Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Paul

2.836Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Einleitung Bearbeiten

Paul ist ein Bewohner der Stadt Woodbury. Er hat keine Angst davor zu sagen, was er denkt.

CharakterverlaufBearbeiten

Staffel 3 Bearbeiten

KriegsrechtBearbeiten

Am Morgen nach dem Überfall ist Paul mit einigen anderen Bewohnern an der Hauptmauer. Sie wollen aus der Stadt fliehen, da sie es dort als mindestens genauso gefährlich empfinden, wie außerhalb. Caesar Martinez hält an der Mauer Wache. Er versucht die Menge zu beruhigen, doch hat damit keinen Erfolg. Es kommen immer mehr Zombies in Richtung der Stadt, sodass er sich darum kümmern muss. Einer der Bewohner beginnt damit laut zu hupen. Mit vorgehaltener Waffe zerrt er den Mann aus dem Wagen.
Plötzlich hören sie einen Schrei aus dem Norden der Stadt. Andrea und Caesar laufen los und erledigen dort einige Zombies. Das Volk kommt hinterher und schaut betroffen Richard Foster an, der von einem Zombie gebissen wurde. Karen bittet jemanden etwas zu tun, doch alle stehen da, wie erstarrt. Der Governor kommt aus seinem Haus und erschießt den Mann. Sofort kehrt er ohne ein Wort zu sagen um und geht zurück. Andrea folgt ihm.
Die Bewohner werden immer unruhiger. Schließlich geht Milton Mamet los um den Governor zu einer Rede zu bitten. Er muss allerdings allein mit Andrea zurück kommen. Dem Volk erklärt er, dass der Zaun repariert wurde. Karen zeigt, dass sie der Sicherheit nicht mehr voll traut. Paul will eine Antwort vom Governor. Milton erklärt ihnen, dass er in einer schlechten Verfassung ist, doch sie lassen die Ausrede nicht gelten.
Andrea ergreift schließlich das Wort und kann den Menschen aus Woodbury neue Hoffnung und ein neues Gefühl der Gemeinschaft geben. Sie gehen zufrieden auseinander.


Stirb und töteBearbeiten

Einige Tage vergehen. Es wird ein Abkommen mit den Gefängnis-Bewohnern geschlossen. Kurz darauf verschwindet Andrea aus der Stadt. Als der Governor mit einigen Leuten zu einem Treffen fährt, werden sie angegriffen, wobei zahlreiche Menschen sterben. Am darauf folgenden Tag sammelt der Governor seine Armee. Er zählt ihnen die Verluste auf und erklärt, dass sie zum Gefängnis fahren und es ein für alle Mal beenden werden. Tyreese und Sasha bleiben in der Stadt zurück um die Alten und Kinder zu beschützen. Die restlichen Bewohner fahren mit den Autos zum Gefängnis.

Dort angekommen werden die Wachtürme zerbombt und die Zombies erschossen. Die Bewohner steigen aus und laufen in den Innenhof. Paul ist ebenfalls dabei und läuft mit seinem Gewehr neben den Anderen her. Sie stellen fest, dass niemand im Außenbereich ist. Paul hakt eine Kette an den Zugang zum Zellentrakt C ein und lässt das Tor heraus reißen. Sie sichern den Zellenvorraum, stellen jedoch nur fest, dass niemand dort ist. Der Governor schaut im Zellentrakt nach, doch auch dort kann er nichts von ihnen finden, außer eine Bibel.
Im Zellenvorraum hören sie ein Geräusch aus den Tunneln. Der Governor lässt die Gruppe teilen und von zwei Seiten durchsuchen. Als alle in den Tunneln sind, werden sie plötzlich angegriffen. Blendgranaten rauben ihnen die Sicht und Zombies erscheinen plötzlich in den Gängen. Die Bewohner geraten in Panik und stürmen aus dem Gefängnis. Draußen werden sie unter Beschuss genommen. Sie fliehen in die Wagen und fahren davon.

Der Governor fährt hupend an allen Autos vorbei und bringt den Konvoi zum Stehen. Er schreit die Bewohner an und fordert sie auf umzukehren und weiter zu kämpfen. Paul lehnt sich auf. Er will den Gefängnis-Bewohnern ihren Unterschlupf überlassen und nicht weiter ihr Leben riskieren. Allen und Caesar wollen weiter kämpfen, doch auch Karen schließt sich der Meinung von Paul an. Der Governor hebt seine Waffe und erschießt Paul. Danach schießt er weiter in die Menge, bis alle am Boden liegen. Allen bedroht ihn, doch der Governor zieht ruhig seine Waffe und erschießt ihn. Er beginnt damit die Leichen mit einem Kopfschuss zu erledigen. Als die Munition seiner Pistole ausgeht, bricht er ab und fährt davon.

Die Gefängnis-Überlebenden kommen zu der Stelle. Sie erledigen einige Beißer, die an den Kadavern fressen. Karen hat den Angriff überlebt und sich in einem der Autos versteckt. Sie ergibt sich und wird hinaus gelassen. Gemeinsam fahren sie weiter nach Woodbury.

BesonderheitenBearbeiten

  • Er lehnt sich nach dem Angriff auf das Gefängnis offen gegen den Governor auf und wird dafür hinterrücks erschossen.

SonstigesBearbeiten


Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.Juli 2016 um 13:02 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki