Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Glenn Rhee/Staffel 1

< Glenn Rhee

2.837Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Season 1 Hintergrund.jpg

Navigation Glenn RheeBearbeiten

Staffel 1.jpg
Staffel 1
Poster Staffel 7a.jpg
Staffel 7

Folge 1 - Gute alte ZeitBearbeiten

Glenn ist gerade auf der Suche nach Überlebensgegenständen und Lebensmitteln als er plötzlich einen Reiter bemerkt, der vor einer Zombie-Herde flieht. Er sieht wie sein Pferd umgeschmissen wird und er nur mit Not in einen Panzer kriechen kann. Nach kurzem Überlegen nimmt er sein Walkie-Talkie und funkt den Mann an.


Folge 2 - Gefangene der TotenBearbeiten

GR 102.jpg
Der Neue stellt sich als Rick Grimes vor, der auf der Suche nach seiner Familie ist. Glenn führt ihn zurück zum Kaufhaus in dem sich weitere Überlebende befinden, die er vor Kurzem getroffen hat. Er hält sich zurück als Rick von Andrea bedroht und beschuldigt wird die Zombies aufgehetzt zu haben. Die Lage entspannt sich jedoch und die Gruppe zeigt den beiden Neuankömmlingen die aufgescheuchten Zombies, die nun versuchen ins Kaufhaus zu dringen.

Plötzlich ertönen Schüsse vom Dach. Merle Dixon schießt mit einem Gewehr vom Dach auf die Zombies. Einige der Gruppe versuchen ihn davon abzuhalten, da der Lärm noch mehr Zombies anlockt. Als T-Dog sich Merle entgegen stellt, rastet dieser aus und schlägt ihn zusammen. Glenn hält sich im Hintergrund und versucht nicht einzugreifen. Rick kann Merle ruhigstellen und an ein Rohr fesseln.
Die Gruppe überlegt wie sie sicher aus der Stadt entkommen können. Jacqui schlägt vor, durch die Kanalisation zu entkommen. Glenn und Mr. Morales untersuchen den Weg, stellen jedoch fest, dass ein massives Gitter den Gang versperrt und auch hier schon einige Zombies sind.
Rick bemerkt eine nahe gelegene Baustelle auf der ein Transporter herumsteht. Um dorthin zu gelangen, beschmieren sich Glenn und Rick mit Innereien eines getöteten Zombies. Der Plan funktioniert bis plötzlich ein kurzer Regenschauer den Geruch abwäscht. Sie können den Transporter erreichen und fliehen vorerst.

Einige Querstraßen weiter schließt Rick einen Sportwagen kurz. Die Alarmanlage des Autos springt an und Glenn fährt mit dem Wagen ein Ablenkungsmanöver um die Zombies vom Kaufhaus zu locken. Rick kann die Überlebenden mit dem Transporter abholen. Allerdings muss Merle gefangen auf dem Dach zurückbleiben, da T-Dog die Schlüssel zu den Handschellen verliert und nicht genügend Zeit zum Aufbrechen der Kette bleibt.


Folge 3 - Tag der FröscheBearbeiten

GR 103.jpg
Glenn fährt mit seinem neuen Sportwagen direkt ins Camp. Dort angekommen, wird seine Freude schnell getrübt als ihm die übrigen Überlebenden vorwerfen durch den Lärm Zombies angelockt zu haben. Sie klemmen die Batterie ab um die Sirene auszustellen. Wenig später treffen die restlichen Überlebenden ein. Abends beim Lagerfeuer erzählen sie ihre Geschichte wie sie aus Atlanta geflohen sind. Dann legen sich alle schlafen.

Früh am nächsten Morgen muss Glenn mit anschauen wie sein Sportwagen als Ersatzteillager zerlegt wird. Rick beschwichtigt ihn, dass sie vielleicht später noch einmal solch einen Wagen finden. Kurz darauf ertönt ein Schrei. Einige Überlebende stürmen sofort los um das Camp zu verteidigen. Glenn schnappt sich eine Waffe und folgt. Sie sehen einen Zombie, der gerade ein wildes Kalb frisst. Nach einem kurzen Kampf enthauptet Dale Horvath, der zuvor an seinem Wohnwagen geschraubt hat, den Zombie.
Kurz darauf taucht Daryl Dixon auf. Er berichtet, dass er das Kalb schon länger verfolgt hat und ist wütend es auf diese Weise verloren zu haben. Er tötet den zuckenden Kopf des Zombies mit einem Pfeilschuss. Zurück im Camp sucht er nach seinem Bruder Merle. Rick und Shane Walsh, der Anführer der Camper, erklären ihm, dass er in Atlanta zurückgelassen wurde. Daryl ist wütend und will sofort los um seinen Bruder zu retten. Rick und T-Dog melden sich freiwillig. Rick kommt auf Glenn zu, der im Hintergrund stand und bittet ihn sie zu begleiten, da keiner sich so gut auskennt wie er. Glenn willigt ein und die Vier fahren mit dem Transporter zurück nach Atlanta.
Auf einigen abgelegenen Gleisen lassen sie den Wagen stehen und machen sich weiter zu Fuß auf den Weg in die Stadt. Sie gelangen auf das Dach des Kaufhauses ohne Schwierigkeiten, doch von Merle ist nur noch eine abgetrennte Hand und eine blutige Säge vorhanden.


Folge 4 - VatosBearbeiten

GR 104.jpg
Sie bemerken, dass nur wenig Blut auf dem Dach vorhanden ist und auch sonst kaum Anzeichen eines Kampfes zu finden sind. Daryl packt die Hand in das Kopftuch von T-Dog und verstaut sie in dem Rucksack von Glenn. Dann folgen sie der Blutspur in ein Nachbargebäude. Dort bemerken sie wie Merle sich den Weg freigekämpft hat und seinen blutenden Handstumpf mit einer heißen Metallplatte ausgebrannt hat um dann anschließend durch ein Fenster zu flüchten.

Um ihre weitere Suche sicherer zu gestalten, soll zuerst ein Waffensack geholt werden, den Rick zuvor beim Panzer fallengelassen hat. Glenn schlägt vor, dass er schnell zum Panzer rennt, den Sack schnappt und wieder zurückkommt. Falls was schief geht, läuft er in eine andere Gasse in der Rick und T-Dog auf ihn warten. Nach kurzer Diskussion stimmen alle dem Plan zu. Glenn läuft zum Panzer und holt den Waffensack sowie den Sheriff-Hut von Rick. Als er zurückkommt sieht er wie Daryl von zwei Gangmitgliedern zusammengeschlagen wird. Sprachlos steht er in der Sackgasse als die Beiden auf ihn und den Waffensack aufmerksam werden. Sie schnappen sich die Waffen und wollen fliehen als Daryl einen Pfeil in einen der Beiden schießt. Erschrocken lässt er den Waffensack fallen und nimmt Glenn als lebendes Schutzschild. Sie werden von einem Auto abgeholt und fliehen. Glenn wird in das Versteck der Vatos gebracht. Dort wird ihm der Mund zugeklebt und eine Mütze über die Augen gezogen.
Wenig später erscheint Rick mit seiner Truppe und versucht um die Freilassung von Glenn zu verhandeln. Um zu zeigen, dass Glenn noch am Leben ist, wird er auf das Dach gebracht und Rick vorgeführt. Nachdem sich Ricks Gruppe zurückzieht um sich zu beraten, wird Glenn ins Altenheim gebracht. Er lernt die Leute besser kennen als plötzlich Mr. Gilbert einen asthmatischen Anfall bekommt und kaum noch atmen kann. Abuela geht los um nach Felipe zu suchen, der gelernter Altenpfleger ist. Wenig später kommt sie zurück und bringt neben dem Pfleger auch Ricks Gruppe mit. Rick spricht mit Guillermo, dem Anführer der Vatos, über ihre Situation. Aus Mitleid teilen sie einige Waffen mit ihnen.
Danach verlassen sie das Altersheim um zurück zum Camp zu gehen. Als sie bei der Stelle ankommen, wo der Transporter geparkt war, stellen sie fest, dass dieser gestohlen wurde. Sie vermuten Merle dahinter und eilen zurück ins Camp. Kurz bevor sie das Camp erreichen, hören sie Schreie und beschleunigen ihre Schritte. Sie kommen mitten in einen Zombieangriff und können mit den mitgebrachten Waffen die Zombies töten.


Folge 5 - Tag 194Bearbeiten

GR 105.jpg
Am nächsten Morgen werden den Leichen die Schädel eingeschlagen, sodass sie nicht als Zombies zurückkehren können. Jim, ein Mechaniker der Überlebenden, hatte am Tag zuvor einige Gräber ausgehoben in die nun die toten Camper bestattet werden sollen. Als Daryl die Leichen einfach nur verbrennen will, lehnt sich Glenn auf und erreicht, dass nur die fremden Zombies und Leichen verbrannt werden. Ihre eigenen Leute werden gesammelt und bestattet. Amy, die Schwester von Andrea, wurde beim Angriff gebissen und verstarb noch in der Nacht. Nun befürchten alle, dass sie als Zombie zurückkehrt. Andrea wehrt sich jedoch hiergegen und wartet bis Amy sich verwandelt hat um sich bei ihr zu entschuldigen und sie dann selbst zu erschießen. Glenn hält sich bei den Diskussionen um Amy zurück. Auch als bemerkt wurde, dass Jim gebissen wurde und einige der Gruppe dafür sind ihn sofort zu exekutieren, schweigt er.

Nach der Beerdigung der Verstorbenen löst die Gruppe das Camp auf um zum Zentrum für Seuchenkontrolle (ZfS) weiter zu ziehen. Rick hinterlässt eine Nachricht für einen seiner Freunde an Glenns Sportwagen, der mittlerweile komplett ausgeschlachtet wurde.

Unterwegs verschlimmert sich Jims Situation und er wird am Straßenrand zurück gelassen. Glenn verabschiedet sich kurz von ihm, findet jedoch keine Worte.
Am ZfS angekommen klopft Rick verzweifelt an der Tür, doch diese bleibt verschlossen. Erst als alle schon gehen wollen, weil die Nacht herein bricht, öffnet sich die Tür und die Gruppe wird eingelassen.


Folge 6 - TS-19Bearbeiten

GR 106.jpg
Innen begrüßt sie Dr. Edwin Jenner mit einem Maschinengewehr und fragt, ob jemand gebissen sei. Dann führt er sie hinab ins Labor. Dort entnimmt er allen eine Blutprobe. Danach können sich alle waschen und etwas essen. Beim Festmahl nimmt Glenn ein wenig zu viel Wein und wird davon ganz betrunken. Am nächsten Morgen beim Frühstück bereut er dies sofort, denn er ist stark verkatert. Dale fragt Dr. Jenner nach Informationen über die Seuche und den aktuellen Wissensstand. Dr. Jenner führt sie in den zentralen Kommandoraum. Dort zeigt er allen wie die Verwandlung eines Zombies geschieht anhand der Videoaufzeichnung von seiner Frau. Danach fragt Dale noch nach einem Countdown, der im Hintergrund läuft und konstant herunterzählt.

Dr. Jenner erklärt, dass nach Ablauf des Countdowns die Generatoren keinen Strom mehr haben. Sofort machen sich Rick, Shane, T-Dog und Glenn auf um nach dem Treibstoff zu schauen. Sie können ebenfalls keinen Treibstoff mehr finden als plötzlich die Notbeleuchtung anspringt und damit die letzte Stunde läuft. Alle treffen sich in der Kommandozentrale. Hier verriegelt Dr. Jenner die Türen und erklärt, dass das Gebäude gebaut wurde um keine Viren nach draußen dringen zu lassen. In letzter Konsequenz bedeutet dies, dass sich das Gebäude komplett zerstört um keine Viren frei zu lassen. Daryl und Shane rasten aus und bedrohen den Wissenschaftler. Als dies nichts nützt nehmen sie Äxte und versuchen die Tür zu zerschlagen. Nach einigen Bitten lässt Dr. Jenner die Gruppe frei. Glenn flieht mit den Überlebenden nach oben. Dale, Andrea und Jacqui bleiben zurück. Oben im Vorraum sprengt Rick mit einer Handgranate eine kugelsichere Scheibe. Die Gruppe entkommt zu den Fahrzeugen. Im letzten Moment können Dale und Andrea sich ebenfalls noch aus dem Haus retten. Das ZfS explodiert und begräbt Dr. Jenner und Jacqui unter sich. Die Überlebenden fahren weiter.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.Oktober 2015 um 07:25 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki