FANDOM


Ed Peletier war der Ehemann von Carol Peletier und der Vater von Sophia Peletier. Ed und seine Familie sind bei der Flucht aus ihrem Heimatdorf ins sichere Atlanta in einen Stau geraten. Während sie warten lernen sie Lori und Carl Grimes kennen. Die Kinder freunden sich schnell an. Als Carl sich hungrig zeigt und Carol ihr etwas von ihren Vorräten anbietet wird Ed sauer. Er hat Sorge, dass wenn sie mit den Fremden teilen, nicht mehr genug für ihn und seine Familie übrig bleibt. Er verbietet Carol das Weitergeben der Nahrung und sie gehorcht.
Wenig später werden sie Zeuge, wie einige Kampfhubschrauber Napalm über Atlanta abwerfen.

Persönlichkeit Bearbeiten

Es wird gezeigt, dass Ed besonders zu seiner Frau gewalttätig und beleidigend ist, und er würde auch oft die anderen Frauen der Gruppe verbal beschimpfen und belästigen. Carol enthüllt, dass Ed versuchen würde, seine Dominanz zu behaupten, indem er ihr nicht erlaubt, attraktive Kleidung zu tragen: das ist möglicherweise der Grund für Carol's kurze Haare, sie für andere Männer weniger attraktiv zu machen.

Ed wurde enthüllt, dass er seiner Tochter Sophia kaum Aufmerksamkeit geschenkt hatte und als sie noch ein Kind war, blieb er oft bei einem Freund und ließ Carol zurück, um sich um Sophia zu kümmern. Obwohl er nie weiter ausgearbeitet hat, deutete er an, dass Ed eine räuberische sexuelle Beziehung mit seiner Tochter hatte, wie Carol in einem Gebet in "Zukunft im Rückspiegel" sagte, dass Ed bestraft werden sollte, weil er sie nicht nur misshandelte, sondern auch "um seine eigene Tochter zu betrachten, was für eine Krankheit auch immer in seiner Seele wuchs. Lori Grimes, die während des Gebets neben Carol saß, reagierte bemerkenswert.

Vor dem AusbruchBearbeiten

Südlich der Vereinigten StaatenBearbeiten

Ed besuchte nie das College (wie aus Bemerkungen zu Andrea hervorgeht). In seinen jungen Jahren bezauberte er Carol genug, um sie davon zu überzeugen, mit ihm zu verabreden und ihn schließlich zu heiraten. Sie hatten eine gemeinsame Tochter, die Sophia hieß. Er schenkte Sophia nur selten Aufmerksamkeit und verließ sich oft darauf, dass Carol die elterliche Figur der Familie war. Als Sophia noch ein Kind war, ging er nächtelang zu einem Freund zu Hause und ließ Carol allein mit Sophia fertig werden.

Ed beherrschte Carol während ihrer gesamten Ehe, indem er sie daran hinderte, ihre eigenen Kleider zu kaufen und sie physisch und verbal anzugreifen, um seine Autorität zu festigen. Trotzdem kaufte er Carol eine Uhr für ihren ersten Jahrestag.

Er besaß einen gelben Jeep Cherokee aus dem Jahr 1979, mit dem er und seine Familie ins Lager kamen. Dieses Fahrzeug wurde später in einer Stadt in der Nähe der Farm der Familie Greene aufgegeben.

Carol erwähnt in "The Grove", dass Ed Hobbies wie die Jagd genossen und seinen Komplizen jedes Jahr während der Jagdsaison ständig die gleichen Witze erzählte.

Nach dem AusbruchBearbeiten

Als der Ausbruch begann, traf Ed Shane Walsh und Lori Grimes, als Evakuierungen für die Überlebenden in Richtung Atlanta gemacht wurden. Er wurde wütend, als Carol Lori MRE (Essensfertig) anbot, damit ihr Sohn essen konnte, und befahl ihr, sie mit niemandem zu teilen. Nachdem die Stadt vom Militär zerstört wurde, entschied er sich, zusammen mit seiner Familie, bei Shane und Lori zu bleiben und in das Land zu ziehen.

Staffel 1Bearbeiten

"Tag der Frösche"Bearbeiten

Durch die Nähe zur Stadt werden regelmäßig Besorgungstruppen entsandt. Bei der letzten Mission ging allerdings etwas schief, sodass einer der Überlebenden nicht zurück kehrte. Dafür kam allerdings ein neuer, Rick Grimes - Ehemann von Lori und Vater von Carl, ins Camp. Dies bringt das Verhältnis zwischen Shane und Lori unter Druck. In der Nacht legt Ed einen Holzscheit nach um zu demonstrieren, dass er sich nicht an Regeln halten braucht. Shane geht zu ihm hinüber und mit unterdrückter Wut bittet er ihn das Feuer klein zu halten. Ed scheut den direkten Kampf und zwingt seine Frau das Feuer zu dämpfen, was sie sogleich tut.

Am nächsten Tag sind wieder einige Überlebende in die Stadt gefahren um dort jemanden zu retten. Die Frauen sind zurück geblieben und gerade mit dem Reinigen der Wäsche im Steinbruch-See beschäftigt. Ed überwacht das Camp bzw. hat gerade nichts zu tun, als die Frauen lauthals lachen. Er bemerkt, dass dieser Witz auf seine Kosten geht und will eingreifen. Er weist die Frauen zurecht, doch erfährt nun direkten Widerstand von Andrea, die ihm vorwirft seine Frau zu schlagen. Ihm rutscht die Hand gegen Carol aus, die von den übrigen Mädels beschützt wird.
Shane, der das Geschehen beobachtet hat und wenige Minuten zuvor von Lori einen Korb verpasst bekommen hat zerrt Ed beiseite, drückt ihn zu Boden und schlägt auf ihn ein, bis er Blut-überströmt am Boden liegen bleibt. Seine Frau eilt zu ihm und versucht ihn zu besänftigen.

"Vatos"Bearbeiten

Am nächsten Morgen möchte seine Frau ihn ermuntern aus dem Zelt zu gehen, doch Ed möchte mit seinem grün und blau geschlagenen Gesicht sich nicht zeigen. Stattdessen möchte er, dass Sophia ihm Gesellschaft leistet. Carol nimmt sie jedoch mit und beide gehen zurück zu den anderen. Ed dreht sich mürrisch zur Seite. Später bemerkt er, wie jemand vor seinem Zelt hin und her läuft. Er vermutet seine Frau und will sie fortschicken. Es wird ihm schließlich zu viel, er steht auf und will seine Frau verprügeln. Als er das Zelt öffnet sieht er einen Zombie, der ihn anfällt.

"Tag 194"Bearbeiten

Am nächsten Morgen sieht man das Ausmaß seiner Verstümmlung: Ihm wurde ein Arm und ein Bein abgerissen und der Bauch wurde zerfressen. Der Kopf jedoch blieb weitestgehend in Takt, sodass er zu einem Zombie erwachen könnte. Daryl möchte ihm gerade mit einer Spitzhacke den Schädel einschlagen, als Carol zu ihm tritt. Sie nimmt die Hacke und schlägt unter Tränen zu, trifft jedoch zuerst den Hals. Nach einigen Schlägen ist der Schädel schließlich zerstört.

Rückblicke Bearbeiten

Nach seinem Tod wurde er in vereinzelten Folgen erwähnt. Diese Erinnerungen sind in den Staffeln aufgeführt.

Staffel 2 Bearbeiten

"Zukunft im Rückspiegel" Bearbeiten

  • Als Carol auf dem Auto-Friedhof einige Fahrzeuge durchsucht, findet sie ein rotes Kleid, welches ihr sehr gut gefällt. Mit der Bemerkung, dass Ed ihr das Tragen solcher Sachen nicht erlaubt hat, legt sie es wieder zurück.
  • In einer Kirche betet Carol dafür, dass ihre gemeinsame Tochter, Sophia, wiedergefunden wird, die nach einem Zombieangriff verschollen ist. Bei diesem Gebet wird die volle Natur von Ed deutlich, der seine Frau geschlagen und lüsterne Gedanken für seine Tochter hegte.

"Am Abzug" Bearbeiten

  • Daryl wirft Carol vor, dass Ed und Sophia noch leben würden, wenn sie sich besser um ihre Familie gekümmert hätte. Jetzt ist sie alleine und kann das nicht ertragen.

Staffel 4 Bearbeiten

"Im Zweifel" Bearbeiten

  • Beim Einsammeln von Lebensmitteln möchte Rick von Carol wissen, woher sie gelernt hat Schultern einzurenken. Sie antwortet ihm, dass sie es aus dem Internet hat. Diese Variante war einfacher, als jedesmal ins Krankenhaus zu fahren, wenn Ed wieder die Beherrschung verloren hat. Trotz der Ausraster ihres Mannes hat sie sich glücklich gefühlt, da sie nicht alleine war. Ed konnte regelrecht charmant sein, bis er Alkohol getrunken hat.
  • Nachdem Rick Carol klar gemacht hat, dass sie nicht zurück ins Gefängnis kommt, sondern sich stattdessen alleine durchschlagen muss, schenkt sie ihm zum Abschied eine Armbanduhr. Diese Uhr hatte sie von Ed zum ersten Hochzeitstag bekommen.

"Schonung" Bearbeiten

  • Carol ist mit Tyreese auf der Jagd. Da sie keine Beute entdecken machen sie sich auf den Rückweg, bei dem Carol erwähnt, dass Ed öfter auf der Jagd war. Schließlich erzählt sie den Lieblingswitz[1] ihres Mannes. Tyreese merkt an, dass er diesen Humor eher schlecht findet.

Staffel 6 Bearbeiten

  • Carol Peletier erwähnt gegenüber den anderen Frauen von Alexandria das sie für Ed oft "Frühjahrsputzaufläufe" machte um die Speisekammer leer zu bekommen.

Todesfall Bearbeiten

Getötet von Bearbeiten

Nach Shane's brutalem Prügel saß Ed in seinem Zelt und wollte niemanden sehen. Als sich die Beißer, Nachts dem Lager der Überlebenden näherten, hörte Ed einen von ihnen vor seinem Zelt. Er nahm an, dass ihn jemand belästigte und öffnete das Zelt. Dem Beißer gelang es, sich in Eds Zelt zu drängen und ihn zu beißen, bevor er um Hilfe schreien konnte.

Um sicherzustellen, dass Ed nicht als Beißer reanimiert, legten die Überlebenden ihn auf den Boden, doch als Daryl dabei war, sein Gehirn mit einer Spitzhacke zu zerstören, kam Carol herüber und tat es stattdessen.

Getötete Opfer Bearbeiten

Diese Liste zeigt die Opfer, die Ed getötet hat:

  • Möglicherweise ein paar Beißer


BesonderheitenBearbeiten

  • Ed ist Raucher (Nur er und Merle Dixon wurden in der ersten Staffel rauchend gezeigt.)
  • Er ist einmal im Jahr zur Jagd gegangen
  • Er ist ein brutaler Ehemann der seine Frau auch geschlagen hat, ausserdem wurde in der zweiten Staffel angedeutet dass er eventuell pädophile Neigungen gegenüber seiner Tochter hatte.

Sonstiges Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Der Lieblingswitz von Ed: Was ist der Unterschied zwischen gesalzenen Erdnüssen und Hirschnüssen? Auf Erdnüsse hast du Bock, Hirschnüsse hängen unterm Bock.