Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Meghan Chambler/Staffel 4

< Meghan Chambler

2.837Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Stop.png Dieser Beitrag wurde zum Löschen vorgeschlagen.
Bitte gib eine Begründung zu deinem Löschantrag an: {{löschen|Begründung}} DANKE.
Season 4 Hintergrund.jpg

Navigation Meghan ChamblerBearbeiten

EinleitungBearbeiten

Meghan ist die Tochter von Lilly Chambler. Zu Beginn der Seuche fährt ihr Großvater, David Chambler zu Meghan, ihrer Mutter und ihrer Tante, Tara und holt sie ab, damit sie sich in seiner Wohnung verstecken können. Dank der Lebensmittel, die in seinem Liefertruck sind, können sie lange Zeit ohne Nahrungssuche auskommen.

Charakterentwicklung Bearbeiten

Nach ihrem Tod wird sie in vereinzelten Folgen erwähnt. Diese Erinnerungen sind in den Staffeln aufgeführt.

Staffel 4 Bearbeiten

LebendköderBearbeiten

Rückblende:

MC 406.jpg
Meghan steht am Fenster und schaut auf die Straße hinunter, als sie einen Mann mit Augenklappe sieht. Nachdem der Mann zusammengebrochen ist, entdeckt er das Mädchen und macht sich auf den Weg nach ihr zu suchen.

In dem Mehrfamilienhaus entdeckt erschließlich die Familie Chambler und wird mit Misstrauen empfangen. Megahn, die seit Wochen nicht mehr gesprochen hat, spielt mit ihrem Großvater das Spiel Backgammon.

Später, nachdem Philip verletzt von einer Besorgungstour zurück gekommen ist und von Lilly behandelt wurde, fragt Meghan was es mit der Augenklappe auf sich hat. Philip erzählt das Geschehene kindgerecht und aus seiner Sicht. Beide freunden sich in den nächsten Tagen schließlich an.

Philip möchte dem Mädchen das Spiel Schach bei bringen, als ihr Großvater stirbt. Sofort versammelt sich die Familie in dem Sterbezimmer um sich zu verabschieden. Plötzlich erwacht der mann wieder zum leben und greift sofort an. Philip greift gesistesgegenwärtig eine Flasche mit Sauerstoff und schlägt auf den Schädel des Untoten ein. Das Szenario verstört Meghan derart, dass sie kein vertrauen mehr zu Philip hat und sich ängstlich vor ihm versteckt.

Auch nachdem die Gruppe die Wohnung verlässt und nach einer neuen, sicheren Unterkunft sucht, hat das Mädchen Angst vor dem (Ex-)Governor. Erst als sie einer Gruppe Zombies begegnen und in den Wald fliehen müssen, vertraut sie Philip wieder und rettet sich in seine Arme. Sie durchlaufen den Wald und stürzen kurz seinem Verlassen in eine Grube. Sofort werden sie von den Zombies angegriffen, die sich in der Grube befinden. Philip kann alle Untoten töten und schwört Meghan, dass er sie immer beschützen wird.


HandicapBearbeiten

Rückblende:

MC 407.jpg

Ein Mann erscheint an der Grube. Er hilft ihnen aus dem Loch. Selbst Lilly und Tara wurden von ihm und seiner Gruppe gerettet. Er lädt sie schließlich in sein Camp ein, obwohl Mitch etwas dagegen hat, denn er findet, dass sie schon jetzt zu wenig haben um sich zu ernähren. Meghan stellt sich zu ihrer Mutter, während Caesar Brian erklärt, dass es zwei Regeln gibt: Er hat das Sagen und alle leisten einen Beitrag.
Im Camp spielen Meghan und Brian eine Runde Schach, während er die Wäsche wäscht und aufhängt. Sie möchte, dass er nicht so ernst spielt, damit sie auch einmal gewinnen kann, worauf hin er ihr erklärt, dass es kein Sieg wäre, wenn man jemanden absichtlich gewinnen lässt. Sie erzählen über ihre Vergangenheit. Dabei erfährt sie, dass Brians Vater ihn ebenfalls nicht gewinnen hat lassen und auch öfters gemein zu ihm war. Das bringt sie ins grübeln, denn sie hat den Eindruck, dass ihr Vater immer gemein zu ihr war, was sie in ihrer Rechnung zu einem sehr bösen Mädchen macht. Brian hockt sich zu ihr und erklärt, dass sie gut ist.
Sie setzt schließlich ihre Dame vor einen Bauern und fordert Brian auf seinen Zug zu machen. Er überlegt ohne sich das Schachbrett anzuschauen.

Meghan, Brian und Lilly schlafen in einem Wohnwagen, in dem ein Loch in der Decke das Regenwasser hineintropfen lässt. Sie liegt noch im Bett, als sich die beiden Erwachsenen darüber unterhalten, dass Brian auf eine Erkundungstour geht und Lilly eine Krankenstation einrichten will. Er wollte eigentlich was besseres für die Frauen finden, doch Lilly ist zufrieden.

Meghan versorgt ihre Puppe vor dem Campingwagen, indem sie ihr einen Verband anlegt. Ihre Mutter verbindet Alisha, die sich an ihrem Messer geschnitten hat. Tara versteht sich mit der Frau und weckt ihr Interesse.

Die Männer kommen von ihrem Einsatz zurück. Sie bringen zahlreiche Dosen mit. Sie setzen sich an einen Tisch und essen. Martinez berichtet von dem Lager in dem er zuvor war. Meghan fragt nach, ob dieser Ort nicht genauso gut ist, wie das aufgegebene Lager. Lilly erklärt, dass sie mehr von der Vergangenheit von Brian hören möchte, doch dieser nichts erzählt. Dieser kommt hinzu und beginnt damit die Teller abzuräumen.
Tara verwendet wieder einen Ausdruck und wird von Lilly zurecht gewiesen. Sofort entschuldigt sie sich und schärft Meghan ein, dass sie soetwas nicht sagen darf. Tara und Alicia verabschieden sich gemeinsam. Auch Meghan steht auf und geht in den Wohnwagen. Sie sieht, wie Caesar schwankend aufsteht. Dann berichtet sie Brian, dass das Dach wieder tropft. Caesar pflichtet ihr bei und erklärt, dass er dies beheben sollte.

Später am Abend kommt Meghan freudestrahlend in den Wohnwagen und ruft Brian zu, dass sie wieder da sind. Der Mann sitzt jedoch auf seinem Bett und zittert. Brian erzählt, dass er einen schlechten Traum hatte, sich jedoch nicht erinnern kann.

Am nächsten Morgen kommt die Gruppe zusammen. Mitch erzählt davon, dass Caesar betrunken Golf gespielt hat und dabei in eine Grube mit Beißern gefallen ist. Pete Dolgen erklärt, dass er fortan die Führung übernehmen wird. Die Gruppe ist dagegen und möchte Wahlen abhalten. Pete schließt den Kompromiss, dass sie in den nächsten Tagen eine Wahl halten und solange weitermachen, wie bisher.

Meghan hilft ihrer Mutter beim Sortieren der Medikamente. Brian kommt herein und fordert sie auf ihre Sachen zu packen. Er erklärt den beiden Frauen, dass es nicht mehr sicher im Camp ist und fordert Meghan auf ihre Sachen zu packen. Das Mädchen geht in den Schlafbereich, holt ihren Koffer und packt. Lilly erklärt, dass es doch sehr gut im Camp läuft. Er jedoch sieht eine große Gefahr auf sie zukommen. Brian fragt Lilly, ob sie ihm vertraut und geht hinaus. Meghan und Lilly packen gemeinsam weiter.

In der Nacht fahren sie mit einem Auto davon. Alicia und Tara sind ebenfalls mit im Auto. Brian bremst abrupt während Alicia aufzählt, was sie alles zurück lassen. Vor dem Auto befindet sich eine Schlammgrube mit zahlreichen Beißern. Brian steigt als einziger aus um sich das näher anzuschauen.

Am nächsten Morgen steht Brian als erster auf, während die anderen Frauen noch im Bett schlafen.
Später am Tag werden weitere Sicherungsmaßnahmen getroffen. Die Munition wird stärker rationiert und die Untoten konstant erledigt.

Am Abend schläft Meghan schon, als Lilly nochmal aufsteht und zu Brian geht. Er erklärt, dass sie einen besseren Ort finden können, wenn sie dafür kämpfen. Lilly will sich jedoch mit dem Ort abfinden und sieht diesen Ort als Heimat an.

Meghan kommt zu Lilly gerannt und schlägt sie an. Sie schimpft zunächst und erklärt, dass sie eine verantwortungsvolle Erwachsene ist und keine Zeit zum Spielen hat. Sie gibt ihre Waffe ab, schlägt Meghan an und läuft davon. Das Mädchen nimmt die Verfolgung auf.
Meghan läuft zwischen den Wohnwagen entlang und sieht ein paar Stiefel hinter einer Decke stehen. Sie schlägt die Decke beiseite um Tara abzuschlagen, doch es steht ein Untoter dahinter, der sich sofort auf das Mädchen stürzt. Meghan flüchtet schreiend unter ein Auto, wird jedoch am Bein gegriffen. Tara kommt hinzu und versucht den Zombie weg zu zerren. Brian erschießt den Untoten mit einem einzigen Schuss. Lilly kommt sofort um Meghan, die noch unter Schock steht, zu trösten.

Brian dreht sich um und geht ohne ein Wort zu sagen.


Kein ZurückBearbeiten

MC 408.jpg
Gegenwart:

Nach dem Zwischenfall beschließt Brian das Gefängnis einzunehmen, damit er seine neue Familie in Sicherheit weiß. Meghan bleibt mit ihrer Mutter in dem Trailerpark, während der Rest der Bewohner versucht das Gefängnis zu erobern.

Meghan spielt auf einem großen Matschhaufen, während Lilly auf einem der Wohnwagen sitzt und den nahe liegenden Fluss, sowie die gegenüber liegende Uferseite beobachtet. Das Mädchen findet ein Schild und schaut es sich an. Sie ist dadurch abgelenkt und bemerkt nicht, dass sich ein Zombie* neben ihr aus dem Matsch befreit. Er ergreift das Kind sofort und kann ihm in den Hals beißen. Lilly kommt zu spät und muss zusehen, wie ihre Tochter stirbt.

Anschließend geht sie mit dem Leichnam zu dem Gefängnis, bei dem mittlerweile ein Gefecht stattfindet. Brian entdeckt Lilly mit dem toten Mädchen, als er gerade den Kopf von Hershel mit dem Katana von Michonne abgeschlagen hat.

Er geht zu der Frau und nimmt ihr die Leiche ab. Anschließend nimmt er seine Pistole und schießt dem toten Mädchen in den Kopf.


VereintBearbeiten

  • Tara erzählt Glenn, dass sie die tote Meghan nach dem Kampf um das Gefängnis gesehen hat.


BesonderheitenBearbeiten

  • Ihr Vater hat die Familie vor der Seuche verlassen.

SonstigesBearbeiten



Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.Oktober 2015 um 14:59 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}


LebendköderBearbeiten

MC 406.jpg
Rückblende:
Meghan steht am Fenster und schaut auf die Straße hinunter, als sie einen Mann mit Augenklappe sieht. Nachdem der Mann zusammengebrochen ist, entdeckt er das Mädchen und macht sich auf den Weg nach ihr zu suchen.

In dem Mehrfamilienhaus entdeckt erschließlich die Familie Chambler und wird mit Misstrauen empfangen. Megahn, die seit Wochen nicht mehr gesprochen hat, spielt mit ihrem Großvater das Spiel Backgammon.

Später, nachdem Philip verletzt von einer Besorgungstour zurück gekommen ist und von Lilly behandelt wurde, fragt Meghan was es mit der Augenklappe auf sich hat. Philip erzählt das Geschehene kindgerecht und aus seiner Sicht. Beide freunden sich in den nächsten Tagen schließlich an.

Philip möchte dem Mädchen das Spiel Schach bei bringen, als ihr Großvater stirbt. Sofort versammelt sich die Familie in dem Sterbezimmer um sich zu verabschieden. Plötzlich erwacht der mann wieder zum leben und greift sofort an. Philip greift gesistesgegenwärtig eine Flasche mit Sauerstoff und schlägt auf den Schädel des Untoten ein. Das Szenario verstört Meghan derart, dass sie kein vertrauen mehr zu Philip hat und sich ängstlich vor ihm versteckt.

Auch nachdem die Gruppe die Wohnung verlässt und nach einer neuen, sicheren Unterkunft sucht, hat das Mädchen Angst vor dem (Ex-)Governor. Erst als sie einer Gruppe Zombies begegnen und in den Wald fliehen müssen, vertraut sie Philip wieder und rettet sich in seine Arme. Sie durchlaufen den Wald und stürzen kurz seinem Verlassen in eine Grube. Sofort werden sie von den Zombies angegriffen, die sich in der Grube befinden. Philip kann alle Untoten töten und schwört Meghan, dass er sie immer beschützen wird.


HandicapBearbeiten

MC 407.jpg
Rückblende:

Ein Mann erscheint an der Grube. Er hilft ihnen aus dem Loch. Selbst Lilly und Tara wurden von ihm und seiner Gruppe gerettet. Er lädt sie schließlich in sein Camp ein, obwohl Mitch etwas dagegen hat, denn er findet, dass sie schon jetzt zu wenig haben um sich zu ernähren. Meghan stellt sich zu ihrer Mutter, während Caesar Brian erklärt, dass es zwei Regeln gibt: Er hat das Sagen und alle leisten einen Beitrag.
Im Camp spielen Meghan und Brian eine Runde Schach, während er die Wäsche wäscht und aufhängt. Sie möchte, dass er nicht so ernst spielt, damit sie auch einmal gewinnen kann, worauf hin er ihr erklärt, dass es kein Sieg wäre, wenn man jemanden absichtlich gewinnen lässt. Sie erzählen über ihre Vergangenheit. Dabei erfährt sie, dass Brians Vater ihn ebenfalls nicht gewinnen hat lassen und auch öfters gemein zu ihm war. Das bringt sie ins grübeln, denn sie hat den Eindruck, dass ihr Vater immer gemein zu ihr war, was sie in ihrer Rechnung zu einem sehr bösen Mädchen macht. Brian hockt sich zu ihr und erklärt, dass sie gut ist.
Sie setzt schließlich ihre Dame vor einen Bauern und fordert Brian auf seinen Zug zu machen. Er überlegt ohne sich das Schachbrett anzuschauen.

Meghan, Brian und Lilly schlafen in einem Wohnwagen, in dem ein Loch in der Decke das Regenwasser hineintropfen lässt. Sie liegt noch im Bett, als sich die beiden Erwachsenen darüber unterhalten, dass Brian auf eine Erkundungstour geht und Lilly eine Krankenstation einrichten will. Er wollte eigentlich was besseres für die Frauen finden, doch Lilly ist zufrieden.

Meghan versorgt ihre Puppe vor dem Campingwagen, indem sie ihr einen Verband anlegt. Ihre Mutter verbindet Alisha, die sich an ihrem Messer geschnitten hat. Tara versteht sich mit der Frau und weckt ihr Interesse.

Die Männer kommen von ihrem Einsatz zurück. Sie bringen zahlreiche Dosen mit. Sie setzen sich an einen Tisch und essen. Martinez berichtet von dem Lager in dem er zuvor war. Meghan fragt nach, ob dieser Ort nicht genauso gut ist, wie das aufgegebene Lager. Lilly erklärt, dass sie mehr von der Vergangenheit von Brian hören möchte, doch dieser nichts erzählt. Dieser kommt hinzu und beginnt damit die Teller abzuräumen.
Tara verwendet wieder einen Ausdruck und wird von Lilly zurecht gewiesen. Sofort entschuldigt sie sich und schärft Meghan ein, dass sie soetwas nicht sagen darf. Tara und Alicia verabschieden sich gemeinsam. Auch Meghan steht auf und geht in den Wohnwagen. Sie sieht, wie Caesar schwankend aufsteht. Dann berichtet sie Brian, dass das Dach wieder tropft. Caesar pflichtet ihr bei und erklärt, dass er dies beheben sollte.

Später am Abend kommt Meghan freudestrahlend in den Wohnwagen und ruft Brian zu, dass sie wieder da sind. Der Mann sitzt jedoch auf seinem Bett und zittert. Brian erzählt, dass er einen schlechten Traum hatte, sich jedoch nicht erinnern kann.

Am nächsten Morgen kommt die Gruppe zusammen. Mitch erzählt davon, dass Caesar betrunken Golf gespielt hat und dabei in eine Grube mit Beißern gefallen ist. Pete Dolgen erklärt, dass er fortan die Führung übernehmen wird. Die Gruppe ist dagegen und möchte Wahlen abhalten. Pete schließt den Kompromiss, dass sie in den nächsten Tagen eine Wahl halten und solange weitermachen, wie bisher.

Meghan hilft ihrer Mutter beim Sortieren der Medikamente. Brian kommt herein und fordert sie auf ihre Sachen zu packen. Er erklärt den beiden Frauen, dass es nicht mehr sicher im Camp ist und fordert Meghan auf ihre Sachen zu packen. Das Mädchen geht in den Schlafbereich, holt ihren Koffer und packt. Lilly erklärt, dass es doch sehr gut im Camp läuft. Er jedoch sieht eine große Gefahr auf sie zukommen. Brian fragt Lilly, ob sie ihm vertraut und geht hinaus. Meghan und Lilly packen gemeinsam weiter.

In der Nacht fahren sie mit einem Auto davon. Alicia und Tara sind ebenfalls mit im Auto. Brian bremst abrupt während Alicia aufzählt, was sie alles zurück lassen. Vor dem Auto befindet sich eine Schlammgrube mit zahlreichen Beißern. Brian steigt als einziger aus um sich das näher anzuschauen.

Am nächsten Morgen steht Brian als erster auf, während die anderen Frauen noch im Bett schlafen.
Später am Tag werden weitere Sicherungsmaßnahmen getroffen. Die Munition wird stärker rationiert und die Untoten konstant erledigt.

Am Abend schläft Meghan schon, als Lilly nochmal aufsteht und zu Brian geht. Er erklärt, dass sie einen besseren Ort finden können, wenn sie dafür kämpfen. Lilly will sich jedoch mit dem Ort abfinden und sieht diesen Ort als Heimat an.

Meghan kommt zu Lilly gerannt und schlägt sie an. Sie schimpft zunächst und erklärt, dass sie eine verantwortungsvolle Erwachsene ist und keine Zeit zum Spielen hat. Sie gibt ihre Waffe ab, schlägt Meghan an und läuft davon. Das Mädchen nimmt die Verfolgung auf.
Meghan läuft zwischen den Wohnwagen entlang und sieht ein paar Stiefel hinter einer Decke stehen. Sie schlägt die Decke beiseite um Tara abzuschlagen, doch es steht ein Untoter dahinter, der sich sofort auf das Mädchen stürzt. Meghan flüchtet schreiend unter ein Auto, wird jedoch am Bein gegriffen. Tara kommt hinzu und versucht den Zombie weg zu zerren. Brian erschießt den Untoten mit einem einzigen Schuss. Lilly kommt sofort um Meghan, die noch unter Schock steht, zu trösten.

Brian dreht sich um und geht ohne ein Wort zu sagen.

Kein ZurückBearbeiten

MC 408.jpg
Gegenwart:

Nach dem Zwischenfall beschließt Brian das Gefängnis einzunehmen, damit er seine neue Familie in Sicherheit weiß. Meghan bleibt mit ihrer Mutter in dem Trailerpark, während der Rest der Bewohner versucht das Gefängnis zu erobern.

Meghan spielt auf einem großen Matschhaufen, während Lilly auf einem der Wohnwagen sitzt und den nahe liegenden Fluss, sowie die gegenüber liegende Uferseite beobachtet. Das Mädchen findet ein Schild und schaut es sich an. Sie ist dadurch abgelenkt und bemerkt nicht, dass sich ein Zombie* neben ihr aus dem Matsch befreit. Er ergreift das Kind sofort und kann ihm in den Hals beißen. Lilly kommt zu spät und muss zusehen, wie ihre Tochter stirbt.

Anschließend geht sie mit dem Leichnam zu dem Gefängnis, bei dem mittlerweile ein Gefecht stattfindet. Brian entdeckt Lilly mit dem toten Mädchen, als er gerade den Kopf von Hershel mit dem Katana von Michonne abgeschlagen hat.

Er geht zu der Frau und nimmt ihr die Leiche ab. Anschließend nimmt er seine Pistole und schießt dem toten Mädchen in den Kopf.


Folge 15 - VereintBearbeiten

  • Tara erzählt Glenn, dass sie die tote Meghan nach dem Kampf um das Gefängnis gesehen hat.




Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.Oktober 2015 um 14:59 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki