Er geht eine Anhöhe hinauf und spricht mit Hershel über die letzten Ereignisse. Dann erklärt er, dass er in den Zellentrakt gehen und Rick hinaus holen möchte.
Glenn meint zu seinem Schwiegervater in spe, dass er sich manchmal wünscht, dass sie alle Gefängnisinsassen sofort getötet hätten, dann wäre ihnen der Verlust ihrer Leute wohl erspart geblieben. Doch Hershel glaubt, dass Axel und Oscar gute Kerle sind, die sich hier als helfende Hände erweisen und Gräber ausheben. Im Moment geben sie zumindest keinen Grund zum Misstrauen. Glenn würde die anderen lieber gegen seine verstorbenen Freunde eintauschen und erzählt, wie oft T-Dog ihm das Leben gerettet hat und dass er viele Senioren bei der Atlanta-Evakuierung in Sicherheit gebracht hat.

Glenn findet Rick hinter einem blutigen Pfad von Zombie-Kadavern. Er ist hochgradig aggressiv, was auch Glenn zu spüren bekommt, als er ihn zur Vernunft bringen möchte. Rick macht deutlich, dass er im Moment allein sein will und geht voller Wut und Hass tiefer in den Zellentrakt hinein.
Er findet im Kesselraum einen Zombie*, der sich einen dicken Bauch angefressen hat. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass dieser Untote die Überreste von Lori gefressen hat. Er bekommt die unbändige Wut von Rick zu spüren, indem er den Untoten erschießt und anschließend wie im Wahn auf ihn einsticht.

Daryl und Maggie sind mittlerweile im Kindergarten angekommen. Sie finden neben einem Opossum, das Daryl sofort erschießt und zum Essen mitnehmen möchte, Ersatzmilch, Fläschchen und weitere nützliche Gegenstände für das Baby.

Woodbury
Andrea erfährt, was es mit der Feier auf sich hat. Am Abend wird eine Art Gladiatorenkampf durchgeführt, in dem Merle und Caesar Martinez miteinander in einer Arena kämpfen, während angekettete und vorher präparierte Zombies (ihnen wurden die Zähne gezogen) für zusätzliche Gefahr und Spannung sorgen. Während die Einwohner Woodburys begeistert sind, ist Andrea schockiert und möchte den Kampf verlassen. Der Governor hält sie zurück und diskutiert mit ihr über den Kampf. Sie glaubt, dass man die Menschen so unvorsichtig macht, während der Governor meint, dass man den Bewohnern die Angst nimmt. Merle gewinnt den Kampf und wird von der Menge bejubelt.

Gefängnis
Nachdem Daryl und Maggie zurückgekehrt sind, wird für den Säugling sofort ein Fläschchen fertig gemacht. Daryl nimmt das Kind auf den Arm und beginnt es zu füttern. Schließlich fragt er Carl, ob schon ein Name für das Baby feststeht. Doch der Junge weiß noch keinen und nennt die Namen der verstorbenen weiblichen Gruppenmitglieder. Darunter Carol, Sophia und Lori... Daryl entscheidet sich spontan für den Namen "Kleine Nervensäge", was zur allgemeinen Belustigung führt.
Rick sitzt völlig erschöpft an eine Wand gelehnt, als plötzlich ein Telefon klingelt. Der verwunderte Rick geht an den Apparat, nimmt den Hörer ab und fragt: „Hallo?“

BesonderheitenBearbeiten

  • erster Auftritt von Penny.
  • der Waffensack liegt im Haus des Governors.
  • Daryl beweist zum ersten Mal Führerqualitäten, als Rick nicht mehr ansprechbar ist.
  • es gibt noch immer keinen Namen für das Baby.
    Carl schlug die Vornamen der verstorbenen Frauen vor.
    Daryl möchte sie lieber "Kleine Nervensäge"[1] nennen.
  • Michonne trennt sich von Andrea.
  • Rick spricht während der Folge kein Wort. Erst in der Schlussszene sagt er "Hallo" in das Telefon.

TodesfälleBearbeiten

MusikBearbeiten

  • Étude in E Major, Op. 10, No. 3 - Frederic Chopin
  • Saturday Night Special - Lynyrd Skynyrd
  • I’m Ready To Rock - Warlock

Nachweise Bearbeiten

  1. Im Original: "Little Ass-Kicker" (dt.: Kleine Arschtreterin)

Serien-NavigationBearbeiten

Staffel 1

Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4

Staffel 5

Staffel 6

Staffel 7


Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.August 2016 um 22:11 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki