FANDOM


Miguel ist eines der jüngsten Mitglieder der Altenheim-Überlebenden. Er will sich auf einer Außenmission beim Anführer der Gruppe beweisen und zeigen, was er kann.

Charakterentwicklung

Vatos

Miguel wird von Felipe, Jorge und einem dritten Mitglied auf einen Plünderungseinsatz nach Atlanta geschickt. Er will Guillermo, dem Anführer der Altenheim-Überlebenden, beweisen, dass er ein wertvolles Mitglied ist.
Die Gruppe sieht einen Seesack gefüllt mit Waffen vor einem Panzer liegen. Miguel möchte sich von einer Seitenstraße nähern und den Sack sichern. Er geht allein, während in der Nähe Felipe und Jorge warten um ihm Rückendeckung zu geben. Er schleicht sich gerade in einer Seitengasse an den Waffensack heran, als plötzlich ein Fremder mit einer Armbrust ihn bedroht und nach seinem Bruder fragt. In Panik ruft Miguel um Hilfe. Der Fremde bedrängt ihn weiter, worauf Miguel immer lauter ruft. Der Fremde schlägt ihn zu Boden und hält ihm den Mund zu.
Endlich kommen seine Freunde, die den Unbekannten umwerfen und zusammen schlagen. Dann kommt ein Asiate um die Ecke mit dem Waffensack in der Hand. Die Freunde lassen vom Fremden ab und holen sich den Sack, als dieser sich umdreht und mit seiner Armbrust Felipe in den Hintern schießt. Der asiatische Fremde wird mitgenommen, die Waffen und Miguel werden zurück gelassen. Dieser versucht zu entkommen, doch zwei weitere Fremde nähern sich und halten ihn gefangen. Danach bringen sie ihn in ein Bürogebäude. Die Fremden wollen Miguel verhören, doch dieser gibt sich gelassen. Als Daryl erneut nach seinem Bruder Merle fragt antwortet er schnippisch, dass er nicht einmal seinem Hund diesen Namen geben würde. Daryl wird wütend. Er packt eine abgetrennte Hand aus und wirft sie Miguel in den Schoß und erklärt ihm, dass er sie vom letzten Typen hat, der ihn aufgeregt hat. Er droht ihm, dass er diesmal einen Fuß abschneiden wird.
Ein Polizist geht dazwischen und fragt ruhig nach dem Unterschlupf seiner Gruppe. Miguel gibt die Adresse, damit sie verhandeln können.
Die Verhandlung zwischen den Fremden und Guillermo laufen nicht so gut. Die Fremden wollen ihre Waffen nicht aufgeben und Guillermo ist mit einem einfachen Gefangenentausch nicht einverstanden. Er verlangt Entschädigung für die Verletzung von Felipe. Beide Gruppen ziehen sich zurück. Im Unterschlupf bewaffnen sich die Fremden schwer mit den gefunden Waffen. Dann verbinden sie Miguel den Mund und führen ihn zurück zu seiner Gruppe. Sie übergeben den Jungen und verlangen die Herausgabe des gefangenen Asiaten. Die Situation verschärft sich, bis Abuela, eine Seniorin, hinzu tritt und die Fremden zu ihrem Freund führt. Miguel bleibt bei der Gruppe im Eingangsbereich, die für die Verteidigung des Altenheims zuständig ist.


Besonderheiten

  • Miguel ist einer der wenigen Charaktere, die tätowiert sind (am Hals).

Sonstiges


Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.Juli 2016 um 09:06 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.