Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Comic:Auge um Auge

2.841Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Charaktere

Gefängnis-Bewohner


Woodbury-Bewohner


Story

Heft 43

Der Governour wird in seinem Apartment durch Bruce Cooper und Gabe gefunden. Sie denken, dass Brian tot ist und wollen nun Penny Blake töten. Doch da wacht der Governour wieder auf und sagt, dass sie es nicht tun sollen. Cooper rennt sofort nach unten und findet dort Bob Stookey vor, der früher einmal ein Arzt war. Bob sagt, dass er vor 40 Jahren für zwei Wochen als Arzt gearbeitet hat, er aber keine Wunder vollbringen kann.

Cooper jedenfalls sagt, dass Bob was tun muss und gemeinsam gehen sie wieder zum Governour. Als Bob den Governour sieht, muss er sich sofort übergeben und sagt, dass er ihn nicht einmal anschauen kann. Cooper fragt dann Bob, ob er möchte, dass der Governour stirbt und Bob sagt, dass er das nicht möchte. Cooper schreit ihn daraufhin an, dass er etwas tun muss, wenn Brian nicht sterben soll. Am Ende sagt, dass Bob alles tut um dem Governour sein Leben zu retten und er dazu saubere Verbände braucht.

Fast eine Woche später wacht der Governour im Krankenbereich in Woodburry auf. Neben ihm ist Gabe. Der Governour wundert sich, dass Bob ihm das Leben gerettet hat. Seine Worte waren, dass er sagt, dass dieser betrunkene Mann ihm das Leben gerettet hat, obwohl er nicht einmal eine gerade Linie laufen kann. Später als er auf sein Aquarium mit den Walkerköpfen schaut, kommt Cooper rein und sagt, dass man Martinez tot in einem Feld gefunden hat.

Der Governour hält vor den Überlebenden aus Woodburry eine Rede und sagt, dass man alle aus Ricks Gruppe töten muss. Weiterhin sagt er, dass sie Dr. Stevens getötet haben und zeigt ihnen den reanimierten Kopf von Caesar Martinez und sagt, dass sie dessen Tod auch verschulden. Die Bewohner von Woodburry sind schockiert. Viele stimmen einem Sturm auf das Gefängnis zu und wollen dort alle Lebenden töten.

Während ein paar Soldaten mit Bruce Cooper und Gabe die Stadt verlassen haben um das Gefängnis zu finden, erzählt der Governour den restlichen Bewohnern, dass er Rechtshändler ist und dass er nicht so gut schießen kann, da Michonne ihm die Hälfte der rechten Hand abgetrennt hat.

Später bei ihm daheim beendet er gerade die Arbeit, dass er Pennys Zähne entfernt. Anschließend küsst er sie. Er übergibt sich und sagt, dass er sich an den Geschmack und den Geruch gewöhnen wird. Gabe klopft an seiner Tür an und sagt, dass Bruce Cooper mit einer kleineren Gruppe die Stadt verlassen hat, aber ein paar Bewohner Schüsse gehört haben. Der Governour lässt Bob mit Penny alleine und sagt, dass er Penny füttern kann, wenn jemand stirbt. Danach lässt er Bob mit Penny alleine zu Hause. Der Governour, Gabe und weitere Männer gehen nach draußen um nach der anderen Gruppe zu suchen und finden alle inklusive Sam und Bruce Cooper tot vor. Bruce ist noch ein wenig lebending und verschluckt sich an seinem eigenen Blut. Er sagt, dass sie bald zurückkommen werden und stirbt dann. Der Governour erschießt ihn dann und wird zunehmender wütender und möchte nun Rache.

Gabe und ein paar andere Überlebende finden das Gefängnis. Später fragt Gabe, warum sie nicht jetzt angreifen können. Der Governour sagt, dass Ricks Gruppe nun Wache halten und auf einen Angriff gefasst sind. Kommen sie allerdings später wieder, hätten sie die Möglichkeit sie zu überraschen.

Der Governour, Gabe und ein paar andere Überlebende kommen zusammen und machen sich bereit für den Kampf gegen das Gefängnis. Der Governour bereitet seinen Trupp vor und sagt, dass sie dort auch Frauen und Kinder sehen werden und niemand aus dieser Gruppe im Gefängnis es verdient hat zu leben. Gabe fragt, ob der Governour mitkommt und er sagt, dass er sich diesen Kampf nicht entgehen lässt und fährt mit dem Panzer mit. Das Heft endet an der Stelle als die Überlebenden aus Woodburry sich mit dem Panzer und den Autos vor den Zäunen des Gefängnisses aufstellen und der Governour schreit, dass sie alle töten sollen.


Heft 44

Der Governour steht mit seinen Soldaten vor den Zäunen des Gefängnisses. Er sagt, dass sie erst anfangen sollen ein paar Untote zu erledigen und dann auf die Gefängnisüberlebende schießen sollen. Rick sagt, dass alle sich in Sicherheit bringen sollen, doch Andrea schafft es mit ihrer Rifle ein paar Soldaten zu erschießen. Dale fleht Andrea vergeblich an aufzuhören.

Im Gefängnis schreit Rick nach Lori. Rick sagt ihr, dass sie alle Vorräte zusammen suchen soll, damit sie für ein oder zwei Wochen damit auskommen. Sie soll sich die Kinder und Patricia schnappen und sich mit ihnen im unteren Badezimmer einschließen soll, weil sie dort auch Wasser haben. Er sagt, dass die Überlebenden aus Woodburry nicht wissen wie viele sie sind und sie nur nach Rick suchen werden. Draußen spricht der Governour durch ein Megafon und gibt den Überlebenden im Gefängnis eine neue Chance: Sie sollen alle Waffen und die Sicherheitsanzüge vorne an den Zaun bringen und dann von dort wegtreten. Anschließend entfernen sie alle Walker und kommen dann rein. Ergänzend sagt er, dass niemand sterben muss, wenn sie auf ihn hören. Der Governour wartet ein paar Minuten und merkt, dass sie nicht auf ihn hören werden. Er flucht und sagt seinen Leuten, dass sie wieder schießen sollen. Andrea sieht einen Vorteil in dieser Situation und versucht den Governour zu erschießen, doch aufgrund des Sicherheitsanzuges verfehlt sie ihn. Sie zieht sich daraufhin den Helm aus damit sie besser zielen kann. Der Governour springt vom Panzer und versteckt sic dahinter. Ein paar Soldaten werden erschossen und Brian bemerkt, dass sie vom Wachturm aus auf ihn schießen. Er entdeckt Andrea und sagt seinen Leuten, dass sie auf sie zielen und sie erschießen sollen. Andrea bekommt eine Kugel in den Kopf. Sie stirbt zwar durch diesen Treffer nicht, wird aber dennoch schwer verletzt.

Gabe informiert Brian darüber, dass sie nicht mehr genug Munition haben und es besser wäre mit dem Panzer einfach über die Zäune zu fahren. Brian sagt, dass es sinnlos wäre, da dass Gefängnis ohne Zäune nutzlos ist. Sie hören auf zu schießen und die Überlebenden im Gefängnis denken, dass es vorbei ist. Rick sagt aber allen, dass sie bleiben sollen wo sie sind. Michonne schlägt vor, dass sie das Gefängnis verlässt und versucht die Soldaten zu dezimieren. Rick und Tyreese sagen ihr, dass sie das nicht machen soll, da es ein glatter Selbstmord wäre. Rick versucht alle zu beruhigen, doch dann sehen sie alle den Panzer.

Die Woodburry Überlebenden wollen mit Hilfe des Panzer die Überlebenden im Gefängnis durch den Zaun erschießen. Als erstes wird Axel in den Arm geschossen. Rick drängt die Leute nach drinnen. Glenn ist oben auf dem Wachturm und fragt sich, warum er hier ist, da Billy ein besserer Schütze ist als er. Michonne schlägt Tyreese nieder, rettet ihm somit das Leben und schießt mit seiner Waffe auf die Soldaten vom Governour. Axel sagt, dass er sich nicht erinnern könnte, dass eine Schussverletzung so sehr schmerzt.

Der Governour versteckt sich hinter Autos und Andrea schießt weiter, die den Kopfschuss überlebt hat. Sie trägt nun wieder den Helm des Sicherheitsanzuges und tötet viele Soldaten, aber trifft den Governour nicht. Rick erzählt Dale, dass Andrea lebt und Maggie ist froh, als sie Glenn ebenfals lebend sieht. Der Governour merkt, dass ihre Gruppe sich neu finden muss und schlägt Gabe ohne Grund. Gabe fragt, warum der Governour sie alle zusammenruft, doch alle versammeln sich an ihren Trucks und fahren davon.

Axel denkt, dass sie gewonnen haben, doch Tyreese sagt, dass sie wiederkommen werden und mit dem Panzer die Wachtürme zerstören werden. Michonne meldet sich freiwillig um mit Dales RV sie zu verfolgen, doch Hershel sagt, dass wenn sie dies tun, sie erledigt sind. Michonne sagt, dass der Panzer nur zur Schau war und Tyreese stimmt ihr zu. Alice taucht auf und fragt, ob alle in Ordnung sind. Dale hilft Andrea beim Laufen wegen ihrer Kopfverletzung. Andrea behauptet aber, dass es ihr gut ginge. Andrea fällt zu Boden und zieht Dale mit runter. Jeder, außer Axel, geht zu Andrea und hilft ihr. Kurz darauf taumelt Rick ebenfalls und geht zu Boden. Tyreese ruft, dass Rick ebenfalls angeschossen wurde.


Heft 45

Rick wurde angeschossen und ging zu Boden. Alice sagt, dass man ihm zum OP-Bereich tragen soll. Andrea hat einen Kopfschuss und Alice hilft ihr. Hershel, Billy und Glenn tragen Rick rein und Alice sagt, dass jemand zu Lori gehen soll um sie über die Situation aufzuklären. Auch deswegen, weil sie alle Patricia und die Kinder seit dem Angriff nicht mehr gesehen haben.

Andrea wacht auf. Dale, Ben und Billy sind bei ihr am Bett. Dale erzählt ihr, dass die Kugel nur ihren Schädel angekratzt hat. Außerdem wird Andreas Haar an manchen Stellen nicht nachwachsen und sie eine weitere Narbe haben, aber anosnten wieder in Ordnung werden. Weiterhin sagt Dale, dass Andrea ein verdammtes Glück hat. Zudem wurde Axel am Arm getroffen und kann diesen nicht bewegen und Alice sagt, dass es für eine gewisse Zeit so sein wird. Axel fragt Alice wie es Rick geht und Alice sagt ihm, dass es um Rick nicht sonderlich gut steht, da er eine Menge Blut verloren hat. Lori, Judith und Carl schauen traurig auf Rick.

Alice beruft ein Treffen ein. Sie sagt, dass Rick eine Kugel im Bauch hatte und sehr viel Blut verloren hat, aber Patricia sagt, dass sie Blutgruppe 0 negativ hat. Glenn fragt, was das heißt und Alice sagt, dass Patrica Blut an alle Blutgruppen geben kann; sie ist somit kompatibel mit allen. Alice sagt, dass Patricia sich beeilen muss und schickt zum Waschen ihres Armes davon während sie die Ausrüstung holt die sie braucht.

Alice fühlt Ricks Puls und sagt Lori, dass dieser zwar regelmäßig, aber nicht stark ist, aber es weitaus besser ist als vorher. Alice warnt Lori vor, dass das Ganze noch immer schlecht für Rick ausgehen kann. Dale und Andrea reden über den Angriff aus das Gefängnis und Dale schlägt vor einfach den Wohnwagen, Ben und Billy zu nehmen und die Gruppe zu verlassen. Andrea stimmt dem nicht zu und erinnert Dale daran, dass sie ihre Freunde hier zurücklassen. Dale sagt, dass die Überlebenden aus Woodburry nur das Gefängnis haben wollen und sie es ihnen geben sollen. Er sagt, dass er ihnen nicht den Zutritt verweigern möchte und jeden mit Freunde aufnehmen würde. Er plant, dass sie das Gefängnis verlassen.

Währenddessen planen Tyreese und Michonne, dass sie gemeinsam in den Wald gehen und ein paar Soldaten aus Woodburry erledigen bevor diese zurückkommen. Tyreese fügt hinzu, dass das eine gute Idee ist. Michonne sagt, dass sie somitt einen großen Schaden anrichten werden. Sie schleichen sich hinein, töten ein paar Leute und gehen wieder ohne dass sie bemerkt werden. Tyreese stimmt ihr in allen Punkten zu. Sie nehmen sich die Kampfanzüge mit und verlassen das Gefängnis.

Im Krankenbereich spricht Dale mit Lori, dass er das Gefängnis verlassen möchte. Sie stimmt ihm nicht zu und fragt ihn wie sie die Gruppe in dieser Zeit verlassen können. Gerade jetzt wo sie gebraucht werden. Dale sagt, dass Axel, Hershel, Billy und Patricia bleiben werden, aber er muss wenigstens Einem das Leben retten. Er sagt, dass er Sophia mitnimmt, ob es Lori möchte oder nicht.

Andrea, Dale, Ben, Sophia und Billy laufen zum Wohnwagen. Plötzlich kommt Glenn und sagt, dass Maggie und er gerne mitkommen möchte. Glenn sammelt ihre Sachen zusammen während sich Maggie von ihrem Vater und Bruder verabschiedet. Axel, Hershel und Billy öffnen das Tor, damit Dale, Andrea, Sophie, Billy und Maggie mit dem Wohnwagen durchfahren können. Hershel flucht und Billy ist von seinem Vater überrascht. Hershel entschuldigt sich und sagt, dass er Maggie wahrscheinlich nie mehr wiedersehen wird. Axel, Herhsel und Billy suchen die Granaten zusammen. Billy denkt, dass sie nicht genug Leute haben um das Gefängnis zu verteidigen. Hershel sagt, dass sie Gott auf ihrer Seite haben und Axel fügt hinzu, dass Gott hoffentlich ihnen auch mehr Granaten schicken wird. Im Krankenbereich weiß Lori, dass Rick nicht aufwachen wird und sie es ohne ihn nicht schaffen können.

Im Wald finden Michonne und Tyreese Erich vor, der gerade an einen Baum pinkelt. Michonne springt aus einem Busch und teilt mit Hilfe ihres Katana Erics Kopf in zwei. Michonne möchte, dass Tyreese ihr beim Verstecken der Leiche hilft, doch einer der Woodburry Überlebenden namens Jim entdeckt die Beiden. Jim flucht laut und Tyreese versucht ihm zum Schweigen zu bringen, doch Jim kann vorher noch ein paar Schüsse lösen. Michonne und Tyreese sind aufgeflogen und alle anderen Soldaten fangen an auf sie zu schießen. Tyreese schnappt sich Michonne und sie folgen ihrem Verletzten und Renn-Weg Plan, aber Michonne sagt, dass die Beiden weitermachen müssen. Sie können sich verstecken und wenig später kann Michonne, Gabe, Daniel und ein paar andere Soldaten überraschen.

In der Zwischenzeit erzählt Lori Rick eine wahre Geschichte über seinen Bruder Jeff. Er hatte sich seinen Fuß gebrochen als er ein Kind war und die anderen Kinder haben sich über ihn lustig gemacht. Rick hat sich auf die Seite seines Bruders geschlagen wurde aber dafür verprügelt. Es hat ihn nicht gekümmert und er hat sich nur um seinen Bruder gesorgt. Lori fängt an zu weinen. Rick wacht auf und sagt, dass Lori nicht weinen soll. Er sagt, dass seine Wunde nur ein Kratzer ist. Alice kommt herein und Rick fragt, ob er Dales Krücken verwenden kann. Rick bekommt dann mit, dass ein Großteil ihrer Gruppe sie verlassen hat während er ohne Bewusstsein war. Doch vorher erwähnt er, dass sie eine Chance hatten das Ganze zu überleben. Da sie aber nun noch weniger sind, die Chancen jetzt noch größer sind.

Im Wald wurde Tyreese von den Soldaten aus Woodburry gefangen genommen. Gabe sagt, dass Michonne Jim, Eric und Daniel getötet hat. Der Governour fragt wo Michonne ist, doch Gabe sagt ihm, dass Michonne weggerannt ist, aber er die vorher die Möglichkeit hatte, sie zu verprügeln.


Heft 46

Tyreese wurde von Soldaten aus Woodburry gefangen genommen und Gabe denkt, dass Michonne tot ist. Der Governour fragt, ob sie wirklich gestorben ist und Gabe sagt, dass sie zu Boden ging als er auf sie geschossen hat. Bevor sie zudem wegrennen konnte, hat ein Soldaten namens Matthew ihr Katana genommen.

Im Gefängnis suchen Rick und der Rest der Gruppe ihre Vorräte zusammen, die sie brauchen werden. Rick sagt, dass Judith in den Truck muss, wenn es zu gefährlich wird. Lori sagt, dass sie sich um sie kümmern wird. Billy fragt, warum sie den Truck vollladen und Rick sagt, dass sie bei Gefahr schnell flüchten können. Hershel sagt, dass Rick die Hoffnung verloren hat, während sie sie noch haben. Rick glaubt Hershel damit. Sie haben Autos als Sperre aufgestellt und Rick möchte die Gefängnisbusse benutzen. Zudem haben sich noch ein paar Kampfanzüge im Gefängnis. Rick sagt der Gruppe, dass sie sich noch ein bisschen Schlaf holen sollen bevor der Governour und seine Soldaten wiederkommen und dass Rick nach Carl sehen wird. Er nimmt sich die Krücken und Alice warnt ihn vor einer möglichen Infektion. Rick sagt, dass ihn genug Dinge behindern und meint damit seine fehlende Hand.

Rick spricht mit Carl über die Flucht aus dem Gefängnis, wenn es zu gefährlich wird. Sie packen ein paar Erbsendosen in den Rucksack. Carl fragt, was werden soll, wenn Rick sie nicht einholt, aber Rick sagt, dass er verspricht sie einzuholen. Zu guter letzt gibt Rick Carl seine Waffe wieder. Carl fragt, ob Rick Angst hat, doch Rick sagt, dass er sich einfach nur Sorgen um die aktuelle Situation macht.

Alice möchte die Verbände bei Axel kontrollieren. Als sie kommt erwischt sie Axel und Patricia beim Sex. Peinlich berührt sagt Alice, dass sie später noch einmal wiederkommen wird. In der Zwischenzeit probieren Hershel und Billy die Kampfanzüge an. Billy fragt, ob Hershel für sie gebetet hat und Hershel sagt, dass er vorher noch nie so viel gebetet hat. Billy fragt, ob der Herr für ihn da ist und Hershel sagt ja. Billy fängt an zu weinen und sagt, dass er Angst hat. Hershel gibt zu, dass er ebenfalls Angst hat.

In der Cafeteria entschuldigt sich Axel bei Alice. Alice fragt warum und Axel erklärt, dass er und Patricia sich einfach nur unterhalten haben und es dann einfach passiert ist. Axel sagt, dass er nichts davon bereut. Alice kontrolliert Axels Verbände und sagt, dass alles in Ordnung ist. Plötzlich sagt Alice, dass sie denkt, dass mit Dale das Gefängnis verlassen möchte. Axel gesteht, dass er das Gefängnis nicht verlassen würde, wenn er die Chance hätte. Er sagt, dass das Gefängnis sein zu Hause ist.

In Loris und Ricks Zimmer hält Rick gerade Judith auf seinem Arm und sagt, dass er sie liebt. Plötzlich hört man einen Schuss und Billy ruft, dass ein Truck auf das Gefängnis zu gefahren kommt. Rick, Hershel, Patricia, Axel und Alice rennen nach draußen um zu schauen was passiert. Patricia sagt, dass Tyreese und Michonne bei ihnen sein muss. Sie hat recht und der Governour springt aus dem Truck raus. Der Governour holt Tyreese und sagt den Überlebenden im Gefängnis, dass sie die Tore öffnen sollen oder sie sonst Tyreese umbringen werden. Tyreese brüllt, dass sie den Governour und seine Leute nicht reinlassen sollen. Brian schlägt Tyreese mit Michonnes Katana und sagt ihm, dass er den Mund halten soll. Rick sagt, dass sie nicht reingelassen werden und Tyreese und Michonne das Gefängnis nicht hätten verlassen sollen. Brian merkt, dass sie ihn nicht reinlassen wollen. Als Schlussfolgerung nimmt er Michonnes Katana und schlägt damit auf Tyreese Genick mehrere Male ein und enthauptet ihn damit.

Die Überlebenden aus dem Gefängnis sind schockiert und der Governour erinnert sie daran, dass sie an Michonne denken sollen. Er tritt Tyreeses Kopf von sich weg und überlässt ihn den Beißern. Sie wollen gerade gehen als Bily anfängt auf sie zu schießen. Geschockt sagt Alice, dass sie nicht weiß, ob sie das schaffen kann. Rick sagt, dass sie schießen muss, da sonst Tyreese umsonst gestorben ist.

Brian kehrt an den Ort zurück wo sie Tyreese gefangen haben und ein Soldat fragt wie es gelaufen ist. Brian sagt, dass es nicht gut gelaufen ist und Ricks Gruppe Tyreese getötet haben, damit er somit keinen Einfluss auf die Gruppe hat. Der Soldat fragt, was sie nun als nächstes tun sollen und der Governour sagt, dass sie nun alle umbringen werden. Plötzlich schauen die Soldaten ihn überrascht an und er fragt was los ist. Dann merkt er, dass Michonne hinter ihm steht und eine Waffe auf ihn gerichtet ist.


Heft 47

Michonne hat die Soldaten aus Woodburry überrascht und droht den Governour zu erschießen. Gabe sagt, dass Michonne umzingelt ist und sie schießen auf ihren Kampfanzug. Michonne trifft Brians Wange und der Governour übergibt sich. Michonne schnappt sich ihren Katana, tötet Matthew und fängt an zu schießen. Gabe bleibt beim Governour, doch dieser schickt ihn weg und sagt, dass er sich Michonne schnappen soll. Doch Michonne entkommt und Brian ist enttäuscht von Gabe.

Im Gefängnis sagt Rick zu Lori, dass Tyreese gestorben ist. Lori fängt an zu weinen und gibt Rick die Schuld, doch Rick sagt, dass er nicht hätte retten können. Judith fängt an zu schreien und Lori geht raus um Judith zu füttern. In der Cafeteria fragt Carl Axel, was passiert ist. Axel sagt, dass Carl seinen Vater fragen soll und Rick erzählt Carl was passiert ist. Rick fragt, ob Carl traurig ist und Carl sagt, dass er Tyreese vermisst, aber das Sterben ein Teil des Lebens ist. Rick gibt Carl den Rucksack und sagt, dass er nicht tragen und damit rennen soll, sondern ein paar Etiketten daran befestigen soll. Rick sagt, dass Carl zu seiner Mutter gehen soll während er nach den Anderen schaut.

Draußen ruft Billy, dass die Soldaten aus Woodburry wiederkommen. Axel und Patricia sind besorgt, aber Rick sagt, dass sie in Ordnung seien werden. Als die Autos stoppen, sagt Brian, dass das Ganze schnell und sauber ablaufen soll. Sie fangen an zu schießen und die Überlebenden verstecken sich hinter Autos. Axel bekommt einen Kopfschuss und er fällt tot zu Boden. Patricia weint und hält Axels Leiche in den Armen während Rick sagt, dass sie alle unter die Autos sollen. Im Wachturm probiert Billy die Granaden aus. Einer der Autos der Woodburry Überlebenden explodiert und Brian zieht Gabe hinter einen Schutz. Rick ruft Billy zu, dass er alle Granaden verwenden soll, aber Billy hört Rick nicht. Der Governour und Gabe beraten sich gerade über ihre Soldaten, als Gabe einen Kopfschuss von Andrea bekommt, die zurückkommt um gegen die Leute aus Woodburry zu kämpfen.

Andrea steht auf dem Dach des Wohnwagens und der Governour sagt, dass einer der Soldaten ein Auto nehmen soll und in den Wohnwagen fahren soll. Rick ist froh über die Rückkehr der anderen Gruppe, aber Patricia sagt, dass sie mittlerweile zu spät sind. Ein Auto rammt den Wohnwagen und Andrea fällt vom Dach und spuckt anschließend Blut aus. In der Zwischenzeit merken die Soldaten aus Woodburry, dass sie es nicht schaffen werden. Der Governour steigt auf den Panzer und zwingt Jared, dass er damit über die Zäune fährt. Rick, Hershel und Patricia veruschen dem Panzer aus dem Weg zu gehen und zu ihren Familien zu gelangen. Hershel ruft Rick zu sich zu beeilen und ruft Billys Namen.

Rick rennt zum Zimmer und bemerkt dann plötzlich, dass jemand eine Waffe an Loris Kopf hält.


Heft 48

Rick findet Alice, die eine Waffe auf Loris Kopf gerichtet hat und somit Loris und Judiths Leben bedroht. Rick ist schockiert und verwirrt, doch Lori sagt, dass es nur ein Schutz ist um Lori und das Baby zu schützen falls die Soldaten in das Gefängnis gelangen. Alice wollte den Soldaten vorspielen, dass sie auf deren Seite ist und Lori als Geißel nehmen. Carl krabbelt unter dem Bett hervor und die Familie umarmt sich. Alice erinnert alle, dass sie das Gefängnis verlassen sollten. Lori ist besorgt, dass sie es nicht schaffen, da sie keinen Plan haben, doch Rick beruhigt sie und sagt ihr, dass sie hier alle lebend rauskommen werden, solange sie sich alle beeilen und zusammen bleiben.

Der Governour ist draußen und hat noch mehr Soldaten und sagt ihnen, dass sie auf Billy, Hershel und Patrica schießen sollen, die sich an einer Ecke des Gefängnisses verstecken. Patricia glaubt, dass sie sterben werden, wenn sie hier bleiben und somit rennt sie aus dem Versteck weg. Billy versucht sie zu stoppen, doch Patricia wird erschossen. Billy ist paralysiert von Patricias Tod und bewegt sich nicht von der Stelle, sodass Hershel seinen Arm packt und ihm sagt, dass es keine Zeit gibt um geschockt zu sein. Sie fangen an auf den Truck zu zu rennen und auf die Soldaten zu schießen. Wie auch immer wird Billy durch einen Kopfschuss erledigt. Hershel dreht sich um und bemerkt, dass er nicht länger Billys Arm hält, sondern seine Leiche mit sich schleift und schaut ungläubig auf seinen Sohn.

Die Grimes Familie und Alice kommen draußen an und sehen Hershel über den toten Körper seines Sohnes. Rick ruft nach Hershel, was den Governour ermöglicht deren Position zu finden. Hershel möchte nicht mitkommen und sagt, dass man ihn zurücklassen soll. Alice steht in der Türe und schießt auf die Soldaten um die Grimes Familie zu schützen während sie zu ihr rennen. Sie wird am Knie getroffen und geht zu Boden, kann aber vorher noch einen Soldaten erledigen, bevor Brian kommt und ihre Waffe wegtritt und sie dann aus purer Wut erschießt.

Carl, Rick und Lori rennen weiter als Lilly Caul von Brian beauftragt wird auf die Familie Grimes zu schießen. Sie trifft Lori im unteren Teil vom Rücken. Diese fällt hin und stürzt mit ihrem vollen Gewicht auf das Baby. Rick stoppt für einen Moment und schaut mit Tränen in den Augen auf seine Frau und seine Tochter als diese sterben. Dann dreht er sich wieder zu Carl und sagt, dass er weitergehen soll und nicht zurückschauen soll. Rick stoppt Carl von der Flucht auf den Truck und rennt mit ihm stattdessen durch das Loch im Zaun durch die Zombiemasse. Der Governour lässt sie gehen, da er denkt, dass sie in der Freiheit keine Möglichkeit haben zu überleben. Er richtet seine Aufmerksamkeit auf Hershel, der sich noch immer bei dem toten Körper seines Sohnes befindet. Er schaut zu Brian und sagt, dass er getötet werden möchte. Der Governour erfüllt ihm seinen Wunsch und erlöst ihn von dieser Welt mit einem Kopfschuss.

Lilly bemerkt dann, dass sie ein Baby getötet hat und geht zu Brian und bezeichnet ihn als Monster. Sie trifft ihn mit ihrer Shotgun und steckt ihm die Shotgun in den Mund während die anderen Soldaten rufen, dass sie aufhören soll als die Gruppe von Beißern überrannt wird. Der Governour nimmt sich selbst die Shotgun aus dem Mund und sagt der Gruppe, dass sie sich beruhigen sollen und zusammenbleiben müssen. Lilly erschießt Brian dann mit einem Kopfschuss und tritt seinen toten Körper in die Beißerherde. Die anderen Soldaten treten den Rückzug an und erschießen Untote um sich den Fluchtweg frei zu machen. Als sie keine Munition mehr haben, erreichen sie gerade die Tür und gehen in das Gefängnis.

Nach der Flucht fragt Carl, wo seine Mutter und seine Schwester Judith sind. Rick versucht es Carl zu erklären, bricht aber dann, wegen der Trauer, in Tränen aus. Das Heft schließt mit einem Blick auf das Gefängnis mit den kaputten Zäunen und den Untoten die sich darin befinden. Anscließend sieht man noch Rick und Carl, die einige Meter entfernt stehen und sich gegenseitig in den Armen halten.


Verstorbene Charaktere


Besonderheiten

  • Andrea bekommt einen Streifschuß ab, der sich zu einer Narbe entwickelt
  • Tyreese wird vom Governour mit Michonnes Katana enthauptet.

Trivia

  • Heft 43
    • Lilly Cauls erster Auftritt
    • Jareds erster Auftritt
    • Bob Stookeys letzter Auftritt
    • Bruce Allan Coopers letzter Auftritt
    • Das ist das zweite Heft in dem Rick Grimes keinen Auftritt hat.
    • Kirkman nennt Heft 43 "Flashback Issue", da viele Szenen in der Vergangenheit spielen
    • Kirkman wollte den verstörten Geisteszustand von Brian Blake visuell auf den Höhepunkt bringen und entwickelte dafür die Szene mit dem Kuss zwischen Vater und Tochter
  • Heft 44
    • Es hat ein Cover, was schon die Ereignisse ein wenig erahnen lässt.
    • Kirkman führt die Regel ein, dass niemand sicher ist.
  • Heft 45
    • Matthews erster Auftritt
    • Erics erster und zugleich letzter Auftritt
    • Jim Bridges erster und zugleich letzter Auftritt
    • Daniels erster und zugleich letzter Auftritt.
  • Heft 46
    • Tyreeses letzter Auftritt
    • Es hat ein Cover, was schon die Ereignisse ein wenig erahnen lässt.
  • Heft 47
    • Axels letzter Auftritt
    • Gabes letzter Auftritt
    • Jareds letzter Auftritt
    • Matthews letzter Auftritt
    • In diesem Heft kommt Dales RV das letzte Mal komplett vor.
    • Nach Axels Tod gibt Kirkman zu, dass Axel einer der wenigen Charaktere ist, deren Tod er bereut.
  • Heft 48
    • Lori Grimes letzter Auftritt
    • Judith Grimes letzter Auftritt
    • Brian Blakes letzter Auftritt (Governour).
    • Hershel Greenes letzter Auftritt
    • Billys letzter Auftritt
    • Patricias letzter Auftritt
    • Alices letzter Auftritt
    • Lilly Cauls letzter Auftritt
    • Dieses Heft hat die meisten Tode von gesehenen und namentlich genannten Charakteren.
    • Auf dem Cover sieht man sechs Gräber, was schon das Ereignis in diesem Heft erahnen lässt. (Anzahl der Tode in Ricks Gruppe.)
    • Mit Heft 48 ist die Story um das Gefängnis für Kirkman beendet. Es wird kein Wiedersehen geben.


Cover der einzelnen Hefte

Issue 43.jpg Issue 44.jpg Issue 45.jpg Issue 46.jpg Issue 47.jpg Issue 48.jpg
Heft 43 Heft 44 Heft 45 Heft 46 Heft 47 Heft 48


Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.August 2016 um 23:32 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki