FANDOM



Nostalgie ist wie eine Droge. Die hindert einen daran, Dinge so zu sehen, wie sie sind. Das ist gefährlich.
 
Shane Walsh

Shane ist einer der Hauptcharaktere der ersten Staffel. Er ist Ricks bester Freund seit High School-Zeiten. Gemeinsam arbeiteten die beiden Männer als Sheriffs in Atlanta. Nach dem Ausbruch der Seuche muss er seinen Partner notgedrungen im Krankenhaus zurücklassen.

Sein oberstes Ziel ist es, Ricks Ehefrau Lori und Sohn Carl zu retten. Gemeinsam gelangen sie in das Überlebendencamp außerhalb von Atlanta. Während ihrer Flucht und dem Kampf ums Überleben, kommen sich Shane und Lori näher. Schließlich gehen die beiden eine Beziehung ein, die auch von Carl akzeptiert wird.

Shane wird durch seine Kraft, seinen Mut und seine Intelligenz schnell zum Anführer der Gruppe. Er genießt es, dass die anderen seinem Wort folgen. Doch seine Situation ändert sich schlagartig, als Rick wieder auftaucht.

CharakterverlaufBearbeiten

Vor der Apokalypse Bearbeiten

Bevor die Beißer begannen die Menschheit dahin zu dezimieren, lebte Shane mit seiner Freundin zusammen. Ihre Beziehung war nicht mehr die beste, so stritt er sich mit ihr zum Beispiel darüber, dass sie zwar den Müll trennt, aber gleichzeitig das Licht nicht ausmacht. Shane beneidete Rick, seinen besten Freund, um seine Ehe mit Lori, die so perfekt schien. Shane war schon auf der Highscool ein Abschlepper der Mädchen und auch Lehrerinnen und prahlt gerne mit seinen Erfahrungen.

Nach der Apokalypse Bearbeiten

Shane entwickelt sich am Beginn der Serie schnell zu einem prakmatischen Egoisten der nur noch wenige andere Menschen für würdig erachtet, in seinem engeren Schutzbereich zu sein. Mehrmals überlegt er die Gruppe zu verlassen, will maximal noch Lori (die er weiterhin liebt) und Carl verteidigen bzw. mitnehmen, Rick betrachtet er anfänglich weiterhin als Freund, doch auch dieser ist für ihn ein Rivale. Als am Beginn der Serie Rick schwer verwundet im Krankenhaus liegt, die Apokalypse kommt, da verlässt Shane seinen Freund Rick, überlässt ihn seinem Schicksal und beginnt dessen Leben zu übernehmen, als Mann von Lori und Vater von Carl. Als Rick im Wald auf der Suche nach Sophia ihm im Zielfernrohr seines Gewehrs erscheint, überlegt er einige Sekunden, ob es nicht besser wäre, jetzt Rick zu töten. Plötzlich steht Dale neben ihm und schätzt die Situation richtig ein. Shane will mehrmals die Suche nach Sophia abbrechen, erinnert Rick an die minimale Überlebenschance eines vermissten Kindes nach 48/72 h und spricht kalt von "reiner Mathematik" und Wahrscheinlichkeit.  Shane tötet Otis in dem er diesen auf der Flucht ins Bein schießt und ganz bewußt den Beißern überlässt. Shane befreit Randall um ihn angeblich freizulassen und tötet ihn im Wald dann durch Genickbruch.

Shane plant auch den Tod von Rick und will es dem bereits von ihm ermordeten Randall in die Schuhe schieben ("Lori und Carl werden darüber hinwegkommen"). Er vergleicht sich permanent mit Rick in der Rolle von Ehemann und Vater und kämpft dabei um eine Rangposition eins ("Ich bin ein ein besserer Vater als Du Rick, ich bin besser für Lori als Du, Mann."). Durch fortgesetzte Provokation und Bedrohung von Rick und dessen Famillie, sieht Rick dann keine andere Chance als Shane zu töten (durch einen Stich mit dem Messer ins Herz).

In der Serie Bearbeiten

CoverSeason5
Staffel 5
CoverSeason6
Staffel 6
CoverSeason7
Staffel 7
CoverSeason8
Staffel 8

Besonderheiten Bearbeiten

  • Shane trägt eine Halskette, der Anhänger ist eine 22.
  • Shane ist der Besitzer/Fahrer des Jeep Wranglers.
  • Er hatte eine Großmutter namens Jean.
  • Shane hatte eine Ex-Freundin namens Patty Taylor.
  • Shane ist der dritte Mensch der von Rick getötet wird. Die ersten beiden sind Dave und Tony.
  • Seit einem Sturz in der Folge Blutsbande humpelte er.
  • Er liebte Lori aber sie hat ihn nachdem sie wusste das Rick doch lebt abgewiesen, da sie Rick noch immer liebte.
  • Er benutzt einmal das Wort "Zombie", in dem Wort "Zombieohren".
  • Shane ist nach Aussagen von Rick der Vater von Judith.

Sonstiges Bearbeiten