FANDOM


Charaktere

Alexandria-Überlebende


Hilltop-Überlebende


Story

Heft 91

Glenn führt eine große Gruppe an in der sich auch Maggie und Heath befinden. Sie sind außerhalb der Alexandria Safe-Zone um nach Vorräten zu suchen.

Rick trifft sich mit den Bewohnern der Safe-Zone und bespricht mit ihnen die aktuelle Situation wegen dem Essen. Er erwähnt, dass er die Fläche der Safe-Zone erweitern möchte um eventuell eine kleine Farm aufzubauen.

Nach dem Treffen reden Andrea und Rick. Andrea sagt Rick, dass sie Ricks Gegenwart genießt. Rick sagt, dass er ihr nicht näher kommen kann, da er Angst hat, jeden zu verlieren, den er liebt oder ihm nahe steht. Danach redet Andrea mit sich selbst und zu Dales Hut darüber, dass sie Rick liebt. Anschließend sagt sie, dass mit den Gesprächen mit dem Hut durch ist.

Später fragt Rick Denise, wie Carls Wunde am Kopf aussieht, da Denise gerade Carls leere Augenhöhle behandelt.

Die Gruppe, die von Glenn und Maggie geführt wurde, kehrt zur Safe-Zone zurück. Glenn informiert Rick über die Schwierigkeiten beim Finden von Essen außerhalb der Safe-Zone. Sophia informiert Maggie und Glenn, dass sie nur so tut als wären Glenn und Maggie ihre Eltern.

Rick besucht Carl und fragt ihm nach seinem Auge. Carl wird wütend und bezeichnet sein verlorenes Auge als ein "Loch". Rick drückt sein Mitleid darüber gegenüber Carl aus.

Das Heft endet damit, dass jemand unbekanntes aus der Ferne durch ein Fernglas die Safe-Zone beobachtet.

Heft 92

Eine mysteriöse Person außerhalb der Alexandria Safe-Zone beobachtet den Ort durch ein Fernglas.

In der Safe-Zone drinnen wacht Carl von einem Albtraum auf. Nach seiner Beschreibung seines Traumes erinnert er sich daran wie er Ben getötet hat. Rick kommt zu Carl und umarmt ihn. Carl entschuldigt sich bei Rick für sein Geschreie früher am Abend.

Am nächsten Morgen fragt Rick Olivia, ob es noch Kaffee gibt. Doch Olivia sagt, dass der Suchtrupp keinen gefunden hat und somit Kaffee im Moment aus ist.

Während Abraham und Michonne die Beißer vor den Zäunen töten, spricht Abraham mit Michonne über EInsamkeit. Plötzlich taucht der mysteriöse Person vor ihnen auf. Er nimmt Abraham in einen Sicherheitsgriff und fordert von Michonne, dass sie den Anführer der Safe-Zone herausholt. Wenn Michonne die Forderung erfüllt, wird er Abraham frei lassen.

Michonne erwischt Rick und Rick trifft sich mit der unbekannten Person. Der Beobachter lässt Abraham los und stellt sich Rick als Paul Monroe vor, dessen Nickname auch "Jesus" ist. Paul erklärt, dass er von einer Gemeinde mit 200 Leuten kommt und diese Gemeinde ungefähr 20 Meilen von Washington, D.C. entfernt ist. Des Weiteren erklärt er, dass er an einem Angriff auf die Safe-Zone interessiert ist und auch keine Vorräte stehlen möchte. Paul möchte eher eine Handelsroute zwischen den beiden Safe-Zones errichten. Grund dafür ist, dass seine Gemeinde eine Farm hat und sie ihnen somit Essen und Kleidung anbieten können. Dafür ist seine Gemeinde an Munition und anderen Dingen interessiert, die Ricks Gruppe haben könnte. Er zeigt Rick seine leere Waffe um zu beweisen, dass er die Munition braucht. Paul erwähnt anschließend zwei weitere Gruppen in der Nähe der Safe-Zone.

Die Nachricht, dass es drei Gemeinschaften in der Nähe von der Safe-Zone existieren, schockiert Rick, Michonne und Abraham.

Heft 93

Da Paul Monroe früher ein Botschafter einer anderen näheren Gemeinde war, bietet er Rick an ihn zur Hilltop Kolonie zu bekleiden, wo Rick den dortigen Anführer treffen wird. Rick schlägt Paul überraschenderweise K.O. Rick, Michonne und Abraham fesseln Paul und bringen ihn zurück in die Sicherheitzone. Dort sperren sie ihn ein um niemanden zu alamieren.

Als sie wieder in Alexandria sind, erzählt Rick der Gruppe, dass einen Angriff von Pauls Gemeinde geben wird und sagt, dass die Gruppe sich auf einen Krieg gefasst machen müssen. Er möchte, dass sie die Waffen aufbessern und Öl kochen, wenn es notwendig ist.

Andrea fragt Rick, ob es nicht möglich sei, dass Pauls Gruppe nicht wahr wäre und Pauls Gefangenschaft nicht die neue Gruppe verschrecken wird.

Rick befragt Paul nach seinen Motiven. Paul sagt, dass seine Gruppe die Sicherheitszone nicht angreifen möchte. Rick lässt Paul alleine, da er ihm kein einziges Wort glaubt.

Michonne, Abraham und Rick möchten dann herausfinden, ob Paul nicht ein Scout für eine Plünderungstour war und er nicht ein Köder für irgendwelche Angreifer war. Andrea ist im Turm und dort nach möglichen Angreifern Ausschau zu halten.

Michonne, Abraham und Ricks Suche entfernt sich weiter von der Sicherheitszone und finden keine weiteren Zeichen menschlichen Lebens oder einen möglichen Angriff. Rick bemerkt, dass er und seine Leute durch die Welt verändert werden und Paul nicht gerade eine nette Begrüßung hatte. Er überdenkt die Möglichkeit, dass der Fremde die Wahrheit gesagt hat. Wenn es so wäre, könnte sich die Welt wieder ein wenig verändern. Rick entscheidet, dass Pauls Gruppe sicher und nicht gefährlich ist und Ricks Gruppe mit ihnen zusammenarbeitet. Aber wenn sie gefährlich sind, wird Rick deren Vorräte nehmen und sie zum Sterben zurücklassen.

Heft 94

Carl bekommt gerade von Denise Clyod seine Wunde gereinigt. Carl fragt sie, wer der man hinter ihr ist. Sie antwortet, dass er ein Besucher ist und hier nur zu seiner eigenen Sicherheit ist. Er antwortet, dass der Besucher ein Gefangener ist und fragt nach, ob der Fremde getötet wird. Denise entgegnet, dass sie mit Rick darüber reden wird, wenn dieser wiederkommt. Carl tut dann so als würde er gehen. Er schleicht sich aber an Denise vor und geht zu Paul Monroe in den Raum

Andrea entdeckt Rick, Michonne und Abraham, die von ihrer Erkundungstour wiederkommen. Rick informiert Andrea, dass Paul anscheinend die Wahrheit sagt. Die Vier kehren zur Alexandria Sicherheitszone zurück, wo Rick Glenn ebenfalls sagt, dass Paul die Wahrheit erzählt hat. Rick ergänzt weiter, dass Glenn mit ein paar anderen Leuten ihn und Paul zur anderen Gruppe bekleiden. Glenn stimmt Ricks Vorschlag zu und Rick fragt Glenn nach seinem Sohn Carl. Rick erfährt, dass Carl im Krankenflügel ist.

Dort findet Rick Carl bei Paul vor, die sich gerade miteinander unterhalten und Rick sagt Carl, dass er eigentlich hier nichts zu suchen hätte. Carl berichtet, dass er meint, dass Paul ein guter Mann ist und Rick ihn erschossen hätte, wenn Paul das Gegenteilige gewesen wäre. Carl verlässt den Raum und Rick konfrontiert Paul. Rick informiert Paul, dass er ihm zeigen wird, wo seine Leute sich aufhalten und er während dieser Reise seine Hände verbunden hat. Des Weiteren ergänzt Rick, dass er Paul töten wird, wenn er sich durch Pauls Gruppe bedroht fühlt.

Draußen besprechen Rick und Aaron, ob die Reise die richtige Entscheidung ist. Rick sagt Aaron, dass er ihm in diesem Punkt dieses Mal vertrauen muss.

Rick sagt Andrea, dass er mit Michonne und Glenn zu Pauls Gruppe aufbrechen wird und er möchte, dass sie in Alexandria bleibt um es zu schützen. Andrea weigert sich und sagt Rick, dass auch der Rest der Gruppe diese Aufgabe übernehmen kann. Am Ende gibt Rick nach und nimmt Andrea ebenfalls mit.

Als die Gruppe Vorbereitung trifft um zu gehen, gibt Abraham der Gruppe den Rat nicht zu lange weg zu bleiben und Maggie verabschiedet sich von Glenn.

Die Gruppe tritt die Reise an. Als die Nacht hineinbricht, erreichen sie Washington D.C. und finden heraus, dass sich Carl in dem Auto versteckt hat. Während Rick und Carl darüber diskutieren, was sie nun mit Carl machen, werden sie von einer Herde Beißer angegriffen. Paul, der noch immer seine Hände gefesselt hat, zeigt seine Kampffähigkeiten in dem Beißer mit eienm Fußtritt von sich stößt. Rick bedankt sich bei Paul und ist überrascht von Pauls Kampffähigkeiten.

Am nächsten Morgen fahren sie weiter und treffen auf einen verlassenen Wagen, der die Straße blockiert. Paul möchte der Gruppe helfen, den Wagen von der Straße zu schieben und zeigt somit wieder seine Offenheit und Hilfsbereitschaft gegenüber Rick und seiner Gruppe. Später am Tag ruft Paul zu Rick, dass er anhalten soll, damit er austreten kann. Rick lässt Paul aus dem Wagen und Paul zeigt Rick, dass er seine Handfesseln geöffnet hat und somit für die Gruppe niemals eine Gefahr war. Rick fragt Paul, warum er vorher nicht versucht hat zu fliehen. Paul antwortet, dass er Rick einen Test unterzogen hat und er diesen bestanden hat. Paul ehrt das Gespräch mit Carl und hat die Beziehung zwischen Rick und Carl beobachtet und deswegen ein hohes Vertrauen in Rick. Anschließend sagt Paul, dass sie nun beim Hilltop angekommen sind.

Heft 95

Rick und die Anderen haben nun die Gruppe auf dem Hilltop erreicht. Es ist das zu Hause von Paul Monroe. Rick ist immernoch unsicher, ob sie den Ort betreten sollen und Paul versucht ihn zu überzeugen, dass sie keine bösen Menschen sind. Paul sagt, dass er Rick schon längst im Van beim Schlafen hätte töten können, er es aber nicht getan hat. Rick muss Paul einfach vertrauen. Carl sagt zu Rick, dass Paul kein schlechter Mensch ist. Schließlich stimmt Rick Paul und Carl zu und ist bereit die Hilltop Gemeinde zu betreten. Paul sagt, dass die Gruppe ihre Waffen mit in die Gemeinde nehmen können, wenn es sie sicherer fühlen lässt.

Rick und die Anderen laufen auf einem Seitenweg, welcher zum Hilltop führt. Sie treffen auf die Wachmänner Kal und Eduardo, die das Tor öffen. Im Hilltop befindet sich eine Stadt mit Hotels, Schulen und Straßenhändlern. Paul stellt Gregory die Gruppe vor. Gregory ist der Mann, der die Gemeinde am Laufen hält. Rick spricht mit Gregory als sie von einem Bewohner namens Wesley unterbrochen werden. Er informiert Gregory draüber, dass Ethan zurückgekommen ist.

Ethan ist ein älterer Mann, der von einer fehlgeschlagenen Mission wiederkommt. Ein anderer Bewohner vom Hilltop namens Crystal wurde von einer feindlichen Gruppe festgenommen. Ethan erreicht Gregory und sagt ihm, dass er nur hier ist, da ihre Feinde eine Nachricht für Gregory hat. Als Gregory nach der Nachricht fragt, sticht Ethan mit den Worten, dass es ihm leid tut, zu. Rick reißt Ethan zu Boden und schlitzt Ethan die Kehle durch. Die anderen Bewohner beobachten die Situation schockiert.

Mit einem Blick in die umstehenden Menschemenge, fragt Rick, wass denn sei.

Heft 96

Nach dem Mord an Ethan bewegen sich die Bewohner wieder. Rick schaut sich die Szene in Horror an. Einer der Bewohner rennt aus der Gruppe und schreit Rick an, dass er Ethan getötet hat. Doch Rick widerspricht dem Vorwurft und sagt, dass Ethan versucht hat, Gregory und ihn zu töten.

Paul Monroe erklärt Rick, dass er die Situation nicht versteht. Paul versucht die Situation zu erklären als die Wachmänner Kal und Eduardo hinzukommen und auffordern die Waffen fallen zu lassen. Rick richtet die Waffen auf die beiden Männern und macht keine Anstalten, die Waffen fallen zu lassen. Deswegen richten die beiden Männer ebenfalls ihre Waffen auf Rick. Paul tritt dazwischen und die Wachmänner schauen ihn böse und ärgerlich an.

Die Rettungsleute schauen nach Gregory und sagen, dass sie ihn ins Haus bringen müssen, damit er die Blutung stoppen kann. Sofort springt Rick ein und fragt, wo er denn helfen kann. Doch Paul hält ihn auf und sagt, dass er seine Waffe wegstecken soll und er genug getan hat. Rick fragt, was sie mit Ethans Leiche machen sollen, da er sicherlich bald zurückkommen wird. Doch Paul sagt, dass sie dafür einen Prozess haben und sie sich darum kümmern werden.

Andrea geht zu Paul und fragt, ob Rick in Schwierigkeiten ist, da er Ethan getötet hat. Paul sagt, dass er nichts zu befürchten hat, aber die Menschen im Hilltop solche Gewalt und Tötungen nicht gewohnt sind, da diese Dinge normalerweise hier nicht passieren.

Rick fragt Paul, wer Negan ist und wo er Crystal gefangen halten würde. Er stellt fest, dass sie jemand aus Pauls Gruppe sein muss und sie gefangen gehalten wird. Paul schaut zu Boden und sagt, dass Crystal schon längst tot ist, wenn Negan sie hat und sie nichts mehr für sie tuen können. Des Weiteren wird Paul ihm weitere Informationen über die aktuelle Situation geben. Paul führt die Gruppe von der Straße und den Blicken der Bewohner weg.

Später hat Paul ein Treffen mit den Überlebenden. Er stellt sicher, dass die Situation Carl nicht verschreckt. Er erklärt der Gruppe dass der Hilltop Feinde hat und Glenn stellt klar, dass sie das schon wissen. Paul erklärt weiter, dass Negan sehr bald nach dem Errichten der Mauer aufgetaucht ist. Er ist der Anführer einer sehr gefährlichen Gruppe ist, die sich die Erlöser nennt. Er traf sich mit Gregory und somit wurde Negan zu einer noch größeren Gefahr, da Gregory nicht besonders gut mit Konfrontationen umgehen kann. Somit schloss er mit den Erlösern einen Deal.

Rick und seine Gruppe hören genau zu als Paul weitererzählt. Negan verlangt die Hälfte von ihren Vorräten, ihrer Nahrung. Immer die Hälfte gehört zu den Erlösern. Dafür halten sie die Umgebung von Beißern sauber. Rick ist schockiert über diesen Deal und fragt nach wie viele Leute sich in der Gruppe der Erlöser befindet. Paul schüttelt den Kopf und sagt, dass das niemand genau weiß. Als das Treffen weitergeht, lernen Rick und die Gruppe die schreckliche Seite der Erlöser genauer kennen. Und wenn der Deal nicht eingehalten wird, kommt es zu Situationen wie am heutigen Tag. Carl unterbricht das Gespräch, was Paul schockiert.

Carl fragt, ob Hilltop die Hälfte der Vorräte an Alexandria abgeben würde, wenn sie die Erlöser töten. Rick scheint als würde ihm diese Idee gefallen, aber ergänzt, dass sie nicht einmal die Hälfte der Vorräte bräuchten. Er bräuchte nur genug um alle seine Leute in Alexandria zu versorgen. Paul fragt, ob das ein ernstes Angebot sei und es etwas wäre, was man regeln könnte.

In der Nacht sitzen die Bewohner des Hilltops um ein Lagerfeuer und verbrennen in einer Zeremonie Ethans Leiche. Einige von ihnen weinen und sehen gestresst aus als Rick am Lagerfeuer ankommt. Samuel attackiert Rick und fragt ihn, warum er denn hier sei. Immerhin sei es eine private Zeremonie. Samuel schlägt Rick ins Gesicht und wiederholt die Worte, dass Rick kein Recht hat, hier zu sein. Rick bricht am Boden zusammen und Samuel schreit ihn an, dass Ethan ein guter Mensch war und er es nicht verdient hat zu sterben. Paul Monroe stellt sich dazwischen und sagt, dass Samuel zurücktreten soll. Er sagt, dass Ethan versucht hat Gregory und ihn zu töten und Rick sich nur selbst geschützt hat. Paul hilft Rick auf die Beine und spricht noch einmal mit den Bewohnern. Er sagt, dass alle Rick in Ruhe lassen sollen, bis sie ihm zeigen, dass sie auch dasselbe getan hat und Ethan eine schlimme Sache getan hat und dafür sterben musste.

Paul trägt Rick über die Schulter hinweg und redet mit ihm. Die Bewohner und Samuel sind darüber schockiert, was Paul gerade gesagt hat.

Am nächsten Morgen beobachtet Glenn die Gruppe als Rick nach draußen kommt. Glenn sieht Ricks blaue Auge und fragt ihn, was passiert ist. Rick erzählt, dass er letzte Nacht nicht schlafen kann und er zufällig bei Ethans Beerdigung gelandet ist und er von einem Mann angegriffen wurde. Glenn konnte es verstehen und versteht auch, dass sie die Menschen verbrennen. Des Weiteren sagt Glenn, dass es zwar verrückt ist, aber Glenn der Hilltop gefällt. Er findet, dass es im Hilltop mehr Arbeit gibt als in Alexandria und das ganze mehr wie eine Gemeinde wirkt. Rick sagt, dass es etwas besonderes ist und er es nicht bestreiten möchte. Andrea kommt raus und fragt, ob was passiert wäre. Rick antwortet, dass nichts besonderes passiert ist. Er nimmt Andrea in den Arm und gibt ihr einen Kuss auf die Wange. Andrea ist über Ricks Verhalten verwirrt. Sie fragt nach ihm, aber Rick sagt, dass sie diesen Ort verehren soll und stellt somit seine Beweggründe in Frage. Danach kommt Dr. Carson rüber und sagt Rick, dass Gregory ihn gerne sprechen möchte.

Rick geht zu Gregory, der ans Bett gebunden ist und Schmerzen hat. Gregory fragt Rick, ob er jemals mit sowas leben musste. Rick erzählt Gregory, dass er zweimal angeschossen wurde und er seine Hand verloren hat. Die Beiden unterhalten sich über Negan und die Erlöser. Gregory erzählt Rick, dass er froh ist, dass Ricks Gruppe mit Negan umgehen können. Des Weiteren erfährt Rick, dass der Hilltop nie so stark war um Negan zu bekämpfen und die Dinge nur schlechter werden. Rick erklärt, dass er mit so einer Situation schon einmal umgehen musste und das für ein komplettes Jahr. Gregory fragt, ob er für sie kämpfen würde. Rick meint, dass eine Möglichkeit wäre, aber seine Gruppe kaum noch Vorräte hat und wenn er etwas mitbringen würde, wären mehr seiner Leute bereit zu kämpfen. Gregory denkt für einen Moment nach.

Später packen Rick und seine Gruppe die Autos um Hilltop wieder zu verlassen. Sie bekamen die Vorräte nach denen Rick vorher Gregory gefragt hat. Rick bedankt sich bei der anderen Gruppe. Paul lächelt und sagt, dass wenn er ihn nicht besser kennen würde, würde er meinen, dass Rick der Gruppe nun traut. Rick entgegnet, dass man sich das nicht einfach bei ihm verdient. Paul sagt, dass Rick auf Pauls Gruppe zählen kann, wenn sie wieder gegen Negan kämpfen müssen, da Paul nicht möchte, dass Ricks Gruppe ihm alleine gegenüberstehen müssen. Andrea fragt nach, was das heißt und Rick erzählt ihr von dem Deal was wiederum Michonne entsetzt, da er einfach über sie entschieden hat. Rick sagt, dass er sie noch dazu überreden wird, aber dennoch ist Michonne wütend über Ricks Entscheidung. Rick sagt, dass sie das Richtige tuen während Andrea ihre Augen über diese Aussage rollt. Nachdem Paul geht, fragt Andrea nach, ob Rick das Angebot ernst meint. Rick möchte aber nur den Überlebenden helfen.

Er erklärt, dass Hilltop für die Zukunft gemacht ist. Sie können dort die Zivilisation wieder aufbauen und sie nun einen Schritt näher sind, wieder alles zum Alten zu bewegen. Sie können wieder in Frieden leben, ihre Kinder aufziehen, ihre Familien lieben und ihren Schutz ablegen. Und dabei ist es egal, was aus der Vereinbarung wird. Es verändert alles, aber Ricks Gruppe das nicht sieht. Er versucht sie weiterhin zu überreden. Am Ende sagt er, dass sie aufhören müssen zu überleben. Sie können wieder anfangen zu leben.

Verstorbene Charaktere


Besonderheiten

keine

Trivia


Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.August 2016 um 23:31 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki