Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Lilly Chambler

2.836Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare25 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

EinleitungBearbeiten

Lilly ist die Schwester von Tara und die Tochter von David Chambler. Sie hat eine kleine Tochter, Meghan, deren Vater sie vor Ausbruch der Seuche verlassen hat. Zu Beginn der Unruhen fährt David zu seinen Töchtern und holt sie ab, damit sie sich in seiner Wohnung in Sicherheit bringen können. Dank der vielen Fertiggerichte, die er sonst ausliefert, sind sie für lange Zeit gut versorgt.

Nachdem er gestorben ist, macht sie sich zusammen mit ihrer Schwester, ihrer Tochter und Brian Heriot, den sie kurz zuvor kennen gelernt hat, auf die Suche nach einem neuen Zufluchtsort.

Charakterentwicklung Bearbeiten

Staffel 4 Bearbeiten

LebendköderBearbeiten

LC 406.jpg
Rückblende:
Mit einem Baseball-Schläger bewaffnet wartet sie am Eingang der Wohnungstür auf einen Mann mit Augenklappe, der ihre Tochter Meghan kurz vorher an einem Fenster von der Straße aus gesehen hat. Als Philip schließlich vor der Tür steht, kommt ihre Schwester Tara dazu, die mit einer Smith & Wesson befaffnet ist. Sie empfangen den Mann äußerst misstaruisch und entwaffnen ihn erstmal. Als Philip angibt, er suche nur eine Unterkunft für eine Nacht, bieten ihm die Schwestern die Wohnung gegenüber an. Philip ist dankbar und zieht sich zurück.

Kurz darauf klopft Lilly an der Tür der Nachbarwohnung und bietet Philip etwas zu essen an und geht wieder.

Nachdem sie mit ihrer Familie selbst gegesssen hat und das Geschiir abwäscht, hören sie Schritte vor der tür. Es ist Philip, der den Teller vor die Wohnungstür legen möchte. Er wird herein gebeten und hilft den Schwestern schließlich ihren schwerkranken Vater ins Bett zu tragen.

Philip geht in seine Wohnung zurück und wird dort erneut von Lilly angesprochen. Sie bittet ihn darum in das nahegelegende Altenheim zu gehen und eine Flasche Sauerstoff für ihren Vater zu besorgen. Der Governor ist einverstanden und kommt schließlich leicht verletzt mit zwei Flaschen zurück. Lilly kümmert sich sofort um die Verletzungen.

Einige Tage später stirbt David an Lungenkrebs. Die Familie sammelt sich in dem Sterbezimmer und betrauert den Toten. Erst als angemerkt wird, dass er schon längere Zeit tot sein muss, verlangt Philip, dass sie sofort das Zimmer verlassen. Die Schwestern wollen allerdings noch etwas bei ihrem Vter bleiben, als dieser wieder zum Leben erwacht und sofort Tara angreift. Philip tötet die lebende Leiche daraufhin mit eine Sauerstoffflasche. Später hebt er nahe des hauses ein Grab aus, als Lilly zu ihm kommt. Sie gibt an, dass es nicht mehr ihr Vater war und bedankt sich bei Philip. Gemeinsam werfen sie die Leiche in das Grab.

Nachdem die Arbeit getan wurde, verabschiedet sich Philip, womit Lilly nicht einverstanden ist. Schließlich machen sie sich gemeinsam mit dem Firmenwagen ihres Vaters auf den Weg. In einer nächtlichen Ruhepause fordert Lilly den Governor auf mit ihr zu schlafen. Dieser kommt dem Angebot gerne nach.

Am nächsten Tag müssen sie feststellen, dass der Wagen nicht mehr anspringt. Ihnen bleibt nur ein Fußmarsch übrig, bei dem sie auf eine kleine Grupe zombies stoßen , nachdem sich Tara am Knöchel verletzt hat. Lilly stützt ihre Schwester. Gemeinsam fliehen sie in den Wald, während Philip Lillys Tochter auf den Arm hat und ihnen folgt.


HandicapBearbeiten

Rückblende:

LC 407.jpg
Lilly und Tara werden von einer kleinen bewaffneten Gruppe gerettet. Sie finden sich an einem Loch wieder, aus dem zuerst Meghan und dann Brian heraus gezogen werden. Lilly fragt nach, ob es Brian gut geht. Caesar erklärt dem Mann die Regeln und führt danach die Gruppe in ihr Camp. Sie dürfen bleiben, solange sie tun, was er sagt und einen Beitrag leisten.

Am Morgen erklärt Lilly, dass sie eine Krankenstation einrichten wird. Brian findet, dass sie etwas besseres verdient hätten. Sie findet es jedoch gut und will es mit ihm verbessern.

Sie verbindet ihre erste Patientin, Alisha, die selbst angibt, dass sie zu zärtlich mit ihrem Messer geworden ist. Darauf hin spricht sie Tara an und flirtet mit ihr.

Die Chamblers, Alicia, Caesar und Brian essen gemeinsam aus den Dosen. Dabei kommen sie auf das alte Lager von Caesar und Brian zu sprechen. Sie erzählen jedoch nichts näheres. Lilly ist interessiert und bittet Caesar, ihr bei Gelegenheit alles zu erzählen. Tara gibt zu besoffen zu sein und verschwindet mit Alicia.
Caesar will ebenfalls gehen und rutscht dabei ab, da er ebenfalls angetrunken ist. In der Nacht kommen Meghan und Lilly nach Hause. Sie bemerkt, dass es Brian nicht gut geht. Er sitzt zitternd auf dem Bett. Sie fragt nach und erfährt, dass er einen Alptraum gehabt hat, an den er sich nicht mehr erinnern kann.

Am nächsten Morgen werden sie von den Dolgen-Brüdern Mitch und Pete informiert, dass Caesar betrunken in eine Grube gefallen ist und von Beißern zerfleischt wurde. Pete versucht der neue Anführer zu werden, doch die Bevölkerung wehrt sich dagegen. Sie verlangen Wahlen. Die Gruppe zerteilt sich und macht vorläufig weiter wie gehabt. Nach einem Ausflug in die Wälder zum Jagen, kommt Brian aufgeregt in den Wohnwagen gelaufen, in dem Lilly mit ihrer Tochter die medizinischen Vorräte sortiert. Er verlangt von ihnen, dass sie ihre Sachen packen und sich bereit machen für eine Flucht. Sie will wissen, was passiert ist und warum dies nötig ist. Er erklärt ihr, dass er die Situation schon einmal erlebt hat und sie nicht da hindurch gehen sehen will. Er fragt sie schließlich, ob sie ihm vertraut und geht dann.
Noch in der selben Nacht brechen sie zusammen mit Alicia und Tara in einem PKW auf. Auch Alicia ist nicht glücklich darüber das Camp zu verlassen. Sie kommen im Auto jedoch nicht weit, denn eine Horde gefangen im Sumpf versperrt ihnen den Weg.

Am nächsten Morgen schlafen alle im Bett, als Brian sich anzieht. Lilly wacht auf und fragt, was er macht. Er erklärt nur, dass er überlebt und verlässt den Wohnwagen.
In der Nacht sitzt er über einer Landkarte gebeugt. Lilly steht auf. Er erklärt, dass sie vielleicht einen besseren Platz finden können, wenn sie dafür kämpfen. Sie besteht jedoch darauf, dass die Campingstadt ihre Heimat ist und sie nichts besseres finden brauchen.

Brian versorgt sein Auge, als Lilly herein kommt. Sie will es ebenfalls sehen und schaut es sich vorsichtig an. Plötzlich hören sie Meghan schreien. Sie stürmen hinaus. Brian kommt gerade noch rechtzeitig um den Untoten zu erschießen, der das Mädchen attackiert. Lilly rennt zu ihrer Tochter und nimmt sie in den Arm. Brian geht ohne ein Wort davon.

Kein ZurückBearbeiten

LC 408.jpg
Gegenwart:

Brian hält eine Ansprache etwas abgelegen im Wald. Er erklärt seinen Leuten, dass es ein Gefängnis mit sicheren Mauern, einem Garten und anderen Annehmlichkeiten gibt. Sie selbst sind den Beißern ständig ausgeliefert und können sich nicht verteidigen. Es gelingt ihm sie davon zu überzeugen, dass die fremde Gruppe gefährlich und bösartig ist. Er hat einen Plan ausgedacht, bei dem er zwei Geiseln vorführt und somit die Fremden zur Flucht zwingen will.
Lilly war zu dieser Besprechung nicht eingeladen, hat jedoch alles mit angehört. Als die Versammlung sich auflöst, zeigt sie sich. Sie erklärt Brian, dass sie es doch sehr gut haben und doch auch unschuldige im Gefängnis sein können. Er hingegen gesteht ihr seine Liebe und verlangt, dass sie ihm vertraut.

Die Trailerpark-Gruppe zieht an einen Fluss um. Brian erklärt, dass die Beißer nicht über das Wasser kommen können. Lilly hakt nach, dass sie sich doch einen sicheren Platz selbst suchen können. Brian hingegen kombiniert, dass sichere Orte bereits von irgendjemanden besetzt wurden.
Meghan spielt in der Zwischenzeit mit Schlamm in der Nähe. Brian kommt zu ihr und nimmt sie in den Arm. Lilly schaut besorgt zu ihnen rüber.

Während die Gruppe zum Gefängnis geht, bleiben Lilly und Meghan zurück und bewachen die Habe. Plötzlich bemerkt Lilly einen Streuner, der von der anderen Flussseite versucht zu ihnen rüber zu gelangen. Meghan bittet ihre Mutter um Unterstützung, da sie etwas gefunden hat. Lilly hat jedoch nur Augen für den Untoten. Sie zieht zur Vorsicht ihre Waffe, doch der Zombie wird von der Strömung mitgerissen.
Als Lilly sich ihrer Tochter zuwendet, steht plötzlich ein Untoter aus dem Lehm auf und greift nach ihrer Tochter. Sie stürmt sofort los um ihr zu helfen, doch es ist zu spät. Meghan wird in die Schulter gebissen.

Lilly bringt die Leiche mit ihrem Auto zu Brian, der gerade damit begonnen hat das Gefängnis anzugreifen. Dieser nimmt sie in den Arm und schießt dem Mädchen in den Kopf. Danach widmet er sich wieder dem Kriegsgeschehen.

Nachdem der Kampf vorbei ist und beide Seiten verloren haben, läuft Lilly über das Schlachtfeld. Sie sieht Brian am Boden liegen mit einer tödlichen Brustverletzung. Sie richtet die Pistole, die sie von ihm erhalten hat auf sein Gesicht und drückt ab.

BesonderheitenBearbeiten

  • Sie hat eine Tochter namens Meghan Chambler.
  • Ihr Mann hat sie vor Ausbruch der Seuche verlassen.
  • Sie hat früher als Krankenschwester gearbeitet.
  • Sie war mit dem Governor zusammen, kennt ihn jedoch nur unter dem Namen Brian Heriot.
  • Sie hat den Governor umgebracht, einen der Hauptkontrahenten der Serie, nachdem dieser bereits tödlich verwundet am Boden lag.

SonstigesBearbeiten


Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.Juli 2016 um 08:38 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki