FANDOM



Einleitung

The Walking Dead: Survival Instinct ist ein First-Person-Shooter und erschien März 2013 weltweit. Es handelt von den Dixon-Brüdern und spielt nach dem Ausbruch der Seuche, kurz vor Ricks Erwachen aus dem Koma. Es zeigt, wie die beiden Brüder ihre Reise zur vermeintlichen Sicherheitszone in Atlanta begehen.

Das Spiel wurde von Activision erstellt, einer Spielefirma, die schon seit Jahren im PC-Spielegeschäft tätig ist und unter anderem einige durchschnittliche bis gute Spiele erstellt hat. Darunter: Call of Duty, Quake 4, Zork Nemesis, Skylanders - aber auch viele Mainstream Spiele (einige große Familienfilme wurden als Spiel umgesetzt: Shrek, Bee Movie, Madagascar ...).

Aktuelles

22.03.2013 Veröffentlichung Europa

19.03.2013 Veröffentlichung Nordamerika

26.10.2012 Bekanntgabe der Namensänderung

Activision gibt bekannt, dass sie den Namen ändern auf "The Walking Dead: Survival Instinct" um Verwirrungen mit Telltales "The Walking Dead: The Game" zu vermeiden.
Quelle: Giga.de und IGN.com

06.07.2012 Bekanntgabe "The Walking Dead: Video Game"

Activision veröffentlicht den Titel und ein erstes Trailervideo zu ihrem neuen Spiel.
Quelle: ign.com

Zusammenfassung

The Walking Dead: Survival Instinct ist ein First-Person-Shooter Game, welches auf AMCs TV-Serienhit “The Walking Dead” basiert. Das Spiele wurde von Terminal Reality[1] entwickelt. Es erschien am 19.03.2013 in Nordamerika, am 21.03. in Australien, am 27.03.2013 in Neuseeland und letztendlich am 22.03.2013 auch in Europa.

Das Spiel ist ein Prequel zur TV Serie und dreht sich um die Reise der beiden Brüder Daryl und Merle durch Georgia. Der Spieler steuert Daryl und versucht als solcher möglichst unentdeckt ans Ziel zu kommen, während die Beißer auf Alles Jagd machen was sich bewegt, verdächtig riecht, oder Geräusche erzeugt. Letztendlich entscheidet der Spieler, ob er sich dem Kampf stellt, oder sich heimlich davonstiehlt.
Laut Activision gibt es für Daryl keinen wirklich sicheren Weg durch die Gegend Georgias in dieser postapocalyptischen Welt.

Die Vorräte, Munition und weiteres Zubehör werden knapp und der Spieler wird angehalten seine Rationen sorgfältig aufzuteilen, um bis zum Ende des Spieles durchzuhalten. Daryl begegnet auf seiner Reise einer Reihe weiterer Charaktere die ihm behilflich sind, oder ihm das Leben zusätzlich schwer machen. Hierbei entscheidet der Spieler, ob er sich zeitweise die Hilfe auftauchender Mitmenschen zunutze macht, oder nicht. Jede Entscheidung hat Einfluss auf Daryls Chancen im ständigen Kampf um Leben und Tod.

Handlung

The Walking Dead: Survival Instinct erzählt die Geschichte von Daryl und Merle auf ihrem Weg nach Atlanta, in dessen Verlauf sie ihre Vorräte geschickt rationieren und sich mit immer neu auftauchenden Charakteren arrangieren müssen.

Die Geschichte beginnt mit Daryls und Merles Vater (Will), sowie Jess und Buck, welche sich auf der Jagd befinden. Jess und Buck sichten einen Hirsch und Will folgt dessen Blutspur. Als er das Tier erreicht und zum Schuss ansetzt hört er Buck nach Hilfe rufen. Doch er kommt zu spät und kann nur noch mit ansehen wie zwei Beißer ihn zerfleischen. Er erschießt einen von ihnen und lockt durch den Schuss weitere Beißer aus den Büschen hervor. Es gelingt ihm noch Einige zu töten, bevor ihm die Munition ausgeht. Er verliert das Bewusstsein und wacht in den Fängen der Beißer auf die bereits an ihm nagen. Jess und Daryl finden Will und erschießen die Beißer. Daryl kann sich nicht dazu durchringen seinem Vater das Leben zu nehmen, sodass Jill ihn erschießt, um sein Leiden zu beenden.

Navigation

Gameplay

Gespielt wird aus der First-Person-Perspektive und gewährt dem Spieler damit eine realistische Sicht auf dessen Umwelt und insbesondere die Beißer, um ein packendes Gefühl der Angst zu erzeugen. Zudem gibt es verschiedene Handlungsmöglichkeiten. So ist es möglich sich im ersten Spieldurchlauf für den Weg in eine größere Stadt zu entscheiden, im zweiten Durchlauf dann aber eventuell doch den Weg außen herum zu nehmen. Je nach gefällter Entscheidung trifft Daryl auf neue unterschiedliche Leute, Vorräte und Entscheidungsmöglichkeiten. Der Spieler steuert Daryl Dixon. Es können mehrere Waffen und Taktiken zum Einsatz kommen, um Beißer zu töten, oder zu umgehen. Natürlich fehlt auch Daryls Armbrust nicht, sowie diverse andere Waffen die im Nahkampf, oder auf Distanz eingesetzt werden können. Beißer können auch aus dem Hinterhalt getötet werden, insofern Daryl nicht von ihnen entdeckt wird und sie aus der Deckung heraus erwischt.

Die Beißer können den Spieler sehen, hören und riechen. Sie werden durch einen Zufallsgenerator gesteuert, sodass es selten vorkommt, dass man zwei gleichen Exemplaren zur selben Zeit über den Weg läuft. Ein einzelner Beißer ist keine besondere Bedrohung, eine Ansammlung dagegen kann eine wirkliche Herausforderung darstellen. Die Beißer können nur durch extreme Krafteinwirkungen auf ihren Kopf getötet werden, z.B. durch eine gut platzierte Pistolenkugel, oder den Einsatz eines Vorschlaghammers. Sie töten in der Regel mit einem einzigen Biss, oder schlagen um sich, bis der Spieler zu Boden geht. Beim Angriff mehrerer Beißer kann es vorkommen, dass der Spieler einiges an Mut einbüßt. In diesem Falle ist es sinnvoll die Flucht zu ergreifen.

Vorräte nehmen im Spiel eine wichtige Rolle ein. Der Spieler kann sich selbst, oder andere Mitglieder der Gruppe mithilfe diverser Nahrungsmittel heilen. Die Verwendung von Sprit ermöglicht die Erkundung unterschiedlicher Gebiete und unterstützt beim Jagen. Einige Gegenstände können zur Ablenkung der Beißer genutzt werden. Oft handelt es sich hierbei um Flaschen, oder Fackeln. Sie können geworfen werden, um die Beißer auf eine falsche Fährte zu locken. Diese Taktik erweist sich vor allem dann als nützlich, wenn Daryl unentdeckt weiterziehen will.

Entwicklung

Das Spiel ging Ende 2011, Anfang 2012 in die Entwicklung und wurde erstmalig im März 2013 veröffentlicht. Es wurde von Terminal Reality (Blood Rayne, Ghostbusters) entwickelt und von Activions veröffentlicht. Die Veröffentlichung wurde erstmals im Juli 2012 bekannt gegeben. Das erste Gameplay war am 24. Dezember 2012 zu sehen, musste jedoch einige Kritiken, aufgrund der mangelhaften Grafik einstecken. Das Spiel erschien am 19.03.2013 in Nordamerika, am 21.03. in Australien, am 27.03.2013 in Neuseeland und letztendlich am 22.03.2013 auch in Europa.

Kritiken

Das Spiel ist im Wesentlichen eine Enttäuschung. Kritiker bemängelten die Levelgestaltung, die schwache Grafik und das abgehakte Gameplay. Letztendlich verdiente sich das Spiel den Titel „Geldverschwendung“.

Plattform Game-Ranking Metascore
PlayStation 3 33,3% 34
Xbox 360 35,3% 32
PC (Windows) 32,6% 38
Wii U 30,5%

41

DLC

  • Herd Mode
  • Walker Execution Pack
  • Walker Herd Survival Pack

Videos

The Walking Dead Videogame (Un FPS The Walking Dead Annoncé !) - Trailer01:00

The Walking Dead Videogame (Un FPS The Walking Dead Annoncé !) - Trailer

Trailer: TWD Videogame (Activision)


Links


Spiele
PC & Konsolen The Game | Season Two | Survival Instinct | Social Game
Apps Dead Reckoning


Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.September 2017 um 09:09 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.