FANDOM



Einleitung Bearbeiten

Richard Foster ist Bewohner in Woodbury, einer kleinen Stadt, die vom Governor geführt wird.

CharakterverlaufBearbeiten

Staffel 3 Bearbeiten

KriegsrechtBearbeiten

Am Tag nach dem Angriff in der Arena sind die Straßen in Woodbury wie ausgestorben. Alle drängen sich an der Hauptmauer. Richard hat jedoch kein Interesse aus der Stadt zu fliehen. Plötzlich wird er von Zombies angegriffen. Er versucht sich zu wehren, doch sie beißen ihn. Eine Frau weicht einem Zombie aus und schreit dabei. Andrea und Caesar Martinez werden auf sie aufmerksam. Sie kommen zu Hilfe, doch es ist bereits zu spät für Richard.
Er bittet um Hilfe und auch Karen fragt in die Runde ob nicht jemand etwas für ihn tun kann. Schließlich erscheint der Governor und erschießt ihn ohne ein Wort zu sagen. Danach geht er wieder zurück in sein Haus und lässt den ermordeten Mann auf der Straße liegen.

Besonderheiten Bearbeiten

  • Er wird in den rechten Unterarm und den linken Oberarm gebissen.

SonstigesBearbeiten


Dieser Artikel wurde zuletzt am 10.Mai 2018 um 04:39 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.