FANDOM



Die Colt Python war als Nachfolgemodell des Colt 357 gedacht und wurde von 1955 bis 2005 in den USA produziert. Als Besonderheit wurde anstatt der üblichen Blattfeder eine V-förmige Schenkelfeder eingebaut, was einen weicheren Schlossgang sowohl im "Double Action" als auch "Single-Action" Modus ermöglicht. Die Waffe wurde mit unterschiedlichen Lauflängen (2 1/2, 3, 4, 6, 8 inch) angeboten und besteht aus Stahl. Sie war in den Ausführungen mitternachtsblau ("Royal Blue") brüniert oder aus mattierten, bzw. poliertem Edelstahl erhältlich. Die Griffschalen bestanden aus dunkelbraunen Holz, wurden aber teilweise von ihren Besitzern gegen gummierte oder Polymer Griffschalen ausgetauscht. Je nach Lauflänge variiert das Gewicht von 1,1 bis 1,4 kg. Zahlreiche Dienststellen der Polizei wurden mit "der Schlange", überwiegend mit 4-Inch langem Lauf, ausgerüstet.

Unter Waffensammlern erfeut sich der Python sehr großer Beliebtheit. Die Waffe gilt unter Kennern als Meilenstein "seiner Zeit" oder ganz bescheiden als "bester Revolver der Welt": Präzision gepaart mit großer Robustheit, dazu ein unverwechselbares Design. Mit diesen Eigenschaften wurde der Colt zur Legende und zum Synonym des Kalibers .357 Magnum Magnum. Die Patrone .357 Mag wurde allerdings bereits 1935 von Smith & Wesson entwickelt und auch entsprechende Revolver für dieses Kaliber angeboten. Als Nachteilig wurde oft das hohe Gewicht empfunden. Ebenfalls eine Nachteil: Arbeitet die Drehmechanik der Trommel nicht mehr so exakt, kann es bedingt durch den sehr engen Spalt zwischen Trommel und Lauf zu Verbrennungen der Hand/Hände kommen. Ein Waffenschmied kann diesen Mangel allerdings beheben.

Der "ventilierte" Lauf sollte die Leistungsfähigkeit des Python unterstreichen und wurde Vorbild für "Kopien" anderer Waffenhersteller. Ein weiteres "Markenzeichen" war der ausgeprägte Hahnsporn; daumenfreundlich gewölbt, relativ breit und präzise kreuzgeriffelt. Die Trommel dreht sich beim Schießem im Uhrzeigersinn und wird zum laden/entladen nach links ausgeschwenkt. Ein Druck auf die Trommelachse schiebt die Hülsen aus der Trommel. Diese wird über einen Hebel, der sich direkt hinter der Trommel auf der linken Seite befindet und nach hinten gezogen werden muss, entriegelt. Die Entriegelung ist typisch für Colt und war auch schon beim Colt Official Police zu finden.

Rick benutzt in der Serie einen vernickelten Python mit 6-Zoll langem Lauf mit originalen Griffschalen aus Holz. Es handelt sich bei dem Colt offensichtlich um ein "privates" Modell, da bei diversen Polizeirevieren bzw. den einzelnen County Sheriff Office längst vor Ausbruch der Zombieapokalypse Pistolen im Kaliber 9 x 19 mm, .40 S&W, .45 ACP bzw. .357 SIG in Gebrauch waren.

Stolpert man über einen Python, muss man aufpassen, kein "ausgelutschtes" Exemplar zu erwischen. Bei jeder Waffe muss die Mechanik gewartet und schadhafte Teile getauscht werden. Dies betrifft aber generell alle Waffen. Eine Prüfung der Mechanik, sowie Sichtprüfung, ob Rahmen, Lauf oder Schlitten ggf. Beschädigungen haben, ist unbedingt erforderlich Im erstklassigen Zustand hat man einen zuverlässigen "Partner". Allerdings dürfte die Waffe nur von Toten aufzutreiben sein, lebendige Besitzer werden diesen Revolver wohl kaum zurücklassen.

Die technischen Daten beziehen sich auf Ricks Revolver mit 6-Inch langem Lauf.

Schützen


Opfer

Zombies


Menschen


Hintergrund

Staffel 1

Gute alte Zeit

Diese Waffe wird schon vor dem Ausbruch der Seuche von Rick als Dienstwaffe getragen. Nach seiner Schussverletzung wird die Waffe in der Waffenkammer des King County Sheriff Departments aufbewahrt.
Als Rick gemeinsam mit Morgan die Waffenkammer plündert, nimmt er seine Waffe wieder an sich. Dort entdeckt er seinen Ex-Kollegen den er mit einem Gnadenschuss erlöst.
In Atlanta wird er von einer Zombie-Herde angegriffen. Er kann einige Zombies mit dem Revolver erledigen und somit sein Leben retten.


Vatos

Nachdem Rick und der Rest der Gruppe Merle Dixon auf einem Dach gelassen haben, machen sich Daryl, Rick, T-Dog und Glenn auf dem Weg zum Kaufhaus um ihn zu retten. Doch sie kommen zu spät. Er hat sich bereits die Hand abgeschnitten und ist alleine gefüchtet. Daryl ist sauer und zielt seine Armbrust auf T-dog, woraufhin Rick Daryl mit seinem Revolver bedroht.


Tag 194

Da auch Jim von einem Zombie gebissen wurde, will Daryl ihn sofort mit einer Spitzhacke töten. Er eilt sofort zu Jim, doch Rick ist dagegen und bedroht Daryl wiedermal mit seinem Revolver.


TS-19

Rick und seine Leute können, mit Hilfe einer Handgranate, sicher aus dem Zentrum für Seuchenkontrolle entkommen, doch außerhalb befinden sich einige Untote. Eine Untote* wird von Rick erschossen.


Staffel 2

Blutsbande

Carl benötigt für seine Operation mehrere Gegenstände und Instrumente. Otis und Shane wollen sich auf dem Weg zu einer Highschool, da Otis aber nur ein Gewehr hat, überreicht Rick ihm sein Revolver.


Die letzte Kugel

Nach dem Shane Otis ins Bein geschossen hat, entnimmt er ihm sein Gewehr und die Operationsgegenstände, sowie den Revolver von Rick.


Chupacabra

Sophia ist immer noch verschollen, deshalb macht sich Daryl alleine auf der Suche nach ihr. In einem Wasserbecken findet er ihre Puppe. Doch er überlebt nur knapp die Suche nach ihr. Als er sich auf der Pferdekoppel befindet, denken die anderen er sei ein Beißer. Sofort rennen die Männer zu ihm hin. Rick richtet wieder den Revolver auf Daryl, woraufhin Daryl meint, dass es schon das dritte mal sei, dass er diese Waffe auf ihn richtet.


Tot oder Lebendig

Shane reicht's, dass alle unter Ricks und Hershels Pfeife tanzen, deswegen bricht er einfach die Scheune auf und lässt die Zombies herausstürmen. Die anderen treten ihm bei und helfen bei der Schießerei. Nachdem sie alle Untote erledigt haben, sehen sie wie die verschwundene Sophia aus der Scheune kommt, jedoch wurde sie gebissen worden und mutiert. Rick bleibt nichts anderes übrig als sie zu erschießen.


Nebraska

Glenn und Rick fahren in eine Bar um Hershel, der sich dort betrinkt, zurückzuholen, da Beth in einem Schock liegt. Gerade als sie zurückfahren wollen, betreten zwei Männer die Bar. Dave und Tony wollen den Standort der Gruppe erfahren, aber Rick erzählt es ihnen nicht, weil er ein ungutes Gefühl bei den beiden hat. Als Dave dann zu seiner Pistole greift, erschießt Rick die beiden und entwendet deren Waffen.


Am Abzug

Rick gibt Glenn und Hershel mit seinem Revolver Feuerschutz. Als die drei einen verletzten Jungen sehen, möchten sie ihm helfen, indem sie ihm das Bein abschneiden. Doch dies gelingt nicht ganz, da sich Zombies nähern. Glenn und Rick versuchen so viele wie möglich zu erledigen, aber es sind zu viele und sie haben nicht ausreichend Munition mit. Also entscheiden sie sich den Jungen auf die riskante Weise zu retten, dies gelingt und sie können sicher entkommen.


Ausgesetzt

Shane und Rick fahren nach Mert County um Randall auszusetzen. Aber diese Aktion geht regelrecht schief. Die zwei Freunde fangen sich an zu streiten und beginnen einen Kampf, in dem Shane fast seinen besten Freund getötet hat. Shane zerstört ein Fenster eines Gebäudes, in dem sich mehrere Zombies aufhielten, diese stürmen alle raus und versuchen die drei zu töten. Rick erschießt einen Untoten*, der dann auf ihn stürzt zwei weitere Zombies kommen hinzu und stürzen sich auf den Ex-Sheriff, doch er schafft es die zwei zu töten, jedoch schießt er seine Munition leer.


Sorry, Bruder!

Dale befindet sich auf der Pferdekoppel um sich abzuregen, doch er entdeckt ein totes Tier. Er hält sein Gewehr bereit, wird aber hinterrücks von einem Zombie* angegriffen. Dale schreit um Hilfe und die anderen eilen sofort zu ihm, aber es ist zu spät. Der Untote hat dem Gruppenmitglied den Bauch aufgerissen. Daryl nimmt die Colt, entschuldigt sich bei Dale und erlöst seinen schwerverletzten Freund vom Leid.


Die Mahd

Als eine Zombie-Herde die Farm angreifen, verteidigt Hershel sie mit seinem Leben. Er erschießt mehrere Zombie, die sich dem Haupthaus nähern. Beim Nachladen befindet sich ein Untoter* hinter ihm, der ihn gerade in die Schulter beißen will. Doch zur seiner Rettung taucht Rick auf und erschießt den Untoten und kann ihm somit das Leben retten und ihn von der Farm bringen.


Staffel 3

Die Saat

Die Waffe wird von Rick nur noch im Notfall genutzt. Seine Hauptwaffe ist nach der Flucht von der Farm eine Glock 17.


Rosskur

Während der Säuberung des Zellentrakts D stellt sich heraus, dass zwei der Häftlinge gefährlich sind. Rick tötet die beiden und bedroht die anderen zwei mit seinem Revolver. Die beiden beteuern nichts von den Aktionen der beiden anderen gewußt zu haben, Axel bettelt um sein Leben, Oscar nicht. Rick verschont die zwei und steckt sie in den versprochenen Zellenblock.


Leben und Tod

Als wiedermal Zombies in den Innenhof gelangen und Die Gruppe in verschiedene Trakte geflüchtet ist, erledigen Rick, Glenn und Daryl die übrigen Zombies. Plötzlich geht der Alarm an und lockt mehrere Zombies an den Zaun des Außenhofs. Die drei schießen auf die Sirenen. Danach bedroht Rick die zwei Häftlinge und fragt warum der Alarm angegangen ist. Oscar sagt, dass es an den Notstromgeneratoren liegt. Im Generatorraum kommt es jedoch zu Kampf, da sich dort der totgeglaubte Andrew befindet. Oscar bekommt Ricks Revolver zu Hand und erschießt seinen früheren Mithäftling. Dann überreicht er Rick seinen Revolver.
Auf dem Rückweg zum Innenhof kommen sie an zwei Zombies vorbei die T-dogs Körper fressen. Rick erschießt die zwei Untoten.


Anruf

Rick macht sich auf die Suche nach seiner toten Frau. Als er im Kesselraum ankommt, ist dort nur ein Untoter*, der seine Frau komplett gefressen hat. Rick ist so sauer, dass er ihm den Revolver in den Mund steckt, abdrückt und dann mehrmals in den Bauch des Untotens einsticht.


Tod vor der Tür

Eine unbekannte Frau wird von mehreren Untoten angegriffen. Sie kann sich gegen ein paar wehren, doch sie wird kurz Ohnmächtig. Carl und Rick erledigen die restlichen Beißer und bringen die Frau in den Zellenvorraum.


Siehe, dein Bruder

Nachdem Rick, Daryl, Oscar und Michonne in Woodbury eingedrungen sind und Maggie, sowie Glenn befreit haben, kommt es zu einem Schusswechsel. Der Gruppe gelingt es sich bis zu einer Absperrung durch zu kämpfen, als ein Woodbury-Soldat aus dem Nebel auf sie zu kommt. Er eröffnet das Feuer und trifft Oscar, der tödlich getroffen zusammen bricht. Rick zieht daraufhin seinen Colt und erschießt den Mann mit einem Treffer ins Gesicht.


Kriegsrecht

Rick und Maggie greifen Woodbury erneut an um ihren Freund Daryl zu retten, was auch mit Hilfe von Rauch-Granaten gelingt. Jedoch flüchtet Daryls Bruder Merle mit ihnen. Außerhalb von Woodbury wurden einige Zombies vom Lärm angelockt. Die Gruppe erschießt ein paar von ihnen und hauen danach zu ihrem Auto ab. Dort warten schon Michonne und Glenn auf ihre Freunde. Als sie Merle bemerken eskaliert es fast, erstrecht weil Merle als dazwischenredet. Da Merle nicht aufhören will zu reden, knockt er ihn mit seiner Colt Python aus.

Später als das Urteil von Tyreese’s Gruppe besprochen werden soll, halluziniert Rick von Lori. Er zieht seinen Revolver und fordert Lori und die Gruppe zu gehen.


Zuflucht

Der Governor und seine Männer greifen das Gefängnis an, während des Angriffs wird Axel tödlich getroffen. Caesar hält Rick in Schach. Als paar Zombies auf Rick zugehen, macht sich Caesar aus dem Staub. Rick versucht sich so gut wie möglich zu wehren, wird aber von drei Zombies an den Zaun gedrückt. Plötzlich durchbohrt ein Pfeil den Schädel eines Untotens*. Die Dixon-Brüder können Rick noch im letzten Moment retten.


Gesichter der Toten

Rick, Michonne und Carl fahren nach King County um Waffen und Munition zu besorgen. Auf dem Highway 10 herrscht ein kleiner Unfall, weswegen Michonne auf der Wiese entlang fahren muss, doch sie bleiben stecken. Sofort wird das Auto von Zombies umzingelt. Rick fordert Carl und Michonne auf sich die Ohren zuzuhalten. Rick öffnet leicht das Fenster und erschießt die Zombies mit seinem Revolver.
Sie suchen sofort das Polizeirevier auf, doch sie wurde leergeräumt. Michonne findet eine Patrone für Ricks Revolver und überreicht sie ihm. Sie wollen jetzt in paar Häusern Waffen suchen und bemerken dabei, dass mehrere Fallen auf den Straßen aufgestellt wurden. Ein maskierter Mann fordert die drei auf die Stadt zu verlassen und ihre Waffen fallenzulassen. Sie wehren sich gegen den Mann und schießen auf ihn. Carl gelingt es schließlich den Mann niederzuschießen. Rick zieht ihm die Maske ab und erkennt seinen alten Freund Morgan. Sie bringen ihn in sein Haus. Während Michonne und Carl Sachen für Judith besorgen, bleibt Rick bei Morgan. Da Morgan Rick nicht mehr wiedererkennt, sticht er ihm mit einem Messer in die Schulter. Daraufhin bedroht Rick seinen alten Freund mit seinem Revolver, doch statt um Gnade zu flehen, bittet Morgan ihn zu erschießen. Rick ist geschockt und steckt seine Waffe wieder in sein Holster.


Das Ultimatum

Rick und der Governor vereinbaren ein Treffen um einen Deal zu verhandeln. Gemeinsam mit Hershel und Daryl fahren sie zu einer verlassenen Farm. Während Hershel im Auto bleibt, sichern Daryl und Rick die Umgebung. Rick begibt sich in ein Gebäude, wo der Governor schon auf ihn wartet. Er zielt mit seinem Revolver auf ihn. Der Governor legt seinen Waffengürtel ab, denn er meint, dass man das auch ohne Waffen klären kann. Rick steckt daraufhin seinen Revolver weg.


Stirb und töte

Die Gefängnis-Bewohner können den Angriff des Governors erfolgreich abwehren und ihn und seine Männer verjagen. Daryl, Michonne und Rick wollen ihm hinterherfahren um ihn endgültig zu töten.
Auf einer Landstraße werden sie zum Halten gezwungen, da mehrere Leichen und Untote im Weg sind. Sie erledigen die Untoten leise. Plötzlich zeigt sich Karen, die einzige Überlebende des Massakers. Rick zieht seinen Revolver und bedroht Karen. Sie verrät ihnen, was passiert ist. Sie fahren mit Karen weiter nach Woodbury.
Tyreese und Sasha lassen sie rein in die Stadt herein. Zusammen suchen sie Andrea, die sich vermutlich in Gefangenschaft befindet. Sie betreten das Gebäude, wo auch Maggie und Glenn gefangen gehalten wurden. Sie entdecken vor der Tür eine Blutlache. Vorsichtig öffnen sie die Tür und entdecken im Raum die Leiche von Milton. Michonne kniet sich sofort zu ihrer Freundin Andrea. Doch es ist zu spät. Sie wurde von Milton gebissen bevor sie ihn erledigen konnte. Sie bittet um eine Waffe. Traurig überreicht Rick ihr seinen Revolver. Während Rick und Daryl den Raum verlassen, bleibt Michonne an ihrer Seite. Es kehrt Stille ein. Andrea nimmt den Revolver und schießt sich in den Kopf.


Staffel 4

Kein Tag ohne Unglück

Rick durchstreift das Waldstück, welches sich in der Nähe des Gefängnisses befindet und trifft auf eine abgemagerte Frau. Sie bittet ihn, sich und ihren Mann in seine Gruppe auf zu nehmen. Rick ist bereit dies zu tun, wenn er den Mann kennen gelernt hat und ihm ein paar Fragen gestellt hat. Gemeinsam gehen sie zu dem Zeltplatz, als die Frau Rick plötzlich angreift. Rick zieht sofort seine Python, um die Frau unter Kontrolle zu haben. Diese sieht keine sinnvolle Perspektive und begeht Suizid. Rick steckt die Waffe weg und verlässt das Lager anschließend.

Kein Zurück

Nachdem die Kampfhandlungen mit dem Governor und dessen neuer Armee begonnen haben, versucht Rick vergeblich seinen Erzfeind mit der Python zu töten.

Für Dich

Die Waffe bleibt nach der Schlacht unbenützt, auch als Carl die Python gegen seinen Vater richtet, weil er für einen kurzen Zeitraum denkt, Rick hätte sich in einen Untoten verwandelt.

Besetzt

Kurz bevor Michonne und Carl aufbrechen, um in der näheren Umgebung nach Vorräten zu suchen, überlässt Rick seinem Sohn die Python, da Carl in den Tagen zuvor seine eigene Pistole im Kampf gegen Zombies leergeschossen hat. Rick selbst konnte wenig später eine Maschinenpistole als Ersatz für seine alte Waffe erbeuten.


Verweise


Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.Juli 2016 um 09:07 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki