Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Comic:Dein Wille geschehe

2.841Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Charaktere

Alexandria-Überlebende


Story

Heft 85

Die Zombieinvasion in der Alexandria Safe-Zone ist vorüber. Abraham, Glenn, Spencer, Aaron und der Rest der Bewohner räumen den Hof auf. Abraham sagt, dass dieser Prozess ewig andauern wird. Glenn fügt hinzu, dass sie für die Verbrennung der Beißer ein neues Feuer eröffnen müssen. Abraham stimmt zu und sagt, dass er das Feuer vom Hof fernhalten soll. Plötzlich bemerkt Glenn Jessie als Zombie.

Jessie erwacht zum Leben und versucht Glenn mit ihrem zerhacktem Arm zu erreichen. Abraham ruft Glenn zu, dass er sie töten soll bevor Rick sie sieht. Glenn ist unsicher. Daraufhin zieht Abraham seine Waffe und erschießt sie. Anschließend beschwert er sich darüber, dass er alles tun muss. Glenn fragt nach wo Rick ist und bekommt gesagt, dass er wahrscheinlich bei seinem Sohn Carl ist.

Rick ist bei Carl. Denise sagt zu Rick, dass er etwas essen soll, doch Rick verweigert das Essen und behauptet, er wäre nicht hungrig. Kurz darauf erzählt Rick Denise wie Ron und Jessie um's Leben kamen. Er realisiert, dass Jessie aus einem Instinkt heraus versucht hat, ihren Sohn zu retten. Auf der anderen Seite versucht er seine Tat zu entschuldigen, da er damit versucht hat sie alle vor dem Tod zu bewahren. Er gesteht Denise, dass er Jessies Hand abtrennen musste um seinen Sohn zu retten und sie beide fliehen konnten. Denise ist schockiert und fängt an zu weinen. Rick erzählt weiter, dass er es getan hat um Carl zu retten, es aber nichts gebracht hat, da er kurz darauf angeschossen wurde. Rick bittet Denise darum, niemanden etwas von diesem Gespräch zu erzählen.

Im Hof reden Andrea und Spencer miteinander. Spencer fragt Andrea nach einem Date. Andrea übergeht das Thema und sagt, dass sie in dieser Situation nicht mit ihm darüber reden kann (sie räumen gerade die Leichen auf). Spencer entschuldigt sich und hilft ihr dabei. Glenn und Maggie finden sich endlich. Glenn entschuldigt sich für sein Verschwinden, doch Maggie kann seine Tat verstehen. Maggie fühlt sich schlecht, dass sie so viele Leute verloren haben und Glenn antwortet, dass es die Schuld der Erlöser sei. Sie umarmen sich und Glenn gesteht Maggie seine Liebe zu ihr.

Abraham versucht mit Rosita über die Geschehnisse des Tages zu reden. Rosita antwortet ihm nicht und Abraham fragt, was los ist. Plötzlich antwortet Rosita Abraham und gesteht ihm, dass sie von der Affäre mit Holly weiß. Abraham ist sprachlos.

Später besucht jeder die Beerdigung von Tobin, Morgan, Douglas, Jessie und Ron. Rick sagt, dass sie von allen vermisst werden.

Danach erzählt Rick der Gruppe über die Dinge, die schief gelaufen sind. Er erzählt davon, dass er am Anfang dachte, dass er alleine besser zurecht kommt und er größere Gruppen gemieden hat. Nun hat Rick seine Meinung darüber geändert. Er bemerkt das wahre Potenzial einer Gruppe und glaubt daran, dass sie gemeinsam viel erreichen können.

Als erstes möchte Rick für die Beißer einen Irrgarten bauen. Eugene sagt, dass sie die Wände sicherer machen können indem sie Dreck daran anbringen. Michonne fügt hinzu, dass sie einen Bereich zum Entfernen der Beißer am Zaun entlang anbringen können, wenn der Schlamm hoch genug angebracht wird. Abraham sagt, dass nun jeder im Camp Waffen tragen sollen und setzt ein Training für den richtigen Umgang an. Rick sagt, dass dies alles gute Ideen sind und er schlägt vor, dass sich die Gruppe regelmäßig trifft um solche und andere Gründe zu besprechen.

Aaron sagt der Gruppe, dass er mit dem Rekrutieren von Leuten fertig ist. Es ist einfach zu gefährlich. Heath schlägt vor, dass sie mehr Leute bei der Suche nach Vorräten benötigen, damit sie mehr Gebiete erreichen können. Glenn sagt, dass es gut wäre, wenn sie mehr gemeinschaftliche Events haben. Er würde gerne jeden beim Namen kennen. Rick denkt, dass es weitere gute Ideen sind und sie auch die Safe-Zone vergrößern können. Er möchte auch gerne mit dem Ackerbau beginnen. Rick sagt, dass sich nun jeder auf die neugegründete Zivilisation konzentrieren soll und sie heute damit den ersten Schritt getan haben.

Abraham kommt an seinem Haus an und sieht, dass Rosita ihn verlässt. Abraham sagt, dass es ihm Leid tut und Rosita sagt im sarkastischen Ton, dass sie noch nicht realisiert hat, dass eine einfache Entschuldigung alles besser macht. Abraham sagt, dass es ihm wegen der Affäre nicht leid tut. Es tut ihm leid, dass er sie mit dieser Tat verletzt hat. Er erklärt ihr, dass Rosita in ihm ein Verlangen gestillt hat, dass nach dem Tod seiner Frau aufgebrochen ist. Später dachte er, dass Rosita wahrscheinlich nicht die letzte Frau auf der Erde ist und dies nun eingetroffen ist. Rosita verlässt Abraham.

Rick sitzt neben Carls Bett im Krankenflügel und erzählt ihm über die Möglichkeiten einer Gemeinde und wie er das alles aufnimmt. Er hofft, dass er für Carl damit eine bessere Zukunft bescheren kann. Rick fragt sich dann, warum er das alles seinem Sohn erzählt, wenn dieser bewusstlos ist und ihn nicht hören kann. Andrea kommt herein und Rick entschuldigt sich bei ihr, weil er mit sich selbst gesprochen hat. Andrea sagt, dass es für sie in Ordnung ist und er sich nicht entschuldigen muss. Andrea gibt Rick sein Essen und sie reden über Carls Situation. Andrea denkt, dass Carl nun heilen kann. Rick sagt, dass er sich nicht vorstellen kann, dass Carl aufwacht und denkt, dass Carl sterben wird. Plötzlich fängt Carl zu husten an.

Heft 86

Rick und Andrea bemerken, dass Carl hustet und sich bewegt. Rick fragt, ob Andrea das auch gesehen hat und sie bejaht, aber sie sagt, dass er noch nicht zurückkommen wird, da er sich so gut wie kaum bewegt. Rick freut sich und geht zu Denise, die sich zusammen mit Heath vor Carls Zimmer aufhält. Er erzählt ihr, dass sich Carl bewegt. Denise fragt geht ins Zimmer und schaut nach Carl. Dabei sagt sie, dass das alles bedeuten könnte. Denise bittet Rick und die Anderen, dass sie das Zimmer verlassen. Sie gehen und Rick sagt Andrea, dass es ihm gut geht.

Heath holt für Andrea Wasser und Denise kehrt zurück. Rick fragt direkt nach Carl und sie sagt, dass er stabil ist, aber immer noch im Koma liegt. Carl kann von Glück reden, dass die Verletzung nicht schlimm ist. Sie weiß noch nicht, wann er aufwachen wird und in welcher Verfassung er sich befinden wird. Carl ist noch nicht über den Berg.

Rosita klopft an Eugenes Haus und sagt, dass sie einen Ort braucht an dem sie für eine Weile bleiben kann. Eugene lässt sie hinein und fragt nach was passiert ist. Rosita sagt, dass sie von Abraham weg musste bevor sie diesen "tötet", weil er sie mit Holly betrogen hat. Eugene entschuldigt sich und fragt sie, warum sie gerade zu seinem Haus gekommen ist. Rosita sagt, dass er für viele Tode verantwortlich ist und er die ganze Zeit gelogen hat, aber er der einzige Freunde ist, den sie noch hat.

Am Abend sitzt Rick immernoch an Carls Bett. Denise sagt ihm, dass er sich schlafen legen soll und sie ihn wecken wird, wenn Carl sich auch nur ein bisschen bewegt. Heath schaut rein und fragt, ob alles in Ordnung ist. Rick entschuldigt sich und verlässt die Beiden. Er macht einen Ausflug zu den Gräbern und trifft dort Michonne, die ihr Katana in Morgans Grab steckt. Rick entschuldigt sich, aber Michonne sagt, dass er das nicht tun muss. Rick sagt, dass er ebenfalls Morgan vermisst, er aber nicht die Chance hatte sich von Morgan zu verabschiede. Michonne erzählt ihm, dass sie es nicht mag zu sehen, wie Überlebende reanimieren und sie lieber mit Morgan den Rest ihres Lebens verbracht hätte. Michonne fragt, ob dies merkwürdig sei, doch Rick verneint und sagt, dass sich jeder Mensch nach einer Beziehung sehnt. Michonne stimmt Rick nicht zu und sagt, dass sie nie wieder glücklich sein wird. Anschließend sagt sie etwas über Rick und Jesse, aber stoppt kurz darauf und sagt, dass es spät wird.

Am nächsten Morgen des nächsten Tages befinden sich Rick, Abraham, Nicholas, Spencer und Eugene sich vor den Zäunen. Während sich Rick darüber beschwert, dass Überlebende gejagt werden, fragt Eugene nach dem Schlamm in der Mauer und es seine eigene Zeit braucht. Rick sagt, dass Zeit nicht ihr größtes Problem ist und er am liebsten in der Safe-Zone leben möchte bis Carl 30 Jahre alt ist. Spencer denkt, dass er ein guter Anführer ist. Plötzlich hören sie Schüsse. Rick befehlt, dass alle an ihrem Ort bleiben und er nachschauen geht.

Es sind Andrea, Heath, Maggie, Olivia, Aaron und Eric, die gerade Beißer erschießen. Rick kann sich nicht erinnern, dass Andrea auch da war als der Rest der Gruppe den Schutz markierten. Andrea sagt, dass sie bald aufhören werden zu schießen, aber Rick denkt, dass sie noch ein paar mehr Schüsse abgeben können, wenn sie eine Gruppe Beißer entdecken.

Jeder in der Linie bekommt Angst und Andrea sagt ihnen, dass sie nicht in Panik verfallen sollen. Olivia sagt, dass sie noch nicht bereit ist und Andrea befehlt ihr, sich bereit zu machen. Weiterhin sagt sie, dass das über Leben und Tod entscheiden wird. Beißer sterben nicht einfach und sie das von hier an sie übernehmen wird. Sie tötet sämtliche Beißer. Sie tötet gerade den letzten Beißer und sagt, dass man die Beißer so nah wie möglich ranlassen muss, damit  man diese einfacher erledigen kann. Alle sind von Andreas Schussfertigkeiten beeindruckt als sie packen und gehen.

Als Rick und Andrea nebeneinander herlaufen, fragt er sie, ob sie es glauben kann, dass sie den anderen Überlebenden das Schießen beibringt. Andrea kann es selbst nicht glauben. Als sie das erste Mal eine Schusswaffe benutzte, fühlte es sich für sie an wie ein "Alien". Sie fragt sich, was Shane nun von ihr denken würde, wenn er das sehen könnte. Kurz darauf entschuldigt sie sich bei Rick für diese Worte. Rick sagt, dass sie sich nicht entschuldigen muss. Shane war sein Freund, auch nachdem was alles passiert ist und er ihn vermisst. Des Weiteren schaut er nicht auf die Vergangenheit zurück, da sie schmerzhaft ist. Wenn sie immer nur an die Vergangenheit denken, töten sie sich irgendwann selbst. Am Ende sagt er, dass er Lori vermisst. Andrea sagt, dass es in Ordnung ist. Rick sagt, dass er sich so für den Moment hingibt und das jeden Tag, dass er manchmal vergisst wie schmerzhaft Erinnerungen sind.

Während Rick über die Sicherheit in der Größe der Gruppe spricht, fängt er an zu denken, dass das keinen Sinn macht, aber Andrea versteht Rick. Rick redet weiter. Er sagt, dass sie gemeinsam viel erlebt haben und Andrea immer für ihn da war. Andrea sagt, dass sie füreinander da waren. Rick sagt weiter, dass es seine Aufgabe war, Lori und Carl in Sicherheit zu haben und dies zu seinen Entscheidungen geführ hat. Er sagt, dass er niemanden aus eigentlichen Gruppe hassen kann, aber er sich im Moment mehr um seine Familie sorgt. Andrea kann seine Entscheidungen verstehen, diese aber leider nicht entschuldigen.

Rick sagt, dass er das wichtigste in dieser Welt vergessen hat: Gemeinschaft. Wenn er auf die Gruppe aufpasst, dann kann die Gruppe helfen, Carls Leben zu schützen. Wie die neue Barrikade, sie sie erbauen. Das ist der Schlüssel und wie sie in der neuen Welt leben werden. Rick sagt, dass er von nun an versuchen wird ein besserer Mensch zu werden. Andrea stimmt ihm zu und fragt ihn, ob die Dinge nicht zu gut laufen. Rick sagt, dass Andrea einen Blick auf die Safe-Zone werfen soll und sagt, dass es funktionieren wird.

Heft 87

Andrea hofft, dass Rick richtig liegt und das mit der Safe-Zone funktioniert. Rick sagt ihr falls es schief laufen sollte, er versuchen wird, dass es funktioniert. Rick geht danach zu Carl um nach ihm zu schauen, aber Carl ist immernoch im Koma. Andrea fragt, ob es Rick stört, dass sie ihm gefolgt ist.

Abraham fragt Aaron und Eric, ob sie die Zäune kontrollieren können. Abraham versucht mit Rosita zu reden, aber sie ignoriert ihn. Sie geht zu Eugene und sagt ihm, dass sie das Essen machen wird. Eugenen findet das eine gute Idee und die Beiden gehen. Aaron ist überrascht, dass Abrahams und Rositas Beziehung vorbei ist. Abraham erklärt, dass das nicht sein Problem ist, aber Aaron sagt aus Spaß, dass Abraham auf Rositas Hintern geschaut hat, als wäre es ein Problem. Abraham schaut Aaron wütend an und Aaron entschuldigt sich und sagt, dass er zu weit gegangen ist.

Denise informiert Rick und Andrea in ihrem Haus über Carls Zustand, der sich gebessert hat. Er hat nun einen stabilen Herzrhythmus und seine Vitalzeichen sind normal. Somit steht alles für Carl auf ein gutes Zeichen. Rick ist verwirrt und fragt, wann Carl aufwachen wird. Denise sagt, dass sie ein Neurologe ist und sagt, dass Carls Gehirn normal aussieht. Sie ist optimistisch, dass Carl aufwachen wird, aber nicht weiß, wann. Andrea versucht Rick beizustehen und sagt, dass sie mit Rick gerne Essen möchte. Man merkt, dass Andrea Rick mehr mag als nur Freunde.

Abraham geht in sein Haus und entdeckt Holly. Er sagt, dass er beschäftigt ist und er sie heute schon gesehen hat. Holly sagt, dass sie Abraham seit Tagen nicht gesehen hat. Abraham sagt, dass eine Menge los ist, aber sie das sicherlich weiß. Holly fragt, warum er ihr nicht erzählt hat, dass Rosita ausgezogen ist und sie über Olivia herausgefunden hat, dass Rosita nun bei Eugene lebt. Sie fragt, ob er sich alleine fühlt. Abraham wird wütend und sagt ihr, dass er im Moment mit einer Menge umgehen muss und er etwas Zeitbraucht. Holly geht und sagt Abraham, dass er sich alle Zeit der Welt nehmen kann, die er braucht.

Abraham sagt ihr, dass sie warten soll und sagt ihr, dass Holly perfekt für ihn war als er mit Rosita zusammen war. Sie ist nun stark genug, dass sie den Schutz nicht mehr braucht. Abraham sagt, dass er sterben würde, wenn er mit Holly zusammen ist und fühlt sich schuldig, dass er Rosita mit ihr betrogen hat. Es tut ihm für Rosita leid. Holly schreit ihn an und sagt, dass er eher Rosita zurück haben möchte. Abraham meinte dies aber nicht. Was er meinte war, dass er ein wenig mit Rosita mitleidet. Er fühlt sich im Moment gut, aber er sollte so nicht fühlen. Am Ende hält Abraham Hollys Hand und bittet sie hinein.

Rick ist mit Andrea zusammen zu Abend. Rick bedankt sich bei ihr, aber Andrea meint, dass das nichts wäre. Andrea fragt Rick wie das Essen schmeckt. Rick sagt, dass es gut ist. Nach dem Essen geht Rick zu Jessies und Rons Grab. Er entschuldigt sich bei den beiden und erzählt ihnen, dass er sie niemals hätte nach draußen zwingen dürfen. Am Ende sagt er, dass nicht jedes Kind wie Carl ist und geht.

Rick geht wieder zu seinem Haus und greift nach dem Telefon um nach Loris Stimme zu hören. Er hört es und verlangt nach ihrer Stimme. Lori möchte nicht mit ihm reden und Lori sagt, dass er sich Carl anschauen soll und es alles nur seine Schuld ist. Er hätte auch Schuld an dem Tod von ihr und Judith. Am Ende sagt sie, dass Rick derjenige sein sollte, der in den Kopf geschossen bekommen hätte sollen. Rick ist überrascht und beendet das Telefongespräch.

Michonne, Abraham und die anderen beseitigen gerade die Beißerherde. Nachdem alle getötet wurden, sagt Rick, dass sie alle das Signal holen sollen. Rick fragt Eugene, ob er dafür ist und Eugene bejaht. Zudem hofft er so ein paar Pfunde zu verlieren. Rick sagt Glenn, dass er ein Auge auf die Sachen haben soll, da sie sehr schnell gefährlich werden können. Glenn stimmt zu.

Rick lobt Michonne für ihre gute Arbeit und dankt ihr. Rick fragt nach ihren Gefühlen und sie fragt ihn, wie lange er braucht um zu realisieren, dass er die Antwort schon kennt. Michonne antwortet am Ende, dass sie damit zurecht kommen wird. Rick stimmt ihr zu. Michonne sagt, dass sie denkt, dass es schön ist, wenn sich jemand um sie kümmert.

Abraham sucht ein paar Leute zum Graben zusammen. Er sagt ihnen, dass sie sich nicht zu sehr fokusieren sollen. Er teilt ihnen mit, wo sie graben und die Erde auftürmen sollen. Jeder beginnt mit der Arbeit. Nicholas fragt Heath, was sie machen und warum sie Befehle von Abraham und den Anderen annehmen. Er fragt sich, wer gestorben ist und verlässt die Gruppe. Heath erinnert Nicholas daran, dass Douglas gestorben ist. Heath sagt, dass die Situation schon bei ihrer Ankunft nicht in Ordnung waren und fragt Nicholas, was mit ihm los ist. Nicholas sagt, dass sie ohne Rick und die Anderen besser dran waren und erinnert Heath daran, dass Rick eine Waffe gestohlen hat.

Heath sagt, dass Rick nur versucht hat, seine Leute zu beschützen und erinnert Nicholase an die Erlöser. Das "verrückte Arschloch" hat mein Leben gerettet. Nicholas denkt immernoch, dass sie das auch ohne sie geschafft hätten. Heath stimmt dem nicht zu und erinnert ihn an Andrea, die perfekt schießen kann. Heath denkt, dass sie drinnen, hinter den Mauern nur auf den sicheren Tod gewartet haben. Heath ist froh darüber, dass Douglas Rick die Führung übergab. Abraham fragt nach, ob alles in Ordnung ist und Nicholas bejaht die Frage.

Olivia ruft Rick in ihr Haus und informiert ihn über die Neuigkeiten. Maggie und Sophia schauen nach den Essensvorräten. Olivia sagt, dass die Essensvorräte weniger werden und der Winter bald einbrechen wird. Olivia denkt, dass sie ein Team losschicken sollten, die nach Essen und anderen Ausrüstungsgegenständen suchen sollen. Rick bedankt sich bei Olivia und sagt ihr, dass er morgen wahrscheinlich ein Team losschicken wird. Maggie passt Rick ab und sagt ihm, dass er Glenn nicht mit rausschicken soll, da er schon sehr oft für die Gruppe gegangen ist. Rick stimmt Maggie zu und sagt, dass Heath die Orte besser kennt als Glenn oder er und er Glenn nicht schicken wird. Maggie ist erleichtert.

Rick fragt Denise, ob es Neuigkeiten über Carl gibt. Sie sagt aber, dass er noch schläft. Andrea fühlt sich schuldig, dass sie ihn nicht die ganze Zeit beobachtet, aber Rick sagt, dass Abraham und die Anderen schon alles abdecken. Denise verlässt ihr Haus und sagt Rick, dass er reinkommen soll, da Carl sich bewegt.

Denise ist sich nicht sicher, aber Carl fängt an zu reden. Er fragt nach seinem Vater und Rick ist erleichtert, als er Carls Stimme hört. Denise sagt ihm, dass er nicht seine Wunde berühren soll und Carl fragt, was mit ihm passiert ist. Alle sind glücklich bis Carl fragt, wo seine Mutter ist.

Heft 88

Carl wacht auf und fragt nach seiner Mutter Lori. Rick, Andrea und Denise schauen ihn an und bemerken, dass Carl vergessen hat, dass seine Mutter gestorben ist. Carl fragt Denise, wer sie ist. Denise stellt sich ihm vor und informiert Carl darüber, dass er angeschossen wurde. Carl wirkt traurig und erstaunt zugleich. Rick umarmt Carl und versichert ihm, dass alles in Ordnung ist. Er erklärt ihm, dass die Dinge im Moment ein wenig verwirrend sind und er ihm später alles erklären wird. Rick ist erleichtert, dass Carl am Leben ist.

Später fragt Denise Rick, wie es ihm selbst geht. Rick antwortet nur sehr kurz und umgehend, da er Carls aktuellen Zustand wissen möchte. Denise sagt, dass sein Sohn im Moment zusammen mit Andrea isst. Nach einer kurzen Pause erzählt Denise Rick, dass Carls kognitiven Fähigkeiten funktionieren. Denise hat Carl ausreichend getestet und es dort keinen Grund zur Sorge gibt. Denise denkt, dass die Gedächtnislüge mit der Zeit von selbst zurückkommen wird.

Rick fragt, was er denn nun machen soll. Denise fragt, ob Rick diese Frage genauer erklären kann, aber Rick sagt, dass er Carl von dem Tod seiner Mutter erzählen wird. Rick sagt, dass er glücklich ist, dass Carl am Leben ist, aber er ehrlich zu seinem Sohn sein muss.

Andrea läuft zu sich nach Hause und findet Spencer vor ihrer Türe. Spencer sagt ihr, dass es ihm stinkt, dass die Telefone nicht funktionieren und er rüberlaufen muss um mit ihr zu reden. Er möchte nicht mehr als nur reden, aber Andrea hat ihm nichts zu sagen. Spencer fragt warum, doch denkt, dass das es der Kommentar ist, den er in der Mitte des Chaos in der Safe-Zone gesagt hat. Ebenso denkt er, dass sie denkt, dass er sich mehr um ihre Leben sorgt als das Leben der Anderen in der Safe-Zone. Andrea sagt, dass sie weiß, dass er mehr von ihr möchte, aber es vorbei ist. Spencer sagt, dass sie noch immer was besonderes haben, aber Andrea sagt ihm, dass es keine gibt. Spencer fragt, was sie dazu führt, sowas zu sagen und er ihr in kurzer Zeit es zeigen kann. Andrea sagt, dass er ihr Haus verlassen soll und Spencer geht.

Carl fragt Rick, wie lange er im Bett bleiben muss und Rick sagt ihm, dass Denise für eine Weile ein Auge auf ihn haben wird. Carl fängt an sich an Erlebnisse zu erinnern. Als Carl nach Lori fragt, erzählt ihm Rick, dass sie gestorben ist. Carl scheint nicht sehr überrascht darüber zu sein und fragt nach wie sie gestorben ist. Rick erzählt Carl weiter, dass sie und Judith erschossen wurden. Carl fragt ihn in welcher Beziehung er zu Judith stand und Rick sagt, dass Judith seine Schwester war.

Rick fragt Carl, ob er traurig ist, aber Carl verneint. Er fühlt sich so als Lori nie da gewesen. Er kann sich auch nicht an Judith erinnern und sagt, dass es traurig ist, dass sie gestorben ist. Er sagt, dass er Amy, Carol, Tyreese, Morgan, Jessie und Ron ebenfalls vermisst. Rick ist überrascht, dass Carl von Jessie und Ron weiß. Carl sagt, dass er müde ist und Rick verlässt das Zimmer, damit sein Sohn schlafen kann.

Abraham geht zu Rick und sagt ihm, dass er die gute Neuigkeit, dass Carl aufgewacht ist, gehört hat.

Abraham sagt Rick, dass er schlafen gehen soll, aber Rick kann nicht schlafen gehen, da Olivia ihm gesagt hat, dass ihnen das Essen ausgeht. Sie müssen eine Gruppe zusammenstellen. Rick fragt, ob Abraham dies übernehmen kann, doch Abraham sagt, dass ihnen so schnell das Essen nicht ausgehen wird. Sie könnten immernoch morgen gehen oder sie schicken Glenn und Heath los. Rick sagt ihm, dass Glenn nicht gehen kann und er mit der Gruppe mitgehen möchte. Abraham hinterfragt den Gedanken. Rick erklärt ihm, dass Maggie ihn darum gebeten hat und dass Maggie Recht hat.

Rick möchte mitgehen, da er die Umgebung erkunden möchte um so neue Unterschlüpfe und Essen zu finden. Er möchte eine größere und sichere Gruppe finden, die auf den Rücken des jeweils anderen achtet. Sie werden nicht länger als einen Tag brauchen, da sie nur die nähere Umgebung absuchen werden. Er möchte den Trip nun hinter sich bringen. Zudem schläft Carl gerade und Rick kann sich ohne Sorgen auf den Weg machen. Abraham stimmt dem zu, da er Rick nun endgültig versteht.

Rick fragt Denise, ob sie ein Auge auf Carl haben kann und er erzählt ihr, dass er nach draußen gehen wird um nach Essen zu suchen. Denise erinnert ihn daran, dass Carl sein Sohn ist und fragt ihn, warum er Carl gerade jetzt verlässt, wo Carl Rick braucht. Rick hat keine Antwort darauf. Er geht und fragt, ob sie auf Carl aufpassen kann.

Glenn fragt Rick, warum er nicht mit auf die Suche gehen kann. Rick sagt ihm, dass Maggie sich Sorgen um Glenn macht und sie nicht möchte, dass er draußen ist. Glenn versteht es. Rick erklärt ihm, was sie machen werden und er sich auch sicherer fühlen wird, wenn Glenn in der Safe-Zone bleibt. Glenn sagt, dass er die Wache übernehmen wird. Abraham kommt zu den Beiden und sagt, dass die Tore nun bereit sind. Rick bedankt sich bei Glenn.

Andrea, Michonne, Holly, Aaron, Eric, Abraham und Rick sind bereit um loszugehen. Spencer wünscht ihnen Glück und Rick bemerkt die Spannung zwischen Andrea und Spencer. Er fragt Andrea, was zwischen ihr und Spencer vorgefallen ist, aber Andrea antwortet, dass nichts passiert ist.

Rick denkt, dass die meisten Beißer wie im letzten Winter eingefroren sind. Rick sagt zu allen, dass sie die Geschäfte durchsuchen sollen und in Schussdistanz zueinander zu stehen. Eric sammelt eine Tüte Chips auf, während Aaron nichts findet. Andrea schaut nach, was Rick macht und findet ihn weinend in einem Büro vor. Andrea fragt nach, was los ist.

Während die anderen draußen sind, parken Spencer und Nicholas einen Truck und sagen Olivia, dass sie reingehen soll. Nicholas erzählt Heath, dass sie versuchen wollen, die Kontrolle über Ricks Gruppe zu gewinnen und sie alle auf ihre Seite holen wollen. Nicholas sagt, dass wenn Rick und seine Gruppe längere Zeit weiter führen würden, es sie alle umbringen wird.

Heft 89

Nicholas, Olivia und Spencer planen Ricks Tötung, aber Glenn bekommt es mit. Nicholas bemerkt dies und sagt, dass die Revolution diesen Weg nicht gehen wird.

An einem anderen Ort in der Alexandria Safe-Zone fragt Rick Andrea, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn Carl gestorben wäre, da sich um Carls seelische Gesundheit sorgt. Der Grund ist, dass Carl keine Emotionen gezeigt hat, als er ein zweites Mal vom Tod seiner Mutter und seiner Schwester hörte.

Glenn zieht seine Waffe  um sich vor Nicholas zu schützen. Nicholas greift nach Glenns Waffe und schlägt Glenn zusammen. Olivia versucht Nicholas zu stoppen, aber Nicholas macht weiter. Nicholas hält Glenns Waffe an Glenns Kopf, doch wird mit einem Tritt in den Magen aufgehalten und Glenn kann fliehen. Er rennt zurück zu seinem Haus und erzählt Maggie und Sophia, dass sie sich in ihrem Badezimmer einschließen sollen.

Heath fragt Nicholas, was er gerade gemacht hat. Nicholas bezeichnet Glenn als eine Gefahr und sagt, dass er der einzige ist, der noch klar denkt. Des Weiteren sagt er, dass vorher alles perfekt war bevor Rick den Ort übernommen hat. Spencer und Heath sind nicht von Nicholas Rede beeindruckt. Nicholas warnt sie, dass wen sie nicht auf seiner Seite sind, dass sie dann auf Ricks Seite seien. Glenn fordert von Nicholas, dass er seine Familien nicht bedroht und hält Maggies Waffe an Nicholas Kopf.

Rick und ein paar Nachbarn kommen an und fragen nach Nicholas Beweggründen für die Aktion. Rick hält eine Waffe an Nicholas Kopf und sagt ihm, dass er keine Ahnung hat mit wem er gerade da spricht.

Heft 90

Rick schafft es Nicholas Aufstand zu unterbinden. Nicholas senkt seine Waffe und Rick rät Nicholas, dass er mit Rick spricht, wenn es in der Zukunft Probleme geben sollte.

Rick fragt Denise, wie es Carl geht. Denise erzählt ihm, dass Carl wach ist und es ihn gut geht. Rick besucht Carl und fragt ihn, ob er nach Hause möchte. Während sie nach Hause gehen, fragt Carl Rick, ob er traurig wäre, wenn er stirbt. Rick sagt, dass es ihn sehr verletzen wird und Carl aufhören soll, so stark zu wirken, da es seine Aufgabe ist, Carl zu beschützen.

Nicholas trifft sich mit Rick und sagt ihm, dass er nicht verrückt ist, sondern Angst um das Überleben seiner Familie der Safe-Zone hat.

Holly erzählt Abraham, dass sie ein besserer Anführer für die Alexandria Safe-Zone wäre.

Maggie redet mit Glenn, dass sie nicht mehr in Gefahr leben kann und rennt dann weinend davon.

Andrea besucht Ricks Haus und fragt wie es Carl geht. Rick kommt runter und redet mit Andrea darüber, dass er Nicholas für seine Dummheit töten möchte. Des Weiteren gesteht er, dass es sich für ihn so anfühlt, als hätte er es schon vor langer Zeit getan. Andrea sagt ihm, dass er zurück zum Leben finden soll. Rick und Andrea küssen sich dann.

Verstorbene Charaktere

keine

Besonderheiten

keine

Trivia


Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.August 2016 um 23:32 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki