Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Interview A. Lincoln vom 23.02.2012

2.837Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Einleitung Bearbeiten

The Walking Dead geht endlich weiter. Nach dem Barnmaggedon steht die Gruppe um Rick, Shane und Co. vor einem Scherbenhaufen. Lässt Hershel sie weiter auf der Farm leben? Serienjunkies.de sprach mit Hauptdarsteller Andrew Lincoln über seine Figur Rick Grimes und den weiteren Verlauf der Serie.

Interview Bearbeiten

Wie sind Sie an die Figur von Rick herangegangen und warum waren Sie überzeugt davon, dass das die richtige Rolle ist? Wie haben Sie sich auf die Rolle vorbereitet?

Ich bin früh nach Atlanta gereist, damit ich mir einen Eindruck von den Leuten und dem Ort machen konnte. Ich habe in der Serie ja einen Südstaatenakzent und 80 Prozent der Zeit, die ich in Amerika verbringe, bleibe ich diesem treu. Ansonsten benutze ich sehr viel Musik zur Vorbereitung, vor allem für emotionale Szenen. Ich verwende auch Bilder. Es ist aber generell ein bisschen schwierig zu erklären, denn ich spiele die Figur nun schon seit zwei Jahren. Deswegen versuche ich Dinge und Szenen auf mich zukommen zu lassen und dann zu sehen, was dabei herauskommt. Ich versuche so frei wie möglich zu bleiben.

Ich kann mir kaum eine Rolle vorstellen, die besser geeignet ist, um in Amerika Fuß zu fassen, als die von Rick. Er ist ein erstaunlicher Charakter und es ist für mich eine große Ehre die Hauptrolle in einer amerikanischen Fernsehserie zu spielen. Meiner Familie und mir gefällt es sehr gut in den USA.

Das Ereignis, das nun als „Barnmaggedon“ bekannt ist, stellte einen ziemlich dramatischen Cliffhanger dar, der die Zuschauer sehnsüchtig auf die Auflösung warten ließ. Wie geht es für die Gruppe von hier aus weiter?

Ich denke, dass durch den Tod von Sophia auch etwas in Rick und dem Rest der Gruppe gestorben ist. Die Hoffnung ist gestorben. Denn zuvor hatte jeder gehofft, dass man sie lebend findet. Eine Menge der Figuren werden deswegen ins Trudeln geraten. Um es von Ricks Position aus zu sagen: Er muss sein Verhalten von Grund auf überdenken und beschließt zu drastischeren Mitteln zu greifen.

Dabei geht es häufig darum, die Balance zwischen dem Wohl der Gruppe und seinem eigenen Moralempfinden zu wahren. Besonders deutlich wird dies in der nächsten Episode (Anm. der Redaktion: 2x09), wo er eine moralisch besonders fragwürdige Entscheidung treffen muss. Wird es in der Zukunft zu so etwas wie einer Auseinandersetzung zwischen Team Rick und Team Shane kommen?

(lacht) Ja, ich glaube, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Die erste Hälfte der Staffel konzentrierte sich größtenteils auf die Suche nach Sophia und die neue Zufluchtsmöglichkeit auf Hershels Farm. Welchen Fokus wird die zweite Hälfte haben?

Die zweite Hälfte der Staffel dreht sich um die Bedrohung der (aufgebauten) Sicherheit und den Kampf um den Posten des Anführers.

Auch wenn ich nicht verraten werde, wohin sich das ganze bewegt, kann ich an dieser Stelle sagen, dass die letzten vier Episoden verrückt und wild sein werden. Wir sind ja bereits daran gewöhnt, dass verrückte Sache in der Serie passieren. Aber als der Cast die Drehbücher zu den letzten vier Episoden las, konnten wir unseren Augen kaum trauen.

Wer kämpft bei der Frage um den Anführerposten mit wem?

Ich denke, dass das sehr schnell sehr klar werden wird...

Der FOX-Channel hat uns freundlicherweise bereits im Vorfeld die Episode „Nebraska“ sehen lassen. Und darin sieht man, dass sich Hershel nach dem Verlust seiner Angehörigen in der Scheune (wieder) dem Alkoholismus hingibt. Dort haben wir auch zwei neue Charaktere gesehen, die Glenn, Rick und Hershel bedrohen. Ich habe einen Trailer zur nächsten Episode gesehen, wo es so aussieht, als gäbe es eine Schießerei in der Gegend der Bar. Wird es also eine dritte Gruppe geben, die den Figuren das Leben schwermacht?

Vielleicht heißt das, dass sie nicht alleine dort waren...

Macht es mehr Spaß den ruhigen und besonnenen Rick oder den „Badass“ zu verkörpern?

Hier kommt meine pubertäre Seite zum Vorschein. Es gibt nichts Besseres als einen nervösen Finger am Abzug zu haben. Ich liebe es, an Schießereien mitzuwirken. Es gibt kaum etwas, das mehr Spaß macht. Der Schusswechsel in der Bar war eine der tollsten Szenen und auch die kommende Schießerei in der nächsten Episode... Das war eine wilde Nacht! Das Tolle an der Rolle ist, dass ich von allem ein bisschen machen kann: große Emotionen und kleine Charakterszenen. Deswegen liebe ich es, die Rolle zu spielen.

Können Sie uns sagen, ob die Figuren in der zweiten Staffel auf der Farm verbleiben oder ob es einen neuen Handlungsort geben wird? Leser des Comics wissen, welcher Ort hier gemeint sein könnte...

Ich glaube, ich weiß, worauf Sie hinaus wollen. Aber alles, was ich dazu sagen kann, ist: Die Farm ist nicht so sicher, wie die Figuren derzeit denken.

Ich habe die Entwicklung von Daryl in der ersten Staffelhälfte sehr genossen. Aber ich finde, dass T-Dog zu sehr im Hintergrund ist. Wird sich das in Zukunft ändern?

Ich hoffe. Es wird zumindest ein paar Szenen geben. Und ich gebe dir Recht, wir müssen mehr von T-Dog sehen...

Im Finale der ersten Staffel flüsterte Dr. Jenner Rick etwas zu. Wann werden wir erfahren, was das war? Diese Staffel oder erst in der nächsten?

Das wird aufgelöst. Sogar noch in dieser Staffel.

Robert Kirkman sagte in einem Interview, dass die dritte Staffel einfach wahnsinnig wird. Können Sie uns etwas dazu verraten?

Ich weiß buchstäblich gar nichts. Ich habe vorhin mit (Showrunner) Glen Mazzara gesprochen und er hat mir ein paar Sachen verraten - und die klangen unglaublich spannend. Denn (die Autoren) entwickeln gerade Handlungsbögen für die ersten acht Episoden der dritten Staffel. Es wird ein paar unglaublich tolle Charaktere geben. Ich werde noch nicht verraten, um wen es geht, aber ich denke, dass die Fans des Comics nicht enttäuscht sein werden.

Wo Sie ihn gerade erwähnen. Wäre es möglich, dass Sie uns kurz die unterschiedlichen Herangehensweisen zwischen Frank Darabont und Glen Mazzara als Showrunner erläutern könnten?

Sie sind für mich wie eine Familie und ich spreche nicht wirklich über die Familie, wenn das ok ist.

Ich werde jetzt drei Namen von Figuren aus dem Comic nennen und Sie können hoffentlich sagen, ob wir eine der Figuren bald in der Serie sehen werden: Tyrese, Michonne und der Governor.

Was ich verraten kann ist, dass einer dieser Charaktere auftauchen wird. Und zwar in der dritten Staffel...

Sie haben einige Episoden der britischen Serie „Teachers“ inszeniert. Würden Sie auch bei „The Walking Dead“ gerne Regie führen?

Das würde ich sehr gerne tun, aber das würde gleichzeitig bedeuten, dass ich nicht mitspielen könnte - und das wiederum ist im Moment ziemlich schwierig, da Rick sehr wichtig für die Gesamtgeschichte ist. Wenn man mich lassen würde, wäre ich erfreut. Aber ich müsste dann wahrscheinlich eine Traumsequenz oder so etwas haben. Oder eine Duschszene (lacht).

Welche Serien schauen Sie gerne? Was ist auf Ihrem TiVo?

Ich habe Schwierigkeiten damit, die Fernbedienung meiner vierjährigen Tochter zu stibitzen. Aber ich kenne nun eine Menge Disney-Filme und ich habe die Bekanntschaft mit „Peppa Pig“ („Peppa Wutz“) gemacht. Das schaue ich. Von „Homeland“ habe ich auch schon viel Positives gehört und mein Kumpel Damian Lewis spielt mit. Ich hatte aber leider noch keine Zeit reinzuschauen.

Vielen Dank für das Interview.

Interview von Adam Arndt für serienjunkies.de


Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.März 2016 um 20:00 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki