FANDOM


Jacqui (ausgesprochen Jacky) gehört zu der Gruppe der Atlanta-Überlebenden.

Charakterentwicklung Bearbeiten

Nach ihrem Tod wird sie in vereinzelten Folgen erwähnt, oder als Halluzination wahrgenommen. Diese Erwähnungen und Halluzinationen sind in den Staffeln aufgeführt.

CoverSeason4
Staffel 4
CoverSeason5
Staffel 5
CoverSeason6
Staffel 6
CoverSeason7
Staffel 7
CoverSeason8
Staffel 8

Besonderheiten Bearbeiten

  • Lori überlegt, ob es nicht besser für ihren Sohn Carl wäre, wenn er sterben würde, denn dann müsste er diese grausame Welt nicht mehr miterleben. Sie hatte an nichts weiter gedacht und wollte sich gerade umdrehen und mit Jacqui reden, als ihr einfiel, dass diese schmerzlos im Zentrum für Seuchenkontrolle gestorben ist.
  • Lori stirbt bei der Geburt ihrer Tochter. Rick trifft dieser Verlust schwer und er flüchtet aus der Realität. Er kommt schließlich im Kesselraum an und bleibt dort viele Stunden, bis er ein Telefon klingeln hört. Er nimmt ab und spricht mit einer Frau (Amy), die ihm und seiner Gruppe eine sichere Zuflucht andeutet, allerdings müssen sie vorher sicher gehen, dass sie nicht gefährlich sind. Später ruft ein Mann an und will mit Rick über seine Frau sprechen. Dieser weigert sich und so legt der Mann wieder auf. Als dritte ist die Stimme von Jacqui zu hören, die ihm erklärt, dass er über den Verlust reden muss. Sie nennt ihm beim Vornamen. Das verwirrt ihn, denn er hat diesen nicht genannt. Er fragt nach, doch die Leitung bleibt stumm. Erschrocken legt er auf. Später erfährt er, dass er mit den verstorbenen Amy, Jim und Jacqui gesprochen hat.

Sonstiges Bearbeiten