Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Smith & Wesson 3913 LS

2.837Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Modell 3913 LS (Lady-Smith) von Smith & Wesson gehört zu der mittlerweile eingestellten 3900 Serie von Smith & Wesson. Die handliche Pistole 3913 LS wurde ab 1990 produziert, Ihre Ahnengalerie reicht aber bereits bis zum Anfang des 20.Jahrhunderts zurück: Kompakte und leichte Handfeuerwaffen wurden als Lady-Smith zum "Markenzeichen". Smith & Wesson hat heute noch sehr kompakte Revolver mit dem Zusatz "LS" in der Modellbezeichnung im Portfolio.

Die Serie 3913 wurde in verschiedenen Varianten produziert, z.B. 3913 NL, einer optisch nahezu identischen Waffe. Bei dieser fehlt gegenüber der "LS" der Schriftzug "Lady Smith" auf der linken vorderen Seite des Schlittens. Zu der 3900er Serie gehört auch die Smith & Wesson 3913.

Wenig verwunderlich, dass 3913 LS über nahezu gleiche Eigenschaften verfügt: Rahmen/Griffstück bestehen aus Aluminium, Schlitten, Abzug, Schlagbolzen und Hammer bestehen aus Stahl. Die Pistole wird nach dem "Double-Action Single-Action" Prinzip abgefeuert. Der Sicherungsflügel verfügt über eine Entspannfunktion (decocker) für den Hammer. Dieser kann nicht mit dem Daumen gespannt werden, da er bündig mit dem Schlitten abschließt. Sicherungsflügel und Schlittenfanghebel befinden sich auf der linken Seite. Zwischen Abzugbügel und Griffstück befindet sich ebenfalls links der Knopf zur Entriegelung des Magazins. Zur Demontage wird der Schlittenfanghebel aus dem Rahmen gezogen, die Pistole zur Reinigung zerlegt werden.

Angeboten wurde die LS im Finish "Stainless-Steel". Ab Werk wird die 3913 LS mit 8-schüssigem Magazin ausgeliefert, es können aber auch die 7-schüssigen Magazine der Smith & Wesson CS9 verwendet werden, 9-schüssige Magazine sind im Zubehörmarkt erhältlich. Zur kompakten Bauweise trug auch der nur 3,5 Inch lange Lauf bei.

Die Pistole war nicht nur bei weiblichen Ermittlern diverser Strafverfolgungsbehörden beliebt. Die kompakten und fast schon schlanke Abmessungen sind für eine verdeckte Tragweise prädestiniert. Mit der 3913 LS vergleichbare Pistolen sind Modelle wie Glock 19 oder Walther P99.

Auf die Verwendung der stärker geladenen Patrone 9 x 19 mm "+P" sollte man verzichten, da die Pistole nicht für diesen Munitionstyp ausgelegt ist. Bei Beachtung dankt es die Smith mit einer längeren Lebensdauer, da Rahmen und Schlitten nicht so stark belastet werden.


SchützenBearbeiten


OpferBearbeiten


Hintergrund Bearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Gefangene der TotenBearbeiten

Andrea hat die Waffe bei sich, als sie mit anderen nach Atlanta geht um nach Vorräten zu suchen. Dort treffen sie auf Rick, der sich seinen Weg freischießen mußte und so eine Vielzahl von Zombies heranlockt. Sie ist darüber so sauer, dass sie Rick mit der Ladysmith bedroht, vergaß aber sie zu entsichern. Später gibt sie Glenn die Waffe um sich im Notfall zu verteidigen.


Tag 194Bearbeiten

Nachdem das Camp von Zombies überrannt und Amy gestorben ist, wartet Andrea bis ihre Schwester wieder erwacht um ihr schließlich in den Kopf zu schießen.


Staffel 2Bearbeiten

Zukunft im RückspiegelBearbeiten

Nachdem das Zentrum für Seuchenkontrolle explodiert und die Gruppe Richtung Fort Benning unterwegs ist, sitzt Andrea im Wohnmobil und reinigt die Waffe.


BeichtenBearbeiten

Andrea geht mit den anderen zu dem Schießplatz um etwas zu trainieren. Ihre Fähigkeiten verbessern sich so stark, dass Shane ihr die Ladysmith aus der Hand nimmt und ihr stattdessen eine Beretta übergibt.


Die MahdBearbeiten

Als die Farm von einer Zombie-Herde überrannt wird, nimmt T-Dog die Waffe an sich um die Farm zu verteidigen.


Staffel 3Bearbeiten

Die SaatBearbeiten

Nachdem die Gruppe der Farm-Überlebenden das Gefängnis gefunden haben, entscheiden sie sich den Außenhof der Anstalt von den Zombies zu säubern. T-Dog stellt sich dazu an den Zaun und beginnt einige Zombies mit der Ladysmith zu erschießen.


Leben und TodBearbeiten

Der Gruppe gelingt es einen Teil der Anlage zu säubern. Durch Andrew werden allerdings einige Zombies in den Innenhof des Gefängnisses gelockt, die auch sofort angreifen. T-Dog bemerkt ein offenes Rolltor und ist gerade dabei es zu schließen, als sich ein Zombie* nähert und ihm in die rechte Schulter beißt. T-Dog schlägt den Untoten zu Boden und eröffnet das Feuer mit der Ladysmith auf ihn. Nachdem er das Magazin leer geschossen hat, wirft er die Waffe weg und flieht.


ZufluchtBearbeiten

Carol und Axel sind gerade dabei, das Gefängnis vor einem Angriff sicher zu machen. Axel erzählt wie er wirklich ins Gefängnis kam und sagt, dass er keine Ahnung von Waffen hat und holt die SW Ladysmith raus. Carol sagt, dass das Magazin noch voll ist. Danach konzentrieren sie sich weiter aufs Aufrüsten.


Staffel 4Bearbeiten

Kein Tag ohne UnglückBearbeiten

Als der Versorgungstrupp der Gefängnis-Bewohner in dem Einkaufszentrum Big Spot von einigen Zombies angegriffen wird, benutzt Zach die Waffe. Ihm gelingt es Daryl mit zwei Schüssen vor einem Zombie zu retten.

Besonderheiten/Sonstiges Bearbeiten

  • Andrea hat die Waffe von ihrem Vater bekommen, damit sie sich und ihre Schwester beschützen kann.[1]

Nachweise Bearbeiten

  1. Folge Gefangene der Toten: Andrea sagt Rick, als er sie nach der Waffe fragt: "Es war ein Geschenk, wieso?"
    In Folge Zukunft im Rückspiegel erzählt sie Shane Walsh während der Fahrt im Wohnwagen, dass es ein Geschenk von ihrem Vater sei, der ihr die Waffe gegeben hat bevor sie und Amy losgezogen sind.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.Juli 2016 um 09:11 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki