Fandom

The Walking Dead (TV) Wiki

Talking Dead

2.837Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Talking-dead.jpg
Talking Dead IGN.jpg

In der moderierten Kurz-Talkshow von ca. 5-15 Minuten werden die spannendsten Highlights des letzten (gerade zuvor gezeigten) Folge mit einigen Darstellern, Produzenten oder sonstigen bekannten Beteiligten besprochen. Hierbei versucht der Moderator Informationen über die nächste Folge in Erfahrung zu bringen und zusätzliches Hintergrundwissen aus Spekulationen sich bestätigen zu lassen.
Ein wichtiger Teil sind auch die Fragen der Fans gegen Ende der Show.

SPOILER: Bitte denk daran, dass in der Sendung davon ausgegangen wird, dass du auf dem aktuellen Stand der Dinge bist. Also zuerst Folge schauen - dann Talking Dead.

Da in Deutschland Serien vom AMC-Internetauftritt nicht direkt gesehen werden können, bieten wir den Service die Folgen, die in Youtube hochgeladen wurden, hier zu verlinken:

HintergrundBearbeiten

IGN begann mit ihrer Sendung (IGNs Talking Dead). Ab Staffel 2 adaptierte AMC den Namen "Talking Dead". Auf Grund des Copyrights gab IGN den Namen auf.

Staffel 1Bearbeiten

Gute alte ZeitBearbeiten

Walking Dead Episode 1 Review "Days Gone By" - IGN's Talking Dead05:09

Walking Dead Episode 1 Review "Days Gone By" - IGN's Talking Dead

Gute alte Zeit

Zuerst klärt Eric Moro darüber auf, dass sie jeweils die letzte Folge von The Walking Dead (TV-Serie) besprechen und damit man nicht gespoilert wird, sollte man die Show gesehen haben. Eric Goldman lobt die Serie und ist völlig begeistert. Als Grund dafür sieht er Frank Darabont, der einen guten Stil mitbrachte. Der Unterschied zu den übrigen Millionen von Zombiefilmen ist, dass die Story einige Jahre weitergeht und man sich in die Charaktere hineinversetzen kann. Die erste Episode ist dafür da, sich mit Rick Grimes zu identifizieren, wie er sich fühlt und wie er die traurige Situation wahrnimmt. Es wird kurz darauf eingegangen, dass es ein wirklicher Zombiefilm mit Kopfschüssen, blutigen Szenen und natürlich Zombies ist. Der Hauptpunkt liegt jedoch auf der Charakterentwicklung. Die Szene um Morgan Jones wird mit der Comic-Vorlage verglichen, in der eine ähnliche Szene stattfand. Als eine der besten Szenen wird die Tötung von dem Zombie (Fahrrad-Zombie) und gleichzeitig der Versuch von Morgan seine Zombie-Frau zu töten gesehen. Die besondere Schwere der Szene wird betont, dass nicht einfach abgedrückt wird, sondern vielmehr auf die harte Entscheidung eingegangen wird.
Sie gehen darauf ein, dass Darabont betont hat, dass er dem Comic folgen wird, allerdings auf seine eigene Art. Die beiden Moderatoren hoffen, dass sie noch mehr von Morgen Jones sehen werden. Sie bemerken, wie schnell die Story zu den Überlebenden im Camp vor Atlanta geht und wie gleich und doch verschieden es von der Comic-Vorlage ist.
Sie bemerken die vielen Überlebenden im Hintergund und zeigen einen Unterschied zum Comic auf, in dem Lori nur einen One-Night-Stand mit Shane hatte, in der TV-Serie jedoch eine Affäre unterhält. Eric Goldman hat die Befürchtung, dass dieses Verhalten den Charakter von Lori unsympathischer machen könnte - vor allem bei dem Hintergrundwissen, dass Rick kämpft um zu ihr zurück zu kehren. Allerdings findet Eric Moro, dass Shane in dieser Beziehung noch schlechter abschneidet, weil es den Eindruck erweckt, als ob er nur auf diese Situation gewartet hätte. Abschließend sprechen sie noch kurz über die Hintergrundcharaktere, von denen sie ausgehen, dass sie abgeschlachtet werden oder eine kurze Entwicklung erfahren dürfen und dann gefressen werden.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 5:09 Minuten

Gefangene der TotenBearbeiten

Walking Dead Episode 2 Review "Guts" - IGN Talking Dead03:13

Walking Dead Episode 2 Review "Guts" - IGN Talking Dead

Gefangene der Toten

Eric Moro begrüßt und weist gleich darauf hin, dass sich die Moderatoren uneinig sind über die 2. Folge. So sehr Eric Goldman auch die erste Folge liebte, war die zweite eine Enttäuschung. Er nimmt die Figur Merle Dixon nicht ab. Für ihn geht dieser rassistische Charakter zu Beginn der Show zu schnell.
Eric Moro wendet ein, dass sie viel mehr vom Camp sehen und unter diesen extremen Umständen die schlechte Natur des Menschen zum Vorschein kommt. Eric Goldman ergänzt, dass er nicht glaubt, dass sie Merle jemals ins Camp (zu den Kindern und Frauen) gelassen hätten mit seiner Einstellung.
Bei Glenn, einem der Hauptcharaktere des Comics, sind sie sich wieder einig, dass er ein sehr Inhaltsreicher Charakter ist, der gut dargestellt wird. Für Eric Goldman war die Abschlussszene, in der Glenn mit seinem Wagen voller Freude zurück fuhr, ein bisschen übertrieben. Er meint, dass Glenn hier einfältig wirkt. Er weist nochmal auf die blutige Szene in der sich Rick und Glenn mit Innereien beschmieren hin und dass an solchen Horror und Ekel-Szenen nicht gespart wurde.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 3:13 Minuten

Tag der FröscheBearbeiten

Walking Dead, Episode 3 Review "Tell It To The Frogs" - IGN Talking Dead03:19

Walking Dead, Episode 3 Review "Tell It To The Frogs" - IGN Talking Dead

Tag der Frösche

Dieses Mal beginnen sie mit dem Camp. Eric Goldman findet es besonders gut, dass hier auf das alltägliche Leben eingegangen wird, wie Shane Wasser holt, Dale versucht Frieden zu verbreiten etc. Eric Moro beschreibt, wie Shane in einem doppelten Licht bestrahlt wird. Zum einen hat er Lori belogen bezüglich Rick´s Tod und zum anderen kümmert er sich um Carl und versucht Rick von einem erneuten Gang nach Atlanta abzuhalten.
Sie beschreiben den neu eingeführten Daryl Dixon als etwas abgeschwächte Version von Merle, der mit seiner Armbrust so aussieht, als ob er nur auf die Apokalypse gewartet hätte. Eric Goldman geht nochmal auf Merle ein, der zu Beginn der 3. Folge auf dem Dach gezeigt wurde. Dieses Mal lobt er die Darstellung, wie Merle durch die einzelnen Stadien der Verwirrung, Selbstgespräche bis Selbstrealisation seiner Situation geht. Die abgeschnittene Hand sehen sie so, dass die Zombies Merle nicht erwischt haben, sondern er entkommen konnte.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 3:13 Minuten

VatosBearbeiten

Walking Dead Episode 4 Review "Vatos" - IGN's Talking Dead03:11

Walking Dead Episode 4 Review "Vatos" - IGN's Talking Dead

Vatos

Beide sind fasziniert von der Folge 4. Diese wurde von Robert Kirkman, dem Autoren der Comic-Buch Serie, erstellt. Er schrieb hier das erste mal an der Story mit Charakteren aus seinem Comic und neuen Charakteren. Die vielen Veränderungen des Storyverlaufes findet Eric Moro besonders gut gemacht, da sie immer an den Stellen passieren, wo man sich gerade wohl fühlt.
Sie beginnen zu beschreiben, wie die Gruppe sofort überzeugt ist, dass Merle entkommen konnte und betonen, dass die Verfolgung der Spuren sehr faszinierend war. Danach tauchen die neuen Gang Mitglieder auf. Eric Goldman hatte bislang das Gefühl, dass alle neuen Charaktere überzeichnet und zu extrem dargestellt werden. Zuerst dachte er, dass es auch hier wieder so sei, doch die plötzliche Änderung der Szene gefiel ihm sehr. Er fand die Vatos Gruppe allerdings sehr plausibel, denn es könnte sehr gut einige kleinere Gruppen geben, die in Atlanta zurückgeblieben sind.
Den Zombieangriff auf das Camp fanden sie als sehr überraschend. Mit den Beschreibungen und Andeutungen dachten sie zuerst, dass Merle wiederkommen wird. Eric Moro fand gut, dass der Tod von Amy wie im Comic dargestellt wurde. Auch die vielen Opfer (Ed, einige andere Camp-Überlebende) fand er für den Zombiefilm gut. Die Szene in der Andrea sich um die sterbende Amy kümmert fanden sie sehr stark. Diese emotionale Szene sieht Eric Moro gut aufgebaut mit der zu beginn dargestellten Fischerboot-Szene, bei der Amy und Andrea über ihren Vater sprechen.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 3:11 Minuten

Tag 194Bearbeiten

Walking Dead Episode 5 Review "Wildfire" - IGN's Talking Dead03:49

Walking Dead Episode 5 Review "Wildfire" - IGN's Talking Dead

Tag 194

Folge 5 wird als sehr langsam aufbauend mit einem großen Schocker am Schluss beschrieben. Eric Goldman fragte sich nach der letzten Folge, wie wohl der nächste Morgen aussieht. Man wusste, dass Amy sich in einen Zombie verwandeln würde, doch jeder erwartete, dass sie aufspringen würde. Stattdessen war der Verwandlungsprozess sehr langsam. Sie sprechen über Jim, wie die Gruppe herausfindet, dass er gebissen wurde und sich langsam verwandelt. Dabei stellt Eric Moro heraus, dass diese Szene ebenfalls im Comic vorkommt und Jim auch hier zu seiner Familie zurückkehren wollte.
Eric Goldman bemerkt, dass von Merle Dixon kaum noch die Rede ist. Am Tag zuvor hatten sich die Überlebenden noch Sorgen gemacht, dass er mit dem geklauten Lieferwagen das Camp unsicher machen könnte und nun denken sie kaum noch an ihn. Sie sprechen über den neuen Handlungsverlauf, der Rick und die Gruppe zum Zentrum für Seuchenkontrolle bringt. Dieser Ort ist ein Hochsicherheitskomplex, den es im Comic so nicht gibt. Die Schlussszene, in der die Gruppe vor der geöffneten Tür steht gibt Eric Moro das Gefühl eines Staffelendes, doch es ist erst Folge 5.
Er vergleicht das ZfS mit Resident Evil.[1] Sie spekulieren darüber, wieviel von Resident Evil in The Walking Dead übernommen wird. Allerdings finden sie es interessant mehr über den einzelnen überlebenden Wissenschaftler zu erfahren.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 3:49 Minuten

TS-19Bearbeiten

Walking Dead Episode 6 Review "TS-19" - IGN's Talking Dead04:04

Walking Dead Episode 6 Review "TS-19" - IGN's Talking Dead

TS-19

Eric Moro mag das Ende der ersten Staffel, doch es fühlt sich für ihn nicht wirklich abgeschlossen an. Eric Goldman ergänzt, dass ihm für die kurze Staffel ein richtiger Schlag am Ende fehlt. Etwas worüber man nachdenken und diskutieren kann. Er gibt aber zu, dass sie eine sehr gute Geschichte erzählt haben.
Sie sprechen über den neuen Handlungsort, der in den Comics nicht vorkommt und finden ihn sehr natürlich und die Story des Wissenschaftlers, der am Ende seiner Kräfte angelangt ist überzeugend. Er musste seine Frau und Kollegen sterben sehen und konnte kein Gegenmittel erstellen. Das kommt für sie überzeugend rüber. Sie lieben, wie die Charaktere auf ihn reagieren und wie sie erst denken, dass dies der Ort ist, an dem sie sicher sein können.
Sie gehen auf die einzelnen Charakterbeziehungen ein, wie der selbe Startpunkt zwischen Dale und Andrea sich anders entwickelt und wie Rick weiterhin nichts von Lori und Shane weiß, wobei Shane gerade erst versucht hat Lori sexuell zu vergewaltigen.
Sie hatten den Tod eines Hauptcharakters im näheren Umfeld von Rick erwartet, fühlen sich allerdings nicht betrogen, denn es wurden so viele Charaktere aufgebaut, erzählt und gezeigt, dass sie das Gefühl haben, genügend Zeit hierfür in der nächsten Staffel zu haben.
Sie gehen auf das Gespräch zwischen dem Doktor und Rick ein, bei dem er ihm etwas ins Ohr geflüstert hat. Sie gehen davon aus, dass er ihm etwas über den Bluttest gesagt hat. Eric Goldman möchte auch auch die Forschungsstation in Frankreich hinweisen, die kurz vor einem Durchbruch waren und sieht dort auch eine mögliche Entwicklungsrichtung.

Moderatoren: Eric Goldman, Eric Moro
Länge: 4:04 Minuten

Staffel 2 Bearbeiten

Zukunft im RückspiegelBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep104:00

Talking Walking Dead - S2 Ep1

Zukunft im Rückspiegel (AMC)

In "Zukunft im Rückspiegel" sprechen Eric Goldman und Matt Fowler über den Übergang von Staffel Eins in Staffel Zwei. Die Zuschauer sehen, dass die Charaktere das CDC hinter sich lassen und auf der Suche nach einem neuen sicheren Ort sind.

Dabei kommen sie auf die Anzahl der Beißer zu sprechen, die sich von Staffel Eins auf Staffel Zwei noch einmal verstärken sollen. Bezug nehmen sie dazu auf die Szene am Highway. Dort erlebt die Gruppe rund um Rick Grimes ein Horrorszenario. Eine Herde Beißer läuft über den Highway an dem sie sich gerade aufhalten und nach Vorräten suchen. Sie verstecken sich unter den Autos. Als Sophia denkt, dass die Herde vorbei ist, wird sie von zwei Beißern entdeckt. Verängstigt rennt Sophia vor den Beißern davon und gelangt somit in den Wald neben dem Highway. Rick folgt ihr und findet sie. Er versteckt Sophia und gibt ihr eine Beschreibung wie sie zur Gruppe zurückkommt. Matt Fowler ergänz, dass Ricks Anweisung für die verängstige Sophia verwirrend war. Für ihn wäre es besser gewesen, wenn er Sophia gesagt hätte, dass sie dort in dem Versteck bleiben sollte bis er zurückkommt.

Anschließend kommt die Sprache wieder auf die Beißer. Dabei gehen sie darauf ein, wie die Beißer, die einzelne Charaktere bedroht haben, getötet wurden. Erwähnt werden Rick, der seine Beißer mit einem Stein tötete, Daryl, der seine Armbrust nimmt und Andrea, die sich mit einem Schraubenzieher retten konnte.

Kurz sprechen Matt Fowler und Eric Goldman die Spannungen in der Gruppe an. Andrea fühlt sich von Dale als Kind behandelt, da sie nach ihrem Selbstmordversuch ihre Waffe nicht behalten darf. Ebenso geht es um Shane, der die Gruppe verlassen möchte. Andrea denkt ebenfalls darüber nach, die Gruppe zu verlassen. Des Weiteren fragt man sich nun wieder, was Edwin Jenner Rick im CDC ins Ohr geflüstert hat, da dies von der Gruppe unter den Tisch fallen gelassen wird. Ebenso findet Merle Dixon keinerlei Erwähnung mehr. Weder von der Gruppe noch von Daryl selbst.

Danach ging es um die Parallelen im Comic. Eine große Stelle ist die Verletzung von Carl durch einen Schuss. Diese Szene wird eins zu eins aus dem Comic übernommen. Fans der Comicserie kennen diese Stelle, waren sich allerdings nicht sicher, ob diese genauso in die Serie übernommen wird und wie sie umgesetzt wurde.

Am Ende der Folge sind sich Eric Goldman und Matt Fawler einig, dass sie die Premiere der zweiten Staffel sehr gut fanden und gespannt sind, wohin der Weg nun gehen wird.

Moderatoren: Eric Goldman, Matt Fowler
Länge: 04:00 Minuten

BlutsbandeBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep203:52

Talking Walking Dead - S2 Ep2

Blutsbande (AMC)

Eric Goldman sagt zu Beginn der Folge, dass diese Folge gegenüber der zweiten Folge aus der ersten Staffel eine großartige Entwicklung gemacht hat. Matt Fowler ergänzt, dass die Folge "Blutsbande" zwar eine etwas langsamere Episode ist, diese aber mit spannenden und intensiven Szenen daher kommt.

Zudem geht man auf den Charakter Shane ein. Dieser hatte in der vorherigen Folge erwähnt, dass er die Gruppe verlassen möchte. Als er auf der Farm ankommt und Rick sieht, überdenkt er noch einmal seine Entscheidung und bleibt bei der Gruppe. Es ist ein Versuch, Shane bei den Zuschauern auf deren gute Seite zu holen. Sie blicken zurück auf die Szene, in der RIck zur Farm rennt und seinen Sohn dabei trägt. Beide Moderatoren sind sich einig, dass diese Szene sehr realistisch rüberkommt und keine Hollywood-Rennerei darstellt.

Die beiden Moderatoren gehen des Weiteren auf die neuen Charaktere in der Serie ein. Der Anfang macht Maggie, die einen recht harten und taffen Eindruck hinterlässt nachdem sie den Beißer, den Andrea bedrohte, mit einem Baseballschläger umhaut. Weiter geht es mit Hershel. Er lebt auf der Farm und hat seinen eigenen Eindruck von der Apokalypse. Er denkt, dass die Beißer nur kranke Menschen sind, die man mit dem richtigen Mittel wieder heilen kann. Diese Geschichte kennt aber der Zuschauer zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Und dann gibt es da Otis.

Otis hat Carl in der letzten Folge angeschossen. Um Carl das Leben zu rette, geht er freiwillig mit Shane mit um die notwendigen Sachen für die Operation zu holen. Zum Ende der Episode erwähnen sie, dass die Zombieaction sehr gut dargestellt war.

Eric Goldman und Matt Fowler sind sich einig, dass diese Episode besser war als die Premierenfolge von Staffel Zwei.

Moderatoren: Eric Goldman, Matt Fowler
Länge: 03:52 Minuten

Die letzte KugelBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep304:10

Talking Walking Dead - S2 Ep3

Die letzte Kugel (AMC)

Matt Fowler sagt direkt zu Beginn dieser "Talking Dead" Episode, dass diese Folge der zweiten Staffel ("Die letzte Kugel") seine aktuelle Lieblingsfolge ist. Grund dafür ist, dass sie aufzeigt, dass nichts einfach kommen und sein wird.

Am Anfang der Folge "Die letzte Folge" bekommt der Zuschauer einen Spoiler. Man sieht Shane, wie er sich die Haare abrasiert. Dabei sieht man Flashbacks, was zwischen der letzten Folge und der aktuellen Folge geschehen ist. Der Zuschauer merkt, wer Shane wirklich ist und es fällt zudem schwer, Shane zu hassen oder gar zu mögen. Er hat einerseits einen Menschen den Beißern überlassen um Carl das Leben zu retten, andererseits hat er ein anderes Leben "weggeworfen" um dieses Ziel zu erreichen. Des Weiteren verschweigt er den Bewohnern auf der Farm und seiner Gruppe, wie Otis wirklich gestorben ist und denkt sich einfach irgendeine Geschichte aus.

Somit ist Otis Geschichte im TV gegenüber dem Comic anders. Im Comic überlebt er die Farm und bleibt auch dort zurück um auf die Tiere zu achten. Im TV stirbt er gleich in der zweiten Folge.

Des Weiteren gibt es in dieser Folge mehrere ernste Gespräche. Lori möchte, dass Carl stirbt, damit er als Kind nicht diese grausame neue Welt erleben muss. Für Loris Augen gibt es in dieser Welt keine Hoffnung mehr und es ist zunehmend schwerer ein Kind in dieser Welt groß zu ziehen. Zudem redet Glenn mit Maggie über Gott und ob er an ihn glauben soll oder nicht. Daryl und Andrea sind gemeinsam im Wald unterwegs und reden darüber, ob Andrea immernoch sterben möchte. Dabei entdecken sie einen Zombie, der im Baum hängt und andere Beißer im das Fleisch von den Beinen genagt haben. Dies stellt wieder die Frage, ob Andrea in dieser Welt überhaupt noch leben möchte.

Am Ende dieser "Talking Dead"-Folge sind sich beide Moderatoren sicher, dass sie diese Episode lieben.

Moderatoren: Eric Goldman, Matt Fowler
Länge: 04:10 Minuten

Die Cherokee RoseBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep403:50

Talking Walking Dead - S2 Ep4

Die Cherokee Rose (AMC)


ChupacabraBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep503:16

Talking Walking Dead - S2 Ep5

Chupacabra


BeichtenBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep603:20

Talking Walking Dead - S2 Ep6

Beichten (AMC)


Tot oder LebendigBearbeiten

Talking Walking Dead - S2 Ep703:41

Talking Walking Dead - S2 Ep7

Tot oder Lebendig (AMC)


NebraskaBearbeiten

Talking Dead - Nebraska Episode Review03:48

Talking Dead - Nebraska Episode Review

Nebraska


Am AbzugBearbeiten

Talking Dead - Triggerfinger Episode Review04:29

Talking Dead - Triggerfinger Episode Review

Am Abzug (AMC)


AusgesetztBearbeiten

Talking Dead - 18 Miles Out Episode Review03:50

Talking Dead - 18 Miles Out Episode Review

Ausgesetzt (AMC)


Sorry, Bruder!Bearbeiten

Talking Dead - Judge, Jury, Executioner Review03:24

Talking Dead - Judge, Jury, Executioner Review

Sorry, Bruder! (AMC)


Die besseren Engel unserer NaturBearbeiten

Talking Dead - Better Angels Review04:26

Talking Dead - Better Angels Review

Die besseren Engel unserer Natur (AMC)


Die MahdBearbeiten

Talking Dead - Beside The Dying Fire Episode Review05:49

Talking Dead - Beside The Dying Fire Episode Review

Die Mahd (AMC)


Staffel 3 Bearbeiten

AMC hat 16 neue Folgen von Talking Dead geordert [2]

Talking Walking Dead - "Seed" Episode Review05:38

Talking Walking Dead - "Seed" Episode Review

Die Saat (AMC)

 


Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.Juli 2014 um 16:18 Uhr geändert.
Leider hat noch niemand für diesen Artikel eine Patenschaft übernommen. Möchtest du diese erhalten, so melde dich bei einem Admin oder Helfer.
Seite drucken (Druckansicht)}}

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki