Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Comic:In der Falle

2.841Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Charaktere

Alexandria-Überlebende


Story

Heft 79

Das Heft beginnt damit, dass Rick aus dem Haupteingang der Alexandria Safe-Zone schaut. Andrea tritt zu ihm heran und sie reden über die Schießerei mit den Plünderern aus Washington, D.C.. Rick dankt ihr dafür, dass er sein Leben gerettet hat und Andrea erklärt, wie sie den Sniper der gegnerischen Gruppe findet.

Als sie reden kommt Aaron mit Eric auf einem Pferd zum Zaun. Aaron sagt, dass Eric erstochen wurde. Rick hilft ihm beim Reintragen von Eric und gemeinsam bringen sie ihn zu Denise Cloyd. Sie taucht mit Heath auf. Heath hat sehr wenig an und Eric macht einen Kommentar dazu wie er sich an die gemeinsame Nacht erinnert.

Während Eric bei Doktor Cloyd ist, erzählt Aaron, dass Eric von einer befreundeten Frau angegriffen wurden. Eric wurde dabei erstochen als er sie beim Stehlen eines Pferdes in der Nacht erwischte. Doktor Cloyd sagt dann später, dass Eric es geschafft hat und er sich nun erholt. Aaron ist erleichtert und entschuldigt sich bei Eric und teilt ihm seine Sorgen mit.

Heath und Andrea sitzen draußen und Heath erzählt Andrea über die Beziehung mit Denise. Damit gibt Heath zu, dass sie Denise näher gekommen ist als Scott krank war. Rick informiert sie, dass Eric in Ordnung ist und Andrea geht um Tobin zu finden, damit er sie zum Turm fahren kann.

Morgan sagt Michonne, dass es ein Fehler war was sie vorher gemacht haben und er sie erst besser kennen lernen möchte. Michonne lässt ihn dann in ihr Haus.

Rick fragt, ob es Carl nach der Attacke gestern gut geht. Carl sagt, dass es eine gute Sache war und das Jeder aufhören sollte zu denken sie wären hier sicher.

Aaron hat ein Gespräch mit Maggie über das Pferd und redet dann mit Douglas. Es fängt an zu schneien. Douglas und Aaron besprechen die Entscheidung Rick die Position des Anführers zu geben und dass es Douglas Schuld ist, dass seine Frau Tod ist und er Angst vor seinem eigenen Tod hat.

Abraham stellt eine Gruppe zusammen, die die Zombies vor den Mauern töten sollen, die durch die Schüsse angelockt wurden. Sie teilen sich in zwei Gruppen auf, damit sie die Zombies von beiden Seiten erledigen können. Als sie aber zurück zum Zaun wollen, dass noch mehr Zombies ankommen.

Heft 80

Ds Heft beginnt mit der Gruppe vor dem Zaun, die die Zombies beseitigen sollten als sie eine Zombie-Herde bemerken. Bruce wurde gebissen als die Gruppe ihren Weg hinter den Zaun machen und wird aus Mitleid von Abraham getötet. Holly ist sauer auf Abrahams voreilige Handlung und verpasst ihm eine Ohrfeige. Abraham hält Holly fest und erinnert sie an ihre romantische Beziehung.

Rick trommelt die Gemeinde zusammen und sagt, dass er die Sicherheit verstärken wird, in dem es noch mehr Patroullien gibt und mehr Leute auf den Wachposten in der Nacht geben wird. Des Weiteren möchte er die Zäune um die Safe-Zone verstärken und die Leute in weniger Häuser stecken, damit sie Storm für den Winter sparen. Rick öffnet auch die Waffenkammer für jeden, damit sich alle bewaffnen und selbst verteidigen können, wenn sie es möchten. Jessies Stimme ist besorgt um die Vorräte, da man draußen nicht mehr allzu lange suchen kann, aber Glenn schlägt vor, dass sie die Nahrung rationieren und sie somit mindestens einen weiteren Monat überleben können. Nach dem Treffen trifft sich Abraham mit Rosita vor einer wütenden Holly. Er möchte weiteren Sticheleien mit Holly aus dem Weg gehen und Rosita darüber nicht im Unwissenden lassen.

Douglas ist mental und emotional distanziert während dem Treffen und bricht später in seinem Haus zusammen. Er trauert um Regina und seine Fehler und die Fehler seiner Gruppe.

Nach dem Treffen lädt Michonne Morgan ein sie bei der Nachtwache zu bekleiden. Morgan taucht in der Nacht an ihrer Türe auf und entschuldigt sich bei ihr. Michonne lässt Morgan rein. Morgan geht nach oben ins Schlafzimmer, aber Michonne bleibt zurück und spricht zu ihrem Katana, dass es hoffentlich da oben nicht zu bequem ist.

Rick gibt Carl eine Waffe mit einem Holster während er ihn daran erinnert, dass er die Waffe nur ziehen soll, wenn es unbedingt nötig ist. Jessie und Ron tauchen an Ricks Tür auf und fragen in nach seiner Meinung über seinen früheren Vorschlag. Ron konfrontiert Carl in seinem Schlafzimmer, dass Rick seinen Vater getötet hat, aber Carl ist uneinsichtig und unsympathisch zum Jungen. In der Zwischenzeit drückt Jessie ihre Bewunderung gegenüber Rick aus. Rick geht zur Wache und geht danach zu Bett. Während er im Bett liegt, kommt Jessie in sein Zimmer und küsst ihn liebevoll. Rick ist überrascht und zögerlich.

Heft 81

Das Heft beginnt mit Rick und wie er schlussendlich Jessies romantischen Aktionen nachgibt nachdem er vorher kurz gezögert hat. Jessie vergibt im und weiß, dass es im Moment ein wenig schwer ist, zwischen ihr, Rick und Peter. Ihre Gefühle der Schuld bleiben aber nur kurz. Danach konfrontiert Rick sich selbst und sagt, dass die Stimme am Telefon nicht echt ist.

In der Zwischenzeit liegen Michonne und Morgan im Bett. Morgan sagt, dass er sich nicht länger schuldig fühlt, dass er glücklich ist. Michonne stürmt danach aus dem Zimmer und ist von sich selbst genervt.

Als Rick seine Wache antreten will, kommt Abraham zu ihm und sagt, das ein Teil des Zauns bald den Untoten nachgeben wird und sie keinen sicheren Untergrund haben. Ein Truck wird beladen und beide versuchen den Zaun wieder in Stand zu setzen.

Glenn braucht einen Gruppe, die die Herde ablenkt, damit er raus zu Andrea kann und ihr ein paar Vorräte bringen kann. Spencer taucht auf und ist besorgt um Andrea und stimmt zu sich der Gruppe anzuschließen. Nachdem sie eine horizontale Linie zwischen den Dächern findet, klettert die Gruppe an einem Seil entlang, was dem Gewicht der Leute nachgibt. Glenn und Heath kommen sicher rüber, aber das Seil reißt und Spencer kommt den Beißern gefährlich nahe. Glenn und Heath haben Probleme Spencer hochzuziehen als plötzlich Andrea auftaucht und der Gruppe hilft.

Als Holly und Tobin die lose Platte beobachten, bricht auf einmal die Herde durch. Tobin versucht ein paar Zombies zu bekämpfen während Holly losrennt um die Gruppe zu informieren wie Rick es ihr beauftragt hat. Rick rennt zur Seite und entdeckt Tobin, der gerade gerade durch Zombies zerrissen wird. Morgan schließt sich mit Rick zusammen um die Zombies zu bekämpfen. Dabei wird Morgen in den Bizeps gebissen. Das Heft endet damit, dass Rick versucht Morgan zu helfen und die Zombies immer näher zu ihnen kommt.

Heft 82

Morgan wurde in den Arm gebissen und Rick hilft ihm auf die Beine. Zombies umzingeln sie, aber Abraham, Holly, Aaron, Eric und die anderen Überlebenden kommen an und helfen ihnen. Michonne rennt zu ihnen und trennt Morgans Arm an der Schulter ab, damit sein Leben gerettet wird. Morgan verliert das Bewusstsein und Rick entscheidet, dass sie ihn zurück zu seinem Haus bringen. Michonne mag das nicht, aber Rick sagt, dass sie niemals rechtzeitig bei Denise ankommen werden und es besser wäre, wenn Denise zu ihnen kommt.

Glenn, Spencer, Andrea und Heath sitzen noch immer auf dem Dach fest. Glenn sagt, dass sie das nicht überleben werden und er noch nie so viele auf einmal gesehen hätte. Er glaubt fest daran, dass er das nicht überleben wird.

In Ricks Haus wird Morgans Wunde von Dr. Cloyd genäht, aber sie kann nicht sagen, was passieren wird. Sie rechnen damit, dass Morgan stirbt und reanimiert. Carl wird bei Morgan zurückgelassen, damit er auf ihn aufpasst.

In der Zwischenzeit kommen Rosita, Nicholas und Eugene mit neuen weiteren Überlebenden an, die Abrahams Gruppe unterstützen möchte, aber die Zombies umzingeln sie. Abraham ruft für den Rückzug. Dabei wird er und Rosita von der Gruppe getrennt. Abraham fragt, ob Rosita Holly gesehen hat, aber sie sagt, dass nur Eugene davonrennen gesehen hat. Sie verdächtig Abraham, dass er sie mit Holly betrügt.

Morgan wacht auf und spricht mit Carl über Leben und Tod. Er weiß, dass Carl Ben getötet hat und nennt ihn am Ende Duane. Carl fängt an seine Waffe zu ziehen und sagt ihm, dass er nicht Duane und Duane tot ist. Morgan fängt an zu weinen und kann es nicht glauben. In der Zwischenzeit lässt Rick eine ängstliche Maggie und Sophia in sein Haus. Maggie sagt, dass sie alle Fenster und Türen verschließen soll. RIck schaut nach draußen und realisiert, dass die gesamte Nachbarschaft voll mit Zombies ist. Sophia sagt, dass sie Angst hat, aber Carl ihr gesagt hat, dass alles gut werden wird.

Douglas ist in seinem Haus gefangen. Er schaut zu wie die Zombies vor seinem Haus herumlaufen. Er fängt an zu weinen und entschuldigt sich bei Regina und fragt sich, was für eine Person er ist, weil er sich wünscht, dass sie hier ist.

Etwas später klopft Eugene mit Nicholas gegen die Türe von Gabriels Kirche und flehen ihn an, die Türe zu öffnen. Ein ängstlicher und weinender Gabriel öffnet die Türe und sagt ihnen, dass sie ihm schnell nach drinnen folgen sollen.

Die Gruppe bleibt in Ricks Haus und schlafen ein wenig. Am Morgen scheint die Beziehung zwischen Rick und Jessie wieter zu gehen, aber sie ist noch immer versteckt. Sie küssen sich und später planen Rick, Michonne, Ron und die anderen Überlebenden wie sie aus dem Haus fliehen können.

Währenddessen als Glenn und Heath schlafen, besprechen Andrea und Spencer ihre aktuelle Situation. Andrea weiß nicht, was sie tun sollen. Spencer schlägt vor, dass sie nichts tun werden und sie die anderen Überlebenden zurücklassen können. Andrea erinnert Spencer daran, dass Glenn eine Frau und ein Kind in der Safe-Zone hat und Spencers eigener Vater dort auch noch ist. Spencer sagt, dass sein Vater an dem Punkt gestorben ist als seine Mutter starb und er einfach nur mit Andrea gehen möchte. Andrea schlägt ihm ins Gesicht und sagt, dass das nun das Ende von ihnen beiden ist. Glenn wacht daraufhin auf und fragt, was passiert ist.

Zurück in Ricks Haus informiert Rick die Gruppe, dass sie in Sicherheit müssen. Er schlägt vor, dass sie in kleineren Gruppen als erstes in Sicherheit gehen und wenn das erreicht ist, den nächsten Schritt planen können. Jessie fragt Rick was er wegen den Familien machen wird, die von Zombies umzingelt sind. Rick sagt, dass es nicht seine Kinder sind.

Heft 83

Jessie möchte nicht gehen ohne dass sie dem anderen Teil der Gruppe geholfen hat, aber Rick sagt, dass sie mit einer großen Gruppe leicht enttarnt werden, aber bei einer kleineren Gruppe sich leichter koordinieren können. Jessie protestiert und sagt, dass Kinder unter ihnen sind. Rick sagt, dass er nicht derjenige ist, der auf Kinder anderer Leute aufpasst.

Zum Horror aller sagt Rick, dass er sich immer für sein Kind entscheiden wird, wenn er wählen müsste. Rick sagt weiterhin, dass er es nicht als unsensibel erscheinen möchte, aber er möchte nur ehrlich sein. Jessie fragt, ob sie den Anderen helfen werden, wenn sie hier raus sind und Rick sagt zu. Er sagt allen, dass sie so viele Vorräte mitnehmen sollen wie sie können, aber darauf aufpassen sollen, dass sie aber nicht zu langsam werden.

Im oberen Stockwerk spricht Michonne mit einem bewusstlosen Morgan. Sie entschuldigt sich bei ihm dafür, dass sie eine Schlampe zu ihm war. Sie schätzt, dass Morgan immernoch mit dem Tod seines Sohnes zu kämpfen hat. Sie sagt weiterhin, dass sie nicht keine unhöfliche Person ist, aber es nun einmal ihre Art ist. Am Ende fragt sie, ob Morgan ihr vergeben kann. Kurz darauf stellt sie fest, dass Morgan verstorben ist.

Maggie informiert Rick, dass sie und Sophia bei der Flucht nicht dabei sein werden, dass sie beide die Gruppe verlangsamen werden und somit das Leben von Sophia riskiert. Rick öffnet die Tür und zieht einen Zombie, der vor der Tür stand, nach drinnen. Zum Erstaunen aller zerstückelt Rick den Zombie und Rick sagt, dass er das schon einmal getan hat, aber sie die Kinder in ein anderes Zimmer bringen sollen.

Gabriel, Eugene und Nicholas sind in der Kirche gefangen und Eugene fragt Gabriel, ob er etwas zu essen hat. Abraham und Rosita sind in ihrem Haus. Rosita hat Angst und möchte, dass Abraham sie festhält. Aaron und Eric laufen in ein anderes Haus und hoffen, dass sie dort drinnen sicher sind. Holly sieht man auf dem Dach liegen. Unter ihr laufen die Untoten herum. In der Zwischenzeit plant Douglas seinen Selbstmord. Andrea, Glenn, Spencer und Heath planen einen Rettungsversuch. Michonne tötet Morgan bevor er reanimiert und sagt,d ass es ihr leid tut. Denise schaut ungläubig auf das, was Rick tut.

Rick versichert, dass er weiß was er tut. Michonne geht nach unten und informeirt die Gruppe über Morgans Tod. Sie ist sichtlich geschockt davon, erholt sich aber schnell und fragt Rick, ob sie helfen kann. Rick ist überrascht über die Neuigkeit, aber macht mit seiner Arbeit weiter. Er sagt, dass sich alle mit den Zombieinnereien einschmieren sollen, sodass sie unter den Untoten herumlaufen können. Denise entscheidet sich, dass sie das nicht tragen wird und Michonne sagt, dass sie das nicht tragen muss, wenn sie ihr hilft zurück zu ihrem Haus zu gelangen. Maggie ist noch immer verunsichert. Sie und Sophia wollen immernoch bleiben. Rick sagt, dass es zu gefährlich ist zu bleiben und versucht sie weiterhin zu überreden. Sophia umarmt Carl und verabschieden sich voneinander. Rick dreht sich zu Jessie um und sie sagt, dass sie Rick überall hinfolgen wird.

Sie gehen alle raus und Rick versichert ihnen, dass es ihnen gut gehe wird, aber Ron hat große Angst. Michonne stellt fest, dass Denise zu große Aufmerksamkeit auf sie zieht und dass sie mit ihr vorne weg laufen wird. Douglas ist draußen und Ricks Gruppe geht langsam zu seinem Haus. Ron sagt Jessie laut, dass er Angst hat und beginnt ein paar Untote um sie herum auf sie aufmerksam zu machen. Rick dreht sich zu Jessie um und sagt ihr, dass sie ihn leise halten soll, da er sonst gebissen wird. Jessie schaut verängstigt als die Untoten zu ihrem Sohn laufen. Rick sagt ihr, dass sie die Hand ihres Sohnes los lassen soll und sie nichts mehr für ihn tuen kann. Mit Tränen in den Augen sagt sie Rick, dass sie ihn nicht alleine lassen kann und fragt Rick, ob er nicht gehen wird. Carl bekommt Panik, weil Jessie die Hand von Carl nicht loslässt und die Untoten sie nun umzingeln. Douglas bemerkt die Gruppe. Rick fragt Jessie, ob sie Carl nicht gehen lassen kann als sie auf einmal überrannt wird und von den Untoten zerrissen wird. Jessie schreit nach Rick, aber stellt dann fest, dass er sie nicht verlassen wird. Während Jessie mit tränenerfüllten Augen Rick anschaut, trennt Rick Jessies Hand mit einer Axt ab.

Während Jessie von den Untoten gegessen wird, schießt Douglas wild durch die Gegend und ruft, dass sie in seinem Haus sicher sind. Maggie hält Sophia im Haus und sagt ihr, dass sie den Lärm und die Schreie draußen ignorieren soll. Denise kehrt zum Haus zurück während Michonne versucht zu Rick und Carl zu gelangen. Douglas schützt sie, indem er weiterhin durch die Gegend schießt. Rick versucht zu ihm zu rufen, dass er damit aufhören soll. Douglas lockt die Untoten an und wird ein paar Mal gebissen. Er hört auf zu schießen. Rick fragt, ob alle in Ordnung sind und fragt dann Carl. Als Carl nicht antwortet, schaut Rick nach unten und sie Carl auf dem Boden liegen. Ihm wurde ins Auge geschossen.

Carl ist in einem Schockzustand und ruft nach seinem Vater. Rick ruft nach Carl als dieser zu Boden geht. Carl atmet noch und somit hebt ihn Rick auf. Er rennt mit ihm davon und erinnert ihn daran, dass er atmen soll. Michonne gelangt zu ihnen und fragt, was passiert ist. RIck ist aber nicht fähig zu antworten. Er tritt die Türe auf und fragt eine überraschte Denise, ob sie Carls Leben retten kann während die Untoten gefährlich näher kommen.

Heft 84

Rick rennt eilig mit Carl zu seinem Haus. Carl wurde versehentlich durch Douglas ins Auge geschossen. Rick weint, dass Carl noch alles ist, was er hat. Dr. Cloyde sagt ihm, dass er Carl auf das Bett legen soll. Denise sagt, dass sie sämtliche Elektrizität und Licht braucht, was aber wiederum die Untoten anlocken kann, aber sie verspricht, dass sie alles tun wird was sie kann. Rick sagt, dass er die Zombies zurückhalten wird und sagt, dass er Carl nicht erlaubt, dass er an dieser Wunde stirbt. Rick rennt raus und fängt an die Zombies mit seiner Axt zu töten.

Vor den Zäunen sieht man Andrea mit Spencer laufen. Andrea wundert sich was sie hier tun und Spencer sagt, dass einige mit ihren Waffen schießen. Andrea sagt, dass sie weiter müssen. Sie sagt, dass sie sich mit Heath und Glenn treffen sollen und Spencer sich beruhigen muss und die Untoten sie nicht kriegen wird. Spencer gesteht, dass er das nicht gewöhnt ist.

Sie treffen Glenn und Heath und gemeinsam versuchen sie die Untoten weg zu locken, aber Andrea sagt, dass sie Schüsse mehr Untote anlocken wird. Glenn stimmt dem zu und er sagt, dass Heath und er glauben, dass sie mehr Zombies weggelockt haben als Andrea und Spencer. Andrea stimmt dem zu und sie sieht wie die Zombies auf sie zugehen. Glenn erwähnt, dass wenn sie sie erschießen mehr Zombies in ihre Richtung laufen. Andrea weiß nicht was innerhalb der Mauer vor sich geht und ist sich auch nicht sicher es zu versuchen. Sie sagt, dass sie mehr Abstand zwischen den Zombies und ihnen bringen muss, damit sie sie besser erschießen können.

Draußen wird Rick durch einen Untoten von Michonne gerettet. Sie fragt, ob Carl in Ordnung ist und Rick informiert sie, dass er es einfach muss. In der Zwischenzeit ist Denise nervös und spricht mit sich selbst. Sie versucht die Blutung zu stoppen. Abraham und Rosita entdecken Rick und Michonne und wollen ihr helfen. Aaron, Eric, Eugene, Nicholas und Fr. Gabriel helfen ihnen ebenfalls nachdem Eugene eine aufbauende Rede hielt. Holly springt vom Dach wo sie gelegen ist.

Abraham geht aus dem Haus und schreit zu den Untoten, dass sie ihm folgen sollen. Ein erschöpfter Rick ist froh ihn zu sehen. Maggie versteckt sich weiterhin in ihrem Haus und schaut nach was draußen los ist. Eugene fordert Gabriel auf zu kämpfen und zum ersten Mal macht Gabriel dies auch. Alle schwitzen und hauen die Untoten kaputt. Rick kann es nicht glauben, dass sie nun endlich eine Taktik haben. Abraham sagt Eugene, dass er eine Pause nehmen kann, aber er ein Teil dieses Gemetzels ist. Rick denkt an Carl und Michonne sagt ihm, dass er sich auf seine Arbeit konzentrieren soll. Andreas Gruppe taucht auf den Dächern auf.

Ricks Gruppe tötet alle Zombies, aber es tauchen immer noch welche auf. Rick sagt Abraham, dass er eine Pause nehmen kann, aber weiterkämpfen muss, wenn weitere auftauchen. Abraham fragt, was sie danach tun sollen und Rick sagt ihm, dass sie die Zäune wieder aufbauen werden und hier weiterleben werden. Dann geht Rick und schaut nach Carl. Jeder macht mit der Aufgabe weiter. Mehr Leute tauchen auf und helfen beim Kämpfen. Andrea kann es nicht glauben, dass sie die gesamte Safe-Zone aufgeräumt haben.

Am Ende sieht man Rick wie er mit Carl über die Zombies spricht und sagt, dass sie nun eine Gefahr ist, die man bekämpfen kann. Er sieht nun seine Fehler, die er gemacht hat und wie er dabei Jessie und Ron getötet hat. Rick sagt Carl, dass sie die Zäune wieder aufbauen werden und ein paar Fallen ergänzen werden, damit sie nicht mehr so einfach näher kommen können. Des Weiteren werden die Leute trainiert, damit sie besser kämpfen können. Rick denkt, dass sie die Hoffnung verloren haben und Carl fragt, ob er leben kann, damit er ihm die neue Welt zeigen kann.

Verstorbene Charaktere


Besonderheiten

  • Carl wird erneut angeschossen und verliert ein Auge
  • Ron ist das erste Kind, das von Zombies zerrissen wird

Trivia


Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.August 2016 um 23:32 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki