FANDOM



Das Schlimmste, was ich je getan habe ist leben... Wo so viele andere sterben mussten... — Rick's Antwort auf Negan's Frage, was das Schlimmste ist, was er je getan hat

EinleitungBearbeiten

Rick Grimes lebt fast sein ganzes Leben in Cynthiana, Kentucky. Er besuchte ein College. Schon damals hatte er die Absicht danach auf die Polizeischule zu gehen. In seinem zweiten Jahr geben Ricks Eltern eine Silvesterfeier, gingen jedoch selbst auf eine andere. Dank Ricks jüngerem Bruder Jeff lernt er die Abschlussschülerin Lori kennen. Zwar knistert es zwischen den Beiden, doch kommen sie nicht zusammen, da Lori studieren will. Trotzdem beschließen sie in Kontakt zu bleiben bis sie ihr Studium beendet hat. Als jedoch Lori nach ihrem ersten Jahr das College verließ, kehrte sie nach Cynthiana zurück und beginnt eine Beziehung mit Rick. Bald darauf heiraten die Beiden. Zu dieser Zeit schließt Rick die Polizeischule ab und war nun offiziell ein Polizist. Ihm wurde Shane Walsh als Partner zugewiesen, der bald sein bester Freund wird. Ricks Leben ist perfekt. Er hat gute Aussichten auf eine große Karriere bei der Polizei und Lori wird schon bald schwanger. Sie bekommen einen Sohn, den sie Carl nennen. Während eines Einsatzes wird Rick angeschossen und liegt etwa einen Monat im Koma.


01 - Gute alte Zeit Bearbeiten

Rick versucht gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Shane einen geflohenen Häftling aufzuhalten. Bei diesem Einsatz wird Rick verletzt und fällt ins Koma.

Nach einer Weile erwacht Rick aus dem Koma. Er steht vom Bett auf und stürzt dabei. Verzweifelt ruft er nach einer Schwester, die allerdings nicht kommt. Rick zieht sich selbst auf die Beine und läuft durch das leere Krankenhaus. Er gelangt zur Cafeteria und öffnet die verbarrikadierte Türe. Im Inneren befinden sich einige Zombies, die sofort in Ricks Richtung taumeln. Rick flieht und hat Probleme die lebenden Toten abzuschütteln als er mit enem von ihen eine Treppe im Treppenhaus hinunterstürzt. Der Zombie verliert den Kopf und Rick kann somit weiter die Treppe nach unten gehen. Unten verschließt er die Türe mit seinem Gürtel. Rick macht sich auf den direkten Weg heim und sieht noch mehr von diesen Zombies. Lebend wie tote.

Daheim angekommen, findet Rick niemanden vor. Er schaut sich weiter im Garten um als er mit einer Schaufel niedergeschlagen wird.

Abends erwacht Rick wieder und liegt in einem Bett. Ein Mann spricht ihn an und wird zum gemeinsamen Abendessen eingeladen. Dabei erfährt Rick von ihm, was draußen vor sicht geht und was er alles verpasst hat. Morgan und sein Sohn Duane fahren dann mit Rick zu Ricks Dienststelle um sich dort mit Waffen und Munition auszurüsten. Beim Verlassen des Reviers entdeckt er einen Zombie und möchte ihn erschießen, wird aber allerdings von Morgan daran gehindert. Morgan erklärt Rick, dass Lärm noch mehr Zombies anlockt. Rick lässt das Vorhaben sein und die Männer gehen getrennte Wege. Rick macht sich auf dem Weg nach Atlanta.

Da Rick unterwegs der Kraftstoff ausgeht, muss er zu Fuß weitergehen. Er kommt an einer kleinen Farm vorbei. Dort stellt er fest, dass sich alle Bewohner umgebracht haben. Rick schaut sich genauer auf der Farm um und findet in einem Stall ein Pferd und ein Beil vor. Rick sattelt das Pferd und reitet anschließend auf dem Pferd weiter nach Atlanta.

In Atlanta angekommen, wird er direkt von einer Zombie-Herde überrascht. Sie reißen ihm vom Pferd und zerreißen das Pferd. Rick eröffnet das Feuer auf die Untoten und sofort durch den Lärm von allen Seiten angegriffen. Ihm bleibt nur die Flucht. Er kommt an einer Straßenecke vorbei und wird dort von einem Unbekannten am Kragen gepackt und in die Nische gezogen. Er stellt sich als Glenn vor und schleust Rick auf ein Dach. Über die Dächer von Atlanta gelangt ihnen die Flucht.

Als sie in Sicherheit sind, berichtet Rick von seiner Familie. Glenn kann ihn auf andere Gedanken bringen als er vom Camp berichtet. Die Ablenkung funktioniert und sie machen sich auf den Weg. Dort angekommen, kann Rick seinen Augen nicht trauen. Seine Frau Lori und sein Sohn Carl kommen auf ihn zugelaufen und das Wiedersehen ist sehr herzlich. Danach wird Rick den Bewohnern vorgestellt und er trifft dabei auf seinen alten Freund und Kollege Shane. Die Familie Grimes zieht sich dann zurück. Lori und Rick unterhalten sich die ganze Nacht.

Nachdem Rick am nächsten Morgen ausgeschlafen hat, geht er durch das Camp und trifft auf Dale. Dale berichtet Rick von Shane, der von Beginn an ein Auge auf Lori geworfen hat und es nicht toll findet, dass Rick aufgetaucht ist. Rick tut dies aber als Verrücktheit ab und weiter bis er auf Shane und Lori trifft. Shane und Rick entscheiden sich gemeinsam auf die Jagd zu gehen, während Lori sich mit den anderen Frauen zum Wäsche waschen an den Bach geht.

Die beiden Männer unterhalten sich über Glenn bis Shane ein Geräusch hört. Schließlich entdecken sie einen Zombie, der genüsslich an einem toten Reh frisst. Sie fragen sich, ob das Fleisch noch genießbar ist und töten den Untoten vorsorglich. Kaum das Rick die Axt wieder herauszieht, hören sie einen Schuss, der aus der Richtung des Camps kommt. Rick und Shane laufen sofort zurück zum Camp und finden die anderen Bewohner mit einem geköpften und totgeglaubten Zombie vor.

In der Nacht sucht Rick das Gespräch mit Shane. Shane hat gerade Wache und befindet sich auf dem Dach des Wohnmobils. Rick möchte, dass die Gruppe das Camp abbricht und einen sicheren Ort sucht. Die Beiden fangen an sich zu streiten. Der Streit wird durch Dale unterbrochen, der bei dem Krach der Beiden nicht schlafen kann.

Um der Gruppe Waffen und Munition zu besorgen, entscheidet sich Rick zusammen mit Glenn zurück nach Atlanta zu gehen. Sie machen sich gemeinsam auf den Weg und finden eine Leiche. Rick kommt die Idee, sich mit den Innereien einzuschmieren, damit sie so riechen wie die Zombies. Er vermutet, dass die Zombies durch den Geruch erkennen, wer was ist. Der Plan funktioniert und sie gelangen unbemerkt in den Waffenladen. Glenn findet einen Einkaufswagen vor dem Geschäft und sie nutzen ihn zum Transport der Waffen und Munition. Als sie den Laden verlassen, fängt es an zu regnen. Die Innereien und somit auch der Geruch wird von der Kleidung gewaschen und die Beiden fliegen auf. Rick und Glenn fliehen, doch durch die immer größer werdende Zahl an Beißer wird es den Beiden immer schwerer gemacht. Der Einkaufswagen kippt um und die Munition und Waffen landen auf den Boden. Während Rick die Untoten abwehrt, damit Glenn alles zusammenräumen kann, wird Rick von einem Zombie gebissen. Er verfällt in Panik und schlägt wahllos auf die Gegner ein. Als alles wieder im Wagen ist, laufen sie los und können die Zombies abhängen. Als sie wirklich in Sicherheit sind, zieht sich Rick seine Jacke aus und prüft, ob er erwischt wurde. Der Biss ging nicht durch die Jacke. Rick schwört Glenn darauf ein, dass er Lori davon nichts erzählen soll.

Zurück am Camp bekommen die anderen Bewohnern von Rick und Shane ein Schießtraining. Es kommt zum Streit zwischen Rick und Lori, da Rick Carl erlaubt hat auch eine Waffe abzufeuern und Lori nicht gut findet. Nach dem Training gehen Rick, Dale und Shane in den Wald um Feuerholz zu sammeln. Rick fragt Dale dabei über sein Verhältnis zu Andrea und Amy aus. Dale erklärt, dass da nichts ist und schläft vor zurück zu gehen mit der Anmerkung, dass das Holz reicht. Rick ist unsicher und deutet auf die Kälte an. Shane rastet daraufhin aus und macht seinen Standpunkt klar, dass das Camp bleibt wo es ist. Danach stürmt er zum Camp zurück und hinterlässt einen verwirrten Rick und Dale.

Am Abend sitzen alle am Lagerfeuer zusammen und erzählen von ihrem Leben vor der Seuche. Als Amy auf die Toilette geht, wird sie plötzlich von einem Zombie angegriffen und in den Hals gebissen. Sofort bricht Panik aus. Vor allem dann als noch mehr auftauchen. Während des Kampfes sieht Rick wie Jim wie ein Besessener auf einen toten Zombie prügelt. Rick zieht ihn von diesem runter. Nachdem wieder ein wenig ruhig einkehrt, sehen alle das Ausmaß des Überfalls. Amy ist tot und Jim wurde gebissen.

Nachdem Amy beerdigt wurden, gehen Rick, Carl und Shane jagen. Als Shane einen Hasen geschossen hat, merkt Carl an, dass sie nicht so viele Vorräte benötigen werden, da Amy tot ist und Jim nichts isst. Shane rastet erneut aus und schreit, dass die Tragödie nicht seine Schuld sei. Rick und Shane streiten sich wieder. Carl bekommt es mit der Angst zu tun und läuft zum Camp zurück. Wenig später folgt Rick seinem Sohn. Donna erklärt im Camp, dass der schwerkranke Jim im Wald ausgesetzt werden möchte. Die Gruppe kommt seinem Wunsch nach und lässt ihn dort zurück.

Rick möchte am nächsten Morgen mit Shane in Ruhe reden. Shane verliert die Geduld und schlägt Rick nieder. Danach geht er in den Wald um sich zu beruhigen. Rick lässt nicht locker und folgt ihm und im Wald kommt es zum Äußersten. Shane wirft Rick vor, alles kaputt gemacht zu haben seit er im Camp aufgetaucht ist. Er richtet seine Shotgun auf Rick und möchte ihn beseitigen als ein Schuss fällt. Shane fällt tödlich getroffen zu Boden während Rick auf Carl schaut, der den Schuss abgefeuert hat. Vater und Sohn halten sich im Arm und Rick tröstet seinen Sohn. Dieser merkt an, dass es etwas anderes ist einen Menschen zu töten als einen der Untoten.


02 - Ein langer Weg Bearbeiten

Auf Shanes Beerdigung steht Rick hinter Lori und hält Carl in den Armen. Nach einiger Zeit fordert er die Gruppe auf zu gehen. Lediglich Lori bleibt noch etwas stehen, was Rick etwas verwundert. Schließlich sucht er das Gespräch mit Allen, um ihn über seine Verwunderung in Bezug aufs Shanes Charakterveränderung zu erläutern. Später geht er zu Dale, der ihn allerdings mit der Beziehung zwischen Shane und Lori konfrontiert. Rick gesteht, dass er dies bereits weiß, als er von Dale unterbrochen wird. Dieser macht seinem Gegenüber klar, dass er ein richtiger Anführer ist und ihm alle vertrauen. Zum Schluss erwähnt Dale, dass in einigen Tagen Weihnachten ist. Rick wird sofort cholerisch und macht Dale klar, dass dies den Kindern verschwiegen werden muss. Er möchte den Kindern nicht erklären, warum der Weihnachtsmann nicht mehr kommen wird. Dale ist einverstanden und hält den Mund.

Am nächsten Morgen bietet sich Rick seinem Sohn als Gesprächspartner an, falls dieser über den Vorfall mit Shane reden möchte. Anschließend wird das Camp abgebaut und die Gruppe macht sich auf den Weg nach einem sicheren Ort.

Unterwegs müssen sie einen Wagen von der Straße schieben. Da es mitten in der Nacht ist, bemerken sie erst spät drei Gestalten auf siech zu kommen. Rick zieht sofort seine Waffe, als er von Tyreese angesprochen wird. Dieser stellt sich und seine beiden Begleiter vor. Anschließend werden sie eingeladen. Lori ist damit nicht einverstanden, was Rick allerdings kalt lässt. Am nächsten Morgen unterhalten sich Rick und Tyreese, als sie zwei Zombies in der Ferne auf sich zukommen sehen. Nachdem sie die Untoten erschlagen haben, macht sich die Gruppe wieder auf den Weg, bis sie die nächste Raststelle finden. Am Abend sitzen alle zusammen an einem Lagerfeuer, als Lori plötzlich aufsteht und einige Schritte in die Dunkelheit geht. Rick folgt ihr schließlich und erfährt, dass seine Frau schwanger ist. Gemeinsam gehen sie zu der Gruppe zurück und berichten von der frohern Kunde. Die Begeisterung über den kommenden Nachwuchs hält sich allerdings in Grenzen. Nachdem das Feuer gelöscht wurde, wird Rick von Dale angesprochen. Er kommt noch mal auf die Beziehung zwischen Lori und Shane zu sprechen und verbindet damit die mögliche Vaterschaft von Shane. Rick wird sofort wütend und konfrontiert Dale mit seinen momentanen Gedanken und Unsicherheiten, sowie, dass er momentan keine Zeit hat über den erwähnten Verdacht nachzudenken. Dale entschuldigt sich und fällt Rick in die Arme. Anschließend gehen sie schlafen.

Nach dem die Gruppe geschlafen hat, macht sie sich erneut auf den Weg, bis sie eine Siedlung entdecken, die mit einer soliden Mauer befriedet ist. Sie befahren Wiltshire Estate und säubern das erste Haus des Ortes von den eingeschlossenen Zombies, wobei Rick nur knapp mit seinem Leben davon kommt. Die Gruppe richtet sich schließlich in dem Haus ein. Rick und Lori hoffen endlich einen sicheren Ort gefunden zu haben und träumen von einer Zukunft, in der Carl den Führerschein machen kann.

Am nächsten Tag teilt sich die Gruppe auf, um weitere Häuser zu säubern. Rick geht stattdessen zum Wohnmobil zurück und entdeckt ein Warnschild, das an die Mauern befestigt wurde. Er ist geschockt, als er lesen muss, dass die komplette Siedlung von Zombies verseucht ist. Er läuft sofort zurück, doch da ist es schon zu spät. Donna wird von einem Untoten überrascht und getötet. Allen dreht daraufhin durch und eröffnet das Feuer, woraufhin weitere der Untoten angelockt werden. Der Gruppe bleibt nur die Flucht, als Rick bemerkt, dass Tyreese, seine Tochter Julie und ihr Freund Chris nicht anwesend sind. Rick macht sich auf die Suche und findet die drei in einem Obergeschoss eines Hauses. Ihnen gelingt nur knapp die Flucht aus dem Haus und schließlich aus dem Ort.

Die Gruppe muss sich wieder durchschlagen und geht dementsprechend auf die Jagd. Als Rick Tyreese und Carl einen Jagdtrupp bilden, wird Carl von einem Unbekanntem angeschossen. Als Otis aus dem Gebüsch kommt und sichtlich erschüttert ist, rastet Rick aus. Er ist kurz davor den Schützen zu töten, Tyreese kann ihn allerdings davon abhalten. Er hat bemerkt, das Carl noch lebt und dringend Hilfe benötigt. Rick kann es nicht glauben. Otis erwähnt die Farm von Hershel Greene und erklärt, dass dieser den Jungen operieren kann. Rick nimmt seinen Sohn sofort auf und fordert Otis auf ihm den Weg zu dieser Farm zu zeigen. Während sie sich auf den Weg machen, läuft Tyreese zu der Gruppe zurück, um sie zu informieren.

Rick kommt zwischenzeitlich in der Farm an und übergibt seinen Sohn an Hershel, der sofort mit der Operation beginnt. Anschließend geht Rick an die frische Luft, als auch Lori mit dem Rest der Gruppe ankommt. Kurz darauf betritt Hershel den Hof und erklärt, dass die Operation gut verlaufen ist, Carl aber noch nicht über dem Damm ist. Anschließend gehen alle in das Haus und Hershel stellt seine Familie vor. Während der Gruppe im Anschluss die Farm gezeigt wird, bleiben Rick und Lori bei ihrem verletzten Sohn. Rick ist so verzweifelt, dass er es kurzweilig am Besten finden würde, wenn Carl nicht mehr aufwachen würde. Lori kann es nicht fassen, kann den Gedankengang aber nachvollziehen. Schließlich schlafen beide ein.

Hershel weckt die beiden, nachdem Carl aus der Bewusstlosigkeit erwacht ist. Rick und Lori sind überglücklich und erzählen ihrem verwunderten Sohn was geschehen ist. Anschließend lassen sie ihren Sohn mit Sophia alleine. Nach dem gemeinsamen Essen unterhalten sich Rick und Hershel an der Pferdekoppel. Bei dem Gespräch erfährt Rick, dass Hershel die Untoten in seiner Scheune einsperrt. Er kann es nicht glauben und es kommt zum ersten Streit zwischen den beiden Männern. In dem Streit argumentiert Hershel, dass sein Sohn Shawn zu den Untoten gehört, was Rick sichtlich schockt. Er versucht Hershel zu beruhigen, was ihm allerdings nicht gelingt. Wutentbrannt verlässt Hershel schließlich die Unterhaltung.

Am nächsten Tag kommt es zu einem klärenden Gespräch zwischen den Männern, bei dem Hershel erlaubt, dass seine drei ältesten Kinder bei dem geplanten Schießtraining teilnehmen. Während der Übung unterbindet Hershel das Vorhaben allerdings, da sie Schüsse in Richtung seiner Nachbarn abgefeuert werden. Rick sucht das Gespräch, wird allerdings von Hershels Gesichtsausdruck abgelenkt. Durch den Lärm der Waffen wurde ein Untoter angelockt, den Hershel schließlich einfängt. Als er diesen in die Scheune einsperren möchte, kommt es zu einem Vorfall bei dem Hershels Kinder Arnold und Lacey ums Leben kommen. Bei der Beerdigung erkennt Hershel die Bedenken von Rick, die Untoten in der Scheune eingesperrt zu haben.

Einen Tag später kommt es erneut zu einem Streit zwischen Rick und Hershel, als er nach der Nutzung der jetzt frei gewordenen Zimmer fragt. Hershel ist so außer sich, das er die Gruppe von Rick nicht mehr auf seiner Farm haben möchte. Rick erzählt dies Lori, die sofort auf Hershel zu geht und ihn mit der Tatsache konfrontiert. Es kommt zu einem Streit, bei dem Hershel gerade Lori ohrfeigen möchte, als Rick dazwischen geht. Plötzlich hat Rick die Pistole von Hershel am Kopf. Bevor der Farmer abdrücken kann, kommt Otis dazu und beendet die brenzliche Situation. Anschließend verlassen Rick und seine Leute die Farm, um sich wieder durch zu schlagen.

Eines Tages werden Rick und die anderen von Dale und Andrea auf einen Hügel gelotst. Als sie oben angekommen sind, schauen sie auf ein Gefängnis herab.


03 - Die Zuflucht Bearbeiten

04 - Was das Herz begehrt Bearbeiten

05 - Die beste Verteidigung Bearbeiten

06 - Dieses sorgenvolle Leben Bearbeiten

07 - Vor dem Sturm Bearbeiten

08 - Auge um Auge Bearbeiten

09 - Im finsteren Tal Bearbeiten

10 - Dämonen Bearbeiten

11 - Jäger und Gejagte Bearbeiten

12 - Schöne neue Welt Bearbeiten

13 - Kein Zurück Bearbeiten

14 - In der Falle Bearbeiten

15 - Dein Wille geschehe Bearbeiten

16 - Eine größere Welt Bearbeiten

17 - Fürchte dich nicht Bearbeiten

18 - Grenzen Bearbeiten

19 - Auf dem Kriegspfad Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Harrison Memorial Hospital ist das Krankenhaus in dem Rick Grimes aus dem Koma erwacht. Dieses Krankenhaus existiert wirklich in Cynthiana, Kentucky.
  • Rick ist der einzige Charakter der seit der 1. Ausgabe am Leben ist.
  • Rick ist einer von vielen Amputierten in The Walking Dead.
  • Rick hat einen Auftrit in nahezu allen Ausgaben. Ausnahmen sind: Die 30. Ausgabe und die 43. Ausgabe.