Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

IMI Desert Eagle

2.836Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Einleitung Bearbeiten

Die Desert Eagle ist eine halbautomatische Single Action-Pistole, die auf dem Funktionsprinzip des Gasdruckladers mit Drehkopfverschluss basiert. Sie wurde von Magnum Research (USA) entwickelt, die Fertigung ab 1985 übernahm zunächst IMI (Israel Military Industries). Die Waffe ist seit 1990 im Kaliber .50 AE lieferbar. Von 1995 bis 1998 wurde sie bei Saco Defense (USA) hergestellt, seitdem ist IMI (Israel Military Industries) der Hersteller.

Dank Hollywood und diversen "Ego-Shootern" wird der Eagle stark überschätzt. In den Kalibern .357 Magnum, .44 Magnum und .50 Action Express, ist die Eagle zunehmend schwerer zu handeln. Mit ihr kann man lediglich gegenüber "Nichttoten" Eindruck schinden, für "Untote" spielt Größe keine Rolle.

Die Waffe hat einige deutliche Nachteile: Die Pistole ist "überschwer", teuer und aufgrund der Dimensionen "unhandlich". Außerdem ist sie im Aufbau gegenüber einem Rückstoßlader deutlich komplexer, was erforderliche Wartungs- und Reinigungsarbeiten erschwert. Daneben verfügt sie über eine relativ geringe Magazinkapazität. Zudem besteht die Gefahr, dass eine ausgestoßene Hülse im Gesicht oder gar in den Augen landet (Schießbrille ist eigentlich Pflich!). Der reine single-action Abzug bedeutet: Vor dem 1. Schuß muss der Hahn gespant werden, sofern nicht durchrepetiert wird, ebenfalls kein Pluspunkt. Das Griffstück wirkt im Vergleich zu anderen Pistolen "gigantisch", was den langen Revolverpatronen geschuldet ist: Menschen mit kleinen Händen, besonders Frauen, dürften mit der "Handlichkeit" so ihre Probleme haben.

Die Waffe hat aber auch Vorteile: Der Eagle verschießt u.a. Revolverpatronen im Kaliber .357 Magnum oder .44 Magnum, man kann also ohne weiteres einen Revolver oder ein Gewehr mit gleichem Kaliber als Ergänzung mitführen. Dazu ist die Waffe sehr robust und zuverlässig, sofern man die Angaben des Herstellers beachtet und regelmäßige Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchführt. Saubere Treffer landen allerdings nur mit der Waffe vertraute Personen, dabei ist aber nahezu immer beidhändiges Halten erforderlich, was eigentlich selbstverständlich sein soll. I.d.R. taugt einhändiges Schießen lediglich als Niederhaltungsfeuer, wenn man auf der Flucht ist. Richtig präzise trifft man aber aber nur mit zwei Händen an der Waffe.

Der sehr hohe Preis der Waffe und die Tatsache, dass es sich eigentlich um eine Liebhaberei handelt, tragen nicht zu sehr starken Verbreitung bei. Die "Eagle" wird nahezu ausschließlich von Jägern oder Sportschützen verwendet. Eine behördliche Nutzung ist nicht bekannt. Im Kaliber .357 Mag. oder .44 Mag. kann sie eine Ergänzung sein, das Kaliber .50 A.E. (Action-Express) gibt der Desert Eagle einen exotischen Touch. Sofern man nicht zu den "Beherrschern dieser Waffe" zählt, ist es durchaus überlegenswert, bei erstbester Gelegenheit den Eagle gegen etwas leichteres auszutauschen. Allzuoft dürfte die Eagle auch nicht anzutreffen sein und man(n) wird von derartigen Überlegungen befreit. Schließlich hat man in einer zombieverseuchten Welt nebenbei auch andere Sorgen.

Schützen Bearbeiten


Opfer Bearbeiten


Hintergrund Bearbeiten

Staffel 4Bearbeiten


BesetztBearbeiten

Abraham erledigt mit dieser Waffe jene Zombies, die auf Eugene zugelaufen sind.

VerweiseBearbeiten



Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.Juli 2016 um 09:08 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki