FANDOM


Tara Chambler tritt das erste Mal in der 4. Staffel von The Walking Dead auf. Gemeinsam mit ihrer Familie begegnet sie dem Gouverneur. Durch ihre Waffenkenntnisse wird sie später ein wichtiges Mitglied von Ricks Gruppe. Dabei war ihr Charakter in den Comics ganz anders angelegt.

Biografie Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Tara reagierte zunächst so kalt und feindselig, als sie den Gouverneur traf, als er sich in das Wohnhaus ihrer Familie begab. Sie wurde in unterschiedlichem Maße unhöflich gegenüber ihm dargestellt, selbst als Lilly darauf bestand, dass es nicht notwendig sei.

Als ihr Charakter weiter erforscht wird, sehen wir, dass Taras harte Fassade nur eine Fassade ist, die sie vermutlich aus Gründen der Selbsterhaltung oder Unsicherheit anlegt. In späteren Auftritten zeigt sie eine freundlichere, mitfühlende und ehrliche Natur. Manchmal zeigt sie sich spielerisch, wenn sie zum Beispiel mit Meghan ein Tag-Spiel spielt, oder wenn sie sich amüsiert darüber freut, wie sie mit Glenn und Rosita ein Yo-Yo in einer weggeworfenen Tasche findet.

Tara wird gezeigt, dass sie schwere Schuldgefühle für ihre Beteiligung an dem Angriff auf das Gefängnis, der letztendlich ihren Untergang verursacht hat, sowie für den Tod von Hershel Greene und unzähligen anderen Bewohnern ausspricht. Obwohl sie wenig oder gar keinen Einfluss auf den eigentlichen Kampf hatte, trägt sie immer noch die Hauptlast der Verantwortung, weil sie überhaupt dort gewesen ist. Diese Schuld erlischt schließlich, nachdem Tara in die Gruppe von Rick Grimes aufgenommen wurde und von ihm, sowie Glenn Rhee und Maggie Greene, Vergebung erhalten hat.

Während der fünften Staffel zeigt Tara zahlreiche Anzeichen für die Entwicklung von emotionaler Reife und innerer Stärke, was sich oft in ihrer wachsenden Freundschaft mit Eugene Porter zeigt. Die Stärke und Entschlossenheit, die sie später zeigt, gibt Eugene den Mut, dieselben Eigenschaften zu zeigen und Taras Leben zu retten, nachdem sie selbst schwer verletzt und bei einem Versorgungslauf für die Alexandria Safe-Zone bewusstlos geworden ist.

In der achten Staffel ist Tara viel kälter und rachsüchtiger geworden, besonders gegenüber den Saviors, und sie hat ein starkes Verlangen, sie alle zu töten, außer den Arbeitern und Gefangenen, um ihre Freundin Denise Cloyd und ihre Freunde Glenn zu rächen , Abraham Ford und Olivia. Dies zeigt, dass sie vollkommen bereit ist, menschliche Bedrohungen zu eliminieren, genau wie der Rest ihrer Gruppe.

Vor der Apokalypse Bearbeiten

Atlanta, Georgia Bearbeiten

Tara hat vor der Apokalypse eine Ausbildung zur Polizistin angefangen. Daher kennt sie sich gut mit Waffen aus und kann ihre Familie bis zu dem Zusammentreffen mit Rick, alleine verteidigen.

Zudem erzählt sie ihrer Nichte, dass sie früher eine Beziehung zu einer Frau hatte, die aber nicht lesbisch gewesen sei. Daher rührt auch ihre Zurückhaltung und ihr Misstrauen.

In der Serie Bearbeiten

In der Anfangsphase des Ausbruchs hatten Taras Schwester Lilly, ihr Vater David und Lillys Tochter Meghan Tara von der Akademie abgeholt und sich in einem Apartmentkomplex verschanzt. Für ungefähr ein Jahr räumte Tara fortwährend ihren Bereich von Wanderern. Sie wusste jedoch nicht, dass sie das Gehirn zerstören musste, um eines zu töten.

Staffel 4 Bearbeiten

Tara Chambler ist die jüngere Schwester von Meghan und war vor der Zombieapokalypse auf der Polizeiakademie, weshalb sie sich mit Waffen auskennt. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Vater David, Lilly und deren Tochter Meghan in einem Apartment.

Für Tara ändert sich die Welt mit der Begegnung ihrer Familie und des Gouverneurs, der sich den Chamblers als Brian Heriot vorstellt. Ihr Vater stirbt kurz darauf an Lungenkrebs, welchen er schon vor dem Ausbruch der Seuche hatte. Die Familie beschließt mit Brian fortzugehen, da sie glaubt, er könne ihnen Sicherheit geben, immerhin hat er die letzten Monate in dem Chaos dort Draußen verbracht und überlebt. 

Am nächsten Tag ist die Gruppe gezwungen zu Fuß weiter zu gehen, da sich ihr Fahrzeug nicht mehr starten lässt. Sie werden bald darauf von einer kleinen Herde Beißer angegriffen und Tara knickt mit ihrem Fuß um. Schlussendlich kann sie sich mit Lillys Hilfe in Sicherheit bringen. Brian ist derweilen über eine andere Gruppe gestolpert und die Chamblers werden ebenfalls Teil dieser. 

Dort lernt sie Alisha kennen und sie beginnen eine Beziehung. Nachdem der Anführer der neuen Gruppe gestorben ist, übernimmt Brian die Führung und erklärt den Leuten, dass es nun an der Zeit ist, eine Sichere Umgebung zu finden und er genau den richtigen Ort dafür kenne. In einem nahegelegenen Gefängnis haben sich böse und brutale Menschen niedergelassen und sie sollten diese vertreiben und den Ort für sich beanspruchen. Tara ist die erste, die von dem Plan begeistert ist.

Tara geht mit Brian zum Gefängnis, um den Bewohnern dort die Chance zu geben, zu fliehen, denn immerhin hat ihre Gruppe Hershel und Michonnegefangen genommen und wollen sie als Druckmittel benutzen. Sie beobachtet, wie ihr Anführer mit dem Anführer der Gefängnis-Gruppe zu verhandeln sucht, erkennt dabei aber schon, dass diese gar nicht auf den Kampf aus sind, der sich anbahnt. Rick will den Konflikt friedlich lösen und spricht Tara an, ob es das ist, was sie will. Sie schweigt, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Tara sieht mit an, wie Brian Hershel mit dem Katana tötet. 

Ein Kleinkrieg bricht los und Tara duckt sich erschrocken hinter den Panzer, den ihre Gruppe mit zum Gefängnis gebracht hat. Alisha sagt, sie soll sich zusammennehmen und mitkämpfen. Doch Tara will nicht und versucht schließlich zu fliehen. Aber sie schafft es nur, sich auf dem Hof des Gefängnisses in einem Käfig zu verstecken, denn überall scheinen Beißer zu sein. Von dort beobachtet sie, wie ihre Schwester hinzukommt, ihre Nichte tot auf dem Arm. Sie sieht, wie Brian Meghan erschießt, dieser selbst durch Michonne stirbt und ihre Schwester von Beißern aufgefressen wird.

Vollkommen apathisch wird sie von Glenn gefunden, der sie zwingt, mit ihm zu kommen, denn nur gemeinsam hätten sie eine Chance. Sie entschuldigt sich bei Glenn, überhaupt bei dem Angriff dabei gewesen zu sein und erklärt ihm, dass sie sofort erkannt hat, dass etwas falsch läuft, als Brian immer weiter auf Rick einredete, sich zu ergeben und auf keinen der Vorschläge einging, die er machte. Spätestens als Brian den alten Mann tötete, wusste sie, dass sie nicht kämpfen wird, denn der Angriff sei falsch. 

Zusammen schaffen es die beiden aus dem Gefängnis zu fliehen, doch Glenn ist vollkommen geschwächt und bricht in der Flucht bewusstlos zusammen. Tara rettet ihn vor einem Beißer, der ihn versucht zu beißen und sieht drei Fremde, wie sie ihr dabei zusehen. Sie stellen sich als Rosita, Abrahamund Eugene vor und nehmen Tara, wie Glenn auf ihrem Truck mit. Tara weiß, dass Glenn eigentlich seine Frau suchen will und notiert sich den Weg, den sie nehmen, sodass sie mit Glenn zurück gehen kann, als dieser später erwacht. 

Als Glenn erwacht wollen sie sich von dem neuen Trio trennen, doch die Drei kommen mit ihnen, da Eugene aus Versehen den Truck kaputt schießt. Als Glenn nach Tagen endlich einen Hinweis findet, dass Maggie auf dem Weg nach Terminus ist, machen sich die Fünf ebenfalls auf den Weg dorthin. Tara wird dabei die ganze Zeit über von Eugene angeflirtet, reagiert aber auf seine Annäherungsversuche nicht. Nach einer Weile kommen sie an einen Tunnel, wo sich die Wege der beiden Kleingruppen trennen. Tara verabschiedet sich von Eugene, indem sie ihm sagt, dass sie lesbisch sei, was der Wissenschaftler damit herunterspielt, dass er sich das schon gedacht habe. Danach geht sie mit Glenn in den Tunnel, wo sie sich aber schnell in einer Falle wiederfinden. Er ist eingestürzt und überall sind Beißer. Die beiden versuchen sich an ihnen vorbei zu schleichen, was ihnen soweit gelingt, doch dann bleibt Tara in dem Schutt stecken. 

Glenn möchte sie nicht zurücklassen und sie streiten. Plötzlich wird der Tunnel hell erleuchtet und die Herde Beißer ausgelöscht. Tara erkennt die Ankömmlinge als Eugene und seine Truppe, außerdem sind noch andere bei ihnen. Glenn umarmt Maggie und ist froh, sie zurück zu haben. Eugene hat Rosita so gelenkt, dass sie auf der anderen Seite des Tunnel auskommen und dort auf Tara und Glenn warten, doch trafen stattdessen Maggie und ihre Begleiter. 

Die Gruppe beschließt am nächsten Tag weiter nach Terminus zu gehen. Tara ist sich nicht sicher, was sie machen will, wenn sie dort ankommt. Sie wird sich wahrscheinlich Eugene anschließen. Am nächsten Tag erreichen sie endlich Terminus und werden herzlich begrüßt. Doch das Glück währt nicht lange und kurz darauf findet sie sich mit ihrer Gruppe eingesperrt in einem Waggon wieder. Bald darauf treffen auch Rick und seine kleine Gruppe ein. Er erkennt Tara sofort, sagt aber nichts.

Staffel 5 Bearbeiten

Durch Carols beherztes Eingreifen gelingt es der Gruppe schließlich, sich aus Terminus zu befreien. Sie spricht danach mit Rick über ihre Rolle im Angriff des Gouverneurs. Da er erkennt, dass sie nicht wusste, was er vor hat, vergibt er ihr und signalisiert ihr, dass er nichts dagegen hat, wenn sie bei ihnen bleibt. Auch Maggie kann ihr verzeihen.

Schließlich findet man Unterschlupf in der Kirche von Pater Gabriel, wohin ihnen auch die Gruppe um Gareth aus Terminus gefolgt war. Gemeinsam mit Rick und den anderen kann sie ihm das Handwerk legen und beobachtet, wie Rick und die anderen ihn und seine Gruppe kaltblütig töten.

Tara schließt sich Abraham, der nach Washington aufbrechen will. Auf dem Weg freundet sie sich weiterhin mit Glenn und Maggie an. Die drei Scherzen und versuchen sich die Zeit zu vertreiben, als Eugene plötzlich erklärt, dass er gar kein Wissenschaftler ist und nicht weiß, wie sie der Apokalypse umkehren können. Tara verhindert daraufhin, dass Abraham auf Eugene losgeht und ihn tötet. Da man nun nicht weiß, was man machen soll, beschließt die Gruppe, wieder zu Rick und die anderen zu fahren und kann angekommen an der Kirche, gerade noch rechtzeitig verhindern, dass diese dort von einer Gruppe Beißer überrannt wird. 

Schließlich begleitet Tara die anderen nach Atlanta, um Beth zu retten, doch als sie dort angekommen, können sie nur noch beobachten, wie Daryl Beths Leiche aus dem Krankenhaus herausträgt, in dem sie festgehalten wurde. Nur wenige Tage später muss die Gruppe außerdem noch Tyreese zu Grabe tragen, nachdem er von einem Beißer angefallen wurde. 

Desillusioniert begibt man sich schließlich auf den Weg nach Washington und muss während eines Sturms in einer alten Scheune Zuflucht suchen. Dort trifft die Gruppe auf Aaron, der sie einlädt, ihn in seine Siedlung zu begleiten. Nach einigem Zögern folgen sie ihm nach Alexandria, wo sie alle das erste Mal seit langem wieder zur Ruhe kommen. Tara erhält die Aufgabe, auf Vorratssuche zu gehen und muss dabei mitansehen, dass die meisten Bewohner der Siedlung keine Ahnung vom Kampf gegen Beißer haben. 

Bei einem weiteren Versorgungslauf gerät Tara in einen Streit mit Eugene, der sie dann jedoch gerade noch retten kann, als Aiden Monroe eine Granate abfeuert und sie hierdurch das Bewusstsein verliert. Man bringt sie nach Alexandria, wo sie auf der provisorischen Krankenstation versorgt wird und Eugene an ihrem Bett wacht, bis sie wieder zu sich kommt.

Staffel 6 Bearbeiten

Tara erfährt schließlich, dass Nicholas den Tod von Noah verursacht hat und fragt Maggie offen, warum sie nicht dafür sorgt, dass er ins Exil geschickt wird. Maggie entgegnet jedoch, dass Glenn dies nicht möchte, da er glaubt, er hätte eine zweite Chance verdient, so wie einst Tara. 

Auf der Station lernt Tara schließlich Denise Cloydkennen, die nur zögerlich in ihre Rolle als Ärztin hineinfindet. Als ein Notfall gebracht wird, ermutigt Tara sie, sich ihren Ängsten zu stellen, auch wenn die Patientin nur kurz nach ihrem Eintreffen verstirbt. Dennoch macht Tara ihr klar, dass sie unbedingt weitermache muss.

Denise nimmt sich Taras Worte zu Herzen und wird allmählich sicher. Während sich Tara immer noch erholt, kommen sich Denise und Tara allmählich näher. Es kommt schließlich sogar zu einem Kuss zwischen den beiden. Nur kurze Zeit später stürzt schließlich ein Turm ein, der bei einem Angriff der Wölfe beschädigt wurde und reißt ein Loch in die Umzäunung der Siedlung. Als etliche Beißer nach Alexandria strömen, rettet sie sich gemeinsam mit Rosita und Eugene in eine Garage retten. Als sie dort einen Weg nach draußen suchen, kommen sie in einem Keller, in dem der Wolf Owen Denise als Geisel festhält, während Morgan und Carol bewusstlos am Boden liegen. Sie könne nicht verhindern, dass der Wolf Denise mit nach draußen nimmt.

Tara will sofort etwas unternehmen, wird jedoch von Rosita zurück gehalten. Nachdem Carol wieder zu sich kommt, macht sie sich auf den Weg auf die Terrasse, wo sie Owen schließlich erschießen kann. Dann sieht sie, wie Denise sich in Sicherheit bringen kann und teilt dies Tara mit. Schließlich kämpfen alle zusammen gegen die Beißer und können sie mit Hilfe von Daryl und Abraham schließlich beseitigen.

Nur wenige Wochen später bringt Rick Paul Rovia nach Alexandria, der ihnen erzählt, dass er Teil einer Gemeinde namens Hilltop ist, die jedoch von den Saviours belagert und bedroht werden. Rick ist einverstanden, die Saviours zu töten, im Austausch gegen Nahrungsmittel und andere Vorräte. Tara ist zwar nicht wohl dabei, sie will Rick aber nicht in den Rücken fallen, auch wenn sie sich schmerzhaft an den Gouverneur erinnert fühlt.

Denise merkt, dass Tara grübelt und spricht sie darauf an. Tara sagt ihr daraufhin, dass sie sie liebt und fordert sie auf, sie und Heath auf einen längeren Versorgungslauf zu begleiten, was Denise jedoch ablehnt, da sie die einzige Ärztin ist und gebraucht wird. Sie verspricht ihr, ihr zu sagen, dass sie sie liebt, sobald sie zurückkehren wird. 

Tara kämpft schließlich an der Seite von Rick und den anderen gegen die Saviours. Vollkommen desillusioniert jedoch ob der Gewalt, die sie beobachtet, ist Tara schließlich froh, dass sie erst einmal mit Heath auf Abstand gehen kann und tritt gleich nach dem Angriff ihren Versorgungslauf an.

Getötete Opfer Bearbeiten

Diese Liste zeigt die Opfer, die Tara getötet hat:

  • Älterer Savior (verursacht)
  • Zia (verursacht)
  • Mindestens 13 unbekannte Saviours (10 neben Alexandrinern)
  • Zahlreiche Beißer

BesonderheitenBearbeiten

  • Vor Ausbruch der Seuche war sie an der Atlanta Police Academy.
  • Sie ist lesbisch
  • Im Camp findet sie eine neue enge Freundin, Alisha
  • Zusammen mit dem Governor (für sie auch Brian) kämpft sie gegen die Gefängisbewohner, da sie denkt, diese seien wirklich böse. Sie verliert ihre Schwester Lilly Chambler, ihre Nichte und Alisha
  • Nach dem Angriff auf das Gefängnis trifft sie zusammen mit Glenn Rhee auf das Trio: Abraham Ford,Eugene Porter und Rosita Espinosa. Seither ist sie mit den letzten drei genannten am häufigsten zu sehen.

SonstigesBearbeiten